Wenn der Mann sich nicht traut, wie kann Frau ihn helfen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Zunächst einmal gebe ich dir recht. dass diese "besser die als keine"-Einstellung und das Mitnehmen von Sexgelegenheiten in eher kürzeren Beziehungen leider ziemlich verbreitet ist -- und das nicht nur unter Jugendlichen, sondern in jedem Alter. Eine Frau sollte sich grundsätzlich nicht auf dem Silbertablett präsentieren, sondern darauf achten, ob wirklich beide Gefühle füreinander haben.
  • Zweitens stimme ich dir ausdrücklich zu, dass "Frauen, die den Mann erobern" oftmals völlig falsche Ausgangsbedingungen für eine Beziehung setzen oder nur zu Sex oder Mitnahmebeziehungen führt.
  • Jetzt zu deiner Frage: Erstens rate ich auch in der heutigen Zeit davon ab, zu viel über Messengerdienste zu erledigen. Suche den persönlichen Kontakt, alles andere führt nur zu Missverständnissenn und nicht zu Lösungen. 
  • Ratschlag 1: Was bei Männer sehr gut funktioniert, ist die Bitte um Hilfe, falls sich solche Situationen ergeben. Computerprobleme, Autoprobleme, irgendwas womit der betreffende Mann sich höchstwahrscheinlich gut auskennt (aber nur wenn das zutrifft). Das machen auch Frauen, die den Mann nicht wollen, sondern nur benutzen -- es ist also neutral und technisch versierte Männer sind es gewohnt, Hilfestellung zu geben. Dabei hat man dann Gelegenheit zum Plaudern, man kann sich vielleicht mit einer Einladung bedanken und so weiter. 
  • Ratschlag 2: Einfach locker und lässig plaudern, wenn es mal möglich ist und dabei so unauffällig wie möglich entsprechende Aktivitäten oder Unternehmungen erwähnen, die man gerne macht oder machen würde. Nicht den Mann fragen, aber den Gedanken plazieren. Wenn er halbwegs auf Zack ist, nutzt er die Gelegenheit und fragt, ob ihr das nicht zusammen machen wollt. Über den Jahrmarkt ziehen, schwimmen gehen, klettern ausprobieren (falls er das kann), Tanzkurs oder dergleichen. Wenn ein Mann interessiert ist, sucht er ja auch nach Ideen und springt darauf an.
  • Ratschlag 3: Der bewährte Klassiker ist ja immer wieder die Hilfe von Freunden oder Freundinnen. Das ist nicht gleich Kuppelei, sondern viel harmloser. Aber wenn jemand eine Party gibt, kann man den durchaus bitten, auch X einzuladen, wenn die sich irgendwie kennen. die stehen zusammen, die Party wir erwähnt und "hey, du kannst auch gerne kommen". Unkompliziert, unverfänglich. Wenn das die interessierte Frau macht, ist das seltsam; aber wenn das ein Freund oder eine Freundin macht, vergibt derjenige sich damit nichts und du hast ihn mal in einem Raum zusammen und kannst flirten.

nicht mehr zu "allen" so klasse sein, sondern nur noch zu ihm, damit er den Unterschied merkt, dann nimmt er das Flirten eher ernst.

und wenn er dann "lange" keine weitere Reaktion zeigt, ... das von manni94 probieren : treffen, was trinken gehen ... "Vielleicht auch mit der Notlüge, dass Du ihn gerne um seinen Rat bitten möchtest (lass Dir was einfallen).

Ich kann Deine Bedenken nur bedingt nachvollziehen. Wenn sich die Frau mir gegenüber neutral verhält - also "zu mehreren so Klasse ist" wie zu mir - würde ich nicht in die Offensive gehen, sondern von ihr ein Signal erwarten.

Du musst ihn ja nicht zu einem Kaffee einladen, kannst ihn ja auch fragen, ob er nicht Lust hätte, nach der Arbeit mit Dir noch was trinken zu gehen. Vielleicht auch mit der Notlüge, dass Du ihn gerne um seinen Rat bitten möchtest (lass Dir was einfallen).

Hetero und dennoch verliebt in einer Frau?

Hallo. Ich habe ein Problem über das ich mit niemandem reden kann. Ich bin so durcheinander. Ich weiß selbst, dass es eigentlich keine Lösung gibt, zumindest nicht schnell und schon gar nicht einfach. Aber ich muss mich einfach austauschen und hoffe auf eure Erfahrungen mit dem Thema...

Ich bin 30j und bin Hetero, hatte einige Beziehungen mit Männer die sehr intensiv und langjährig waren. Zur Zeit bin Ich Single weil mich die Männerwelt nicht Reizt. Nun ist der Punkt gekommen wo ich mich in einer Frau verschaut habe und es nicht wirklich ein ordnen kann. Ist das jetzt nur eine Phase oder stehe ich doch auf Frauen. Es ist eine Arbeitskollegin 5jahre jünger anfangs hat man sich beim vorbeifahren gesehen ,haben wild gewunken Lichthupe gegeben halt wie ein Teenager gefreut . Bis zu dem Zeitpunkt war alles normal und ich dachte cool mal eine Person die das leben nicht so ernst nimmt . Doch nach ein Paar Wochen hat Sie immer wieder meine nähe gesucht Sie hat meist vor mir Feierabend und wünschte mir einen schönen Tag oder einen schön Feierabend. Ab den Zeitpunkt habe ich mir meine ersten Gedanken gemacht. Mh will sie mehr? Da stimmt etwas nicht. Ich gab ihr meine Nr. und Sie meldete sich nach wenigen Sekunden was mich sehr gefreut hat. Nach und nach habe ich heraus bekommen das Sie Lesbisch und Vergeben ist. Anfangs haben wir meist nur Hallo geschrieben. Nach und nach wurde es häufiger mit dem schreiben Zwar nicht jeden tag und nicht nur ein Hallo sonder etwas mehr.Seit ein paar Tagen suche ich den Kontakt zu ihr um die Deutungen die sie mir macht zu deuten. (Warum suchst du meine nähe oder warum kommen wir beide aus dem grinsen nicht mehr raus und warum ist es schön mit dir zeit zu verbringen auch wenn es nur 5 min sind aber wir haben immer etwas zu sagen. ) Diese fragen stelle ich mir und kann mir sie nicht wirklich beantworten ja vielleicht ist besser sie drauf ansprechen. Mein Problem ist Sie schreibt mich nie an immer mache ich den ersten Schritt und wenn wir schreiben dann auch nur wenn sie am arbeiten ist oder sie alleine ist. Ihre Freundin ist sehr Eifersüchtig ( was auch meine Arbeitskollegin sehr stört und mir sagte es sei ihr egal soll sie doch machen habe eh kein bock mehr drauf). Nach und nach habe ich mich in der Frau verliebt Sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich weis eigentlich ich muss sie mir aus dem Kopf schlagen sie ist vergeben und das schon seit 7 Jahren. Wenn wir geschrieben haben schrieben wir meist etwas von arbeit oder Humorvolle dinge und mit viel Phantasie was das flirten angeht waren aber sehr dezent. Sie weis nicht das ich Gefühle für sie entwickelt habe Sie denkt das ich zu 100% auf Männer stehe daher denke ich das sie um sich zu schützen nicht den großen Kontakt zu mir sucht. Wir haben nie über Telefon fragen gestellt wie z.b. wie alt bist du oder bist du vergeben immer persönlich gefragt wo ich gemerkt habe Sie hat doch Interesse. Was soll ich denken ist es rein Freundschaftlich oder doch mehr.

...zur Frage

Nicht getraut ihn anzusprechen. Was tun?!?!

Hey ihr da draußen,

gestern in nem Club hab ich so einen Typen gesehen, den ich echt süß fand. Ist n Arbeitskollege von meiner besten Freundin, die auch mit war... aber er ist eher schüchtern und ich finde es auch cooler, wenn die Männer den ersten Schritt machen. Ist ja oft so, Frauen wollen eben erobert werden. Hab aber auch gehört, dass manche Männer sich auch einfach nicht trauen... Dass sie sich auch manchmal wünschen, die Frauen sollen den ersten Schritt machen. Aber Frauen wollen erobert werden, oder etwa nicht??? Jedenfalls hab ich ihn in Facebook gefunden und meine Frage an euch ist jetzt: Soll ich ihm ne Anfrage schicken? Wenn er sie annimmt, was schreib ich denn dann? Einfach was ich denke oder wie? Oh oh ich weiß es echt nicht...

Also ich bedanke mich schon mal für hoffentlich hilfreiche antworten. mfg!!!

...zur Frage

Mögen Männer es wenn die Frau den ersten Schritt macht?

Unzwar frage ich mich ,ob es schlimm ist wenn frauen den ersten schritt wagen ,wenn sie merken das der Mann interesse hat ??? oder ist es wirklich so dass der "jagdinstinkt" geweckt werden sollte bzw eine herausforderung interessanter für die männer ist ??

...zur Frage

erster schritt junge oder mädchen?wer?

findet ihr dass der junge den ersten schritt machen sollte? denn ich will was von nem junge und er  halt auch sozusagen von mir aber er traut sich nicht den ersten schritt zu machen (er hat eine sozialphopie und hatte depressionen) ich selber würde den ersten schritt machen, aber wie?

...zur Frage

mögen männer es wenn die frau den ersten schritt machen? (ihn zuerst küsst)

... mhm ja

...zur Frage

Als Frau "ersten Schritt" tun- mögen Männer das?

Als Frau "ersten Schritt" tun- mögen Männer das? Oder ist es so, dass Sie sich dann im Verlauf dran gewöhnen und dann nicht mehr die Initiative ergreifen? Kann eine Beziehung so beginnen und gut verlaufen, wenn die Frau am Anfang den oder mehrere "ersten Schritte" in die Wege geleitet hat? Wollen bzw. männer das? Danke für Eure Antworten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?