Wenn die Arge, das Jobcenter die Miete direkt an den Vermieter überweist...

5 Antworten

Hallochen! Da du Mietschulden hattest und ich denke vor einer Kündigung gestanden bist und die Kosten durch den Leistungsträger beglichen wurde ( auch wenn es inform eines Dahrlehns ist ) hat die ARGE das Recht deine Unzuverläßigkeit anzunehmen und die Kosten für Miete,BK, und Heizung an den zuständigen Leistungsträger zukommen zu lassen! Deine Frage allein das du das Geld wieder bekommen willst um angeblich selbst dafür zu sorgen stellt eine betrugsabsicht im Raum! Warum willst du auf einmal wieder selbst dafür sorgen das du die Miete bezahlst? Also Gesetzeskonform kann dir die ARGE auf sogenannte Lebenszeit dir die Kosten für Miete und Heizung verweren und an den zuständigen Leistungsträger überweisen! Du kannst zwar einen Einspruch machen ( wobei ich sehr Neugierig wäre mit was du den Begründen willst ) oder gerichtlich dagegen vorgehen! Bei den Gerichtlichen Vorgehen hast du Anspruch auf kostenlosen Rechtsbeistand und du kannst dir beim Amtsgericht einen sogenannten Beratungsgutschein holen ( Kosten: 10€ )! Ich wünsche dir dabei viel Glück, aber du wirst keine Chance haben ( den Richter würde ich gern kennenlernen lol )!

du kannst es vereibaren ob die arge dir das geld für die miete mitüberweist oder ob die gleich an den vermieter überweisen der vermieter muss sowieso einen zettel ausfüllen er soll ein schreiben dazulegen das die miete gleich auf sein konto soll dann läuft das weiter bis du kein alg 2 benötigst, ausziehst oder es wieder selber zahlen willst

''Die Kosten für Unterkunft und Heizung sollen von dem kommunalen Träger an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden, wenn die zweckentsprechende Verwendung durch den Hilfebedürftigen nicht sichergestellt ist.''

http://www.buzer.de/gesetz/2602/a37307.htm


Aber ich verstehe das Problem hinter der Frage (noch) nicht. Die Miete muss ja eh gezahlt werden. Also ist es ja gerade egal, ob sie gleich an den Vermieter geht oder erst an den Hilfebedürftigen, der sie ja auch zahlen muss.

das kann man als Mieter jederzeit so ändern wie man will, der Arge gegenüber.


0

Abmeldung von ALG2 bei Selbstständigen, dann wieder Anmeldung. Wie sieht das Jobcenter das Vermögen?

Hallo zusammen,

ich bin selbständig und stocke momentan durch das jobcenter auf. Man darf ja bei der Beantragung der Unterstützung ein gewisses Vermögen besitzen. In meinem Fall ca. 6000,- EUR bar oder auf dem Konto.

Nun zu meiner Frage:

Ich erwarte wieder einen guten Auftrag. Hoffe das nach dem Auftrag ein weiterer kommt und das endlich mein Absprung von der Arge ist. Aber eins ist mir nicht ganz klar.

Aber nehmen wir mal folgende Situation an:

  • ich bekomme den Auftrag und rechne 5000,- EUR ab.
  • nach einem Monat merke ich dass kein weiterer Auftrag folgt.
  • ich beantrage wieder die Unterstützung beim Jobcenter
  • mit dem lezten Auftrag habe ich nun ein Gesamtvermögen von ca. 4000,- EUR auf dem Konto.

Ist das möglich oder wird das Jobcenter wissen wollen, wieviel ich in der Zeit zwischen der Abmeldung und der Wiederanmeldung verdient habe, und mir dann ggf. die Bewilligung verweigern?

Wenn man ein gewisses Vermögen besitzen darf, spielt es eine Rolle, wann man dieses Vermögen verdient hat? (also kurz vor dem Antrag oder lange davor?)

Vielen Dank vorab für jegliche Hilfe! Gruß

...zur Frage

Das jobcenter überweist meine Miete direkt an den Vermieter ich möchte aber selber Überweisen kann ich das umstellen?

Jobcenter überweist meine Miete direkt an den Vermieter ich möchte aber selber Überweisen kann ich das umstellen?

...zur Frage

Hartz IV und BetriebskostenGUTHABEN

Hallo, wir haben nun die Betriebskostenabrechnung erhalten und würden über 600 euro zurückerhalten!!! manno, jetzt kurz vor weihnachten echt super.. das jobcenter überweist die miete direkt an die mietfirma, aber kann man die nicht fragen ob sie es an UNS überweisen könnten? früher haben wir unsere miete noch selbst bezahlt (zwar auch vom jobcenter) aber die arge hat sich nie darum geschert was ich zurückerhalte oder nicht.

es ist so gemein... könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

FerienJob - Mutter bekommt ALG2/Hartz4 Was tun , Weiß nichmehr weiter?

Hi wie bereits oben beschrieben fange ich wohl demnächst einen FerienJob an , leider "lebt" meine Mutter von Hartz4 & ich bin in der Bedarfsgemeinschaft... -Kurz zu mir 21 Jahre , weiblich , Schülerin - Mein Problem ist , ich bekomme für diese 4 Wochen ca. 3 - 4.000 € , dann wird wohl oder sicher dieses Geld meiner Mutter berechnet bzw. diese bekommt das Geld gekürzt , oder ? Was soll ich tun ? Ich kann doch nichts dafür, dass meine Mutter von H4 lebt .... Der einzigste Ausweg ist doch, dass ich ausziehe , da falle ich aus der Bedarfsgemeinschaft kann aber arbeiten gehen & meine Mutter bekommt weiterhin Unterstüzung von der ARGE/JobCenter .... Wie sieht es aus , wenn ich "ausziehe" kann ich jederzeit wieder zurück nach Hause ( zur Mutter ) ziehen ? Was passiert wenn dazwischen 1, 2 oder 3 Jahre liegen & ich in dieser Zeit einiges angespart habe ? Wird auch dieses Geld, dann auch wieder meiner Mutter berechnet ( Sobald ich in die Bedarfsgem. meiner Mutter wieder aufgenommen werde ) ?? -- Was soll ich tun ? Was ist das sinnvollste ? Ausziehen & wieder Einziehen ? Weiss nicht wat ich tun soll:( ... Hey, da will JEMAND arbeiten gehen & einem werden nur Steine in den Weg gelegt....& auch 1000 Sachen sprechen dagegen .... :/

Bitte um Eure Mit-Hilfe, Tipps & eure Meinungen :)

( Vorab JA ich bekomme ca. 3 - 4000 € für diesen FerienJob ausgezahlt & JA diese Firma ist in Deutschland )

Vielen Dank an ALLE !!!

...zur Frage

Miete von Arge nicht weitergeleitet was kann passieren von DER ARGE? (nicht Vermieter )

Wenn man die Miete bekommen hat von der Arge bzw eine teilzahlung,aber den teil mal 1 monat nicht weitergeleitet hat was ist zu befürchten ? Sperre oder was denkt ihr?

...zur Frage

Kann jeder Hartz IV 4 beantragen?

Hallo Leute, ich komme einfach nicht drumherum und muss nun Hartz 4 beantragen.

Habe mich im Januar 2017 selbstständig gemacht, ( Kleinunternehmergewerbe / Vollerwerb keine Nebentätigkeit ), doch wie bei jeder Selbstständigkeit läuft es eher schlecht als recht!

Nun müsste ich Hartz 4 beantragen ( bzw. eine Aufstockung ), doch finde ich es irgendwie "peinlich" aufs Amt zu gehen. Fühle mich da sehr sehr "unwohl".

Ich bin mir sicher, dass seitens des Job-Centers mit allen Mitteln versucht wird, meine Selbstständigkeit zu beenden bzw. mir den Traum der Selbstständigkeit auszureden.

Allerdings bin ich mir sicher, dass meine Selbstständigkeit in Zukunft Sinn macht. Es braucht nun mal seine Zeit!

  • Kann eig. JEDER Hartz 4 beantragen bzw. steht die "Grundsicherung" jedem zu ?

*Ich bin weiblich / 27 Jahre

Sollte ich einfach ein Termin ausmachen und hingehen ? Ich finde es sowas echt sowas von peinlich :-/ :-(...Drücke mich jetzt schon seit Monaten, um endlich einen Termin auszumachen.

Danke für eure Hilfe...

Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?