Wenn der Spruch "Der Klügere gibt nach" zutrifft, gibt es dann nur noch Dummköpfe auf der Welt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Es ist nun mal die Eigenart solcher Sprüche dass sie immer nur in bestimmten Situationen zutreffen

Ein Spruch - Urheber unbekannt : 

Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Schönes Wochenende.

Nachgeben für sich betrachtet ist kein Beweis für Klugheit (Intelligenz).

Es hängt sehr von den Umständen ab, unter denen man nachgibt.

Wer aus Prinzip nachgibt, um klug zu erscheinen, war es nie und ist der Dumme. Womit sich die Zahl der Dummköpfe nicht erhöht hätte :-)

Ich denke es gibt sehr viele Dummköpfe auf der Welt, welche nicht im Stande sind, nachzugeben. Und vertrete die Meinung, dass jeder einen entwickelbaren Bewusstseinszustand hat.
Menschen, die im Egobewusstsein bleiben, verteidigen dieses und sehen keinen Grund, nachzugeben, sie würden dann ja Schwäche zeigen bzw. den kürzeren ziehen.
Man kämpft dann um im Recht zu bleiben.
Und das ist schon etwas dumm mmn.
Dennoch nutze ich Dummheit nicht abwertend, sondern als Möglichkeit, sich zu entwickeln.
Albert Einstein soll zitiert haben, dass er sich sicher sei, dass die Dummheit der Menschen unendlich sei.
Ich schließe mich an, bedenkt man, wie wir Menschen unseren Lebensraum behandeln, wie krank unsere Gesellschaft ist.
Aber ich spreche nicht von richtig oder falsch. Es ist menschlich.

ich habe deine Fragestellung nochmals anders verstanden, demnach, Ja, der Grossteil is ziemlich dumm.

1

Was möchtest Du wissen?