Wenn der Schütz anzieht und der Motor nicht läuft, ist er dann defekt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Reihenfolge der Fehlersuche (spannungsfrei!):

  • Vorsicherungen visuell überprüfen. Ist eine ausgelöst oder defekt, so kann der Motor nicht anlaufen
  • Motorschutz überprüfen. Hat er ausgelöst, so muss man ihn - je nach Einstellung - resetten. Den Durchgang der Kontakte (1/L1-2/T1, 3/L2-4/T2, 5/L3-6/T3) messen. Mehr als 1 Ω sollten es nicht sein
  • Schütz überprüfen. Mit dem Schraubendreher in der Mitte des Schützes die Kontakte herunterdrücken. Dabei den Durchgang der Kontakte (1/L1-2/T1, 3/L2-4/T2, 5/L3-6/T3) messen. Mehr als 1 Ω sollten es nicht sein
  • Die Wicklungen messen: T1-T2, T2-T3, T3-T1. Die Widerstandswerte sollten in etwa identisch sein. Ist ein Wert besonders hoch, so ist eine Wicklung defekt oder evtl. der betreffende Schleifkontakt

Unter Spannung kannst Du folgende Messungen mit dem Duspol vornehmen:

  • Bei Schraubsicherungen die Messspitze in die Öffnung neben dem Glas stecken und jeweils gegen die nächste Sicherung messen (400 V). Fehlt eine Spannung, so ist eine Sicherung defekt
  • Bei Sicherungsautomaten machst Du diese Messung an der CEE-Steckdose. Reihenfolge im Uhrzeigersinn von unten ausgehend: PE, L1, L2, L3, N. Fehlt eine Spannung, so ist der Fehler in der Elektroinstallation
  • Gleiche Messungen am Schütz: L1-L2, L2-L3, L3-L1. Fehlt eine Spannung, so liegt der Fehler in der Gerätezuleitung (gequetscht, angenagt, Kontakt im Stecker abgefackelt o.ä.). Abgebrannte Steckerkontakte passieren gerne, wenn keine Aderendhülsen aufgepresst wurden.
  • Spannung der Kontaktstrecken bei angezogenem Schütz messen: 1/L1-2/T1, 3/L2-4/T2, 5/L3-6/T3. Die Spannung muss jeweils gegen 0 V sein. Ist die Spannung deutlich höher, so ist definitiv das Schütz defekt.
  • Spannung der Kontaktstrecken bei resetteten Motorschutzrelais messen: Die Spannung muss jeweils gegen 0 V sein. Ist die Spannung deutlich höher, so ist definitiv das Motorschutzrelais defekt.

Sind alle diese Messungen OK, dann kann's eigentlich nur noch am Motor liegen.

Vielen Dank, ausführlicher geht es ja kaum noch 😄 Klingt für mich als Laien recht kompliziert. Da hol ich mir doch glaube ich mal einen Fachmann an die Seite bevor ich zappelnd auf dem Boden liege. Kraftstrom ist ja doch eine andere Hausnummer als "normale" Steckdosen.

0
@Flomiwa

Weise Entscheidung. Ohne Ahnung sollte man sich lieber von Drehstrom fernhalten.

0

das kann auch mit dem schütz zusammnen hängen. manchmal kontakten die nicht richtig, wenn sie duchgebrannt sind etc...

es gibt aber noch andere wahrscheinlichkeiten z.B. wenn noch ein Motorschutzschalter im Spiel ist. oder, das wäre natürlich echt zufall, wenn an der steckdose 2 von 3 phasen ausfallen und die, die noch da ist, zufälligerweise die ist, die die sterung verorgt. die chance dafür ist immer hin 3 zu 1.

lg, Anna

Danke Dir. Steckdose ist OK. Motorschutz gibt es nicht. wurde seinerzeit nicht verbaut. Macht vielleicht Sinn das nachzurüsten. Dann will ich mal die Schütze durchmessen.

0

Mess doch mal als aller erstes alle Kontakte vom Relais, ob diese die Spannung durchlassen.

Klemm wenn möglich die Leitung vom Motor ab die zum Schütz gehen.

Wenn nur einer davon ausfällt, kommt der Motor nicht auf Touren oder der Motor klemmt.

Wenn ich direkt am Motor messe, kommen dort gerade mal 0,5 Volt pro Ader an. ?? Ich glaube mein Multimeter ist defekt.

0

ist eine stern/dreieck kombination -> motor abklemmen (vorher adern gemäss dem klemmbrett mit U-V-W und X-Y-Z markieren!) und dann mit einer prüflampe nachdem du den einschalter betätigt hast von X nach N, Y nach N und Z nach N prüfen ob alle 3 phasen ankommen.

weiters bei ABGESCHALTETER spannung den sternpunkt suchen und mit durchgansprüfer bei manuell betätigtem schütz den durchgang auf der vis a vis seite der sternpunktklemmen am schütz prüfen.

weiters durchgang am klemmbrett von U nach X, V nach Y und W nach Z prüfen.

Wie sehen denn die Kontakte des Schützes aus?

Wenn einer von denen abgebrannt ist und nur 2 von 3 Phasen auf den Motor kommen, läuft er nicht. Du solltest zunächst mal das Schütz prüfen und ggf. mit einem anderen Schütz einen Test machen, bevor Du den Motor schrottest.

Wenn du kein Elektrofackraft bist und nicht im Bereich Elektronik ausgebildet bist, solltest du nicht den Motor unter der Spannung untersuchen und reparieren sondern eine Elektro Fachkraft.

Hier das Bild

So sieht es im Schaltkasten aus - (Technik, Technologie, Elektrik)

...und nicht über den grün/gelben wundern. Soweit ich herausgefunden habe, wurde der Blaue damals als Schutzleiter verwendet.

0

Was möchtest Du wissen?