wenn der Führerschein bei 18 Pkt weg ist, wann bekomme ich es wieder und wieviel Kostet mich es dann

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nötigung ist eine Straftat. In der Regel dauert es ein paar Wochen wenn nicht sogar Monate bis Du einen Strafbefehl erhältst. Diese Zeit solltest Du nutzen um freiwillig ein Aufbauseminar zumachen, das würde Dir beim Stand von 13 Punkten 2 Punkte Rabatt bringen. Damit kämst Du dann "nur" auf 17 Punkte wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte und ein Urteil fällt. (Ausnahme: Du hast in den letzten 5 Jahren bereits ein Aufbauseminar gemacht)

Hast Du beim Stand von 8 bis 13 Punkten eine schriftliche Verwarnung der Fahrerlaubnisbehörde bekommen?

Bei 18 Punkten wird Dir nach § 4 Abs 3 Nr. 3 die Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate entzogen. In der Regel musst Du vor Neuerteilung eine MPU machen die Dich etwa 340€ kosten wird. Nach Neuerteilung bist Du wieder Punktefrei.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__4.html

Die Fahrerlaubnis selbst musst Du nur dann neu machen wenn es berechtigte Zweifel an Deinen Fähigkeiten gibt ein Kraftfahrzeug zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franticek
22.01.2013, 22:51

Ich habe nicht nachgesehen, aber ist es nicht so, dass auch bei 14-17 Punkten eine Verwarnung kommen muss? Ich sehe hier nämlich eher, dass diese Verwarnung kommt mit der Mitteilung, dass bei 18 die Fahrerlaubnis weg ist usw, und dass dann die Punkte erst mal auf 17 reduziert werden. Ich glaube im Moment nicht, dass jetzt schon der Entzug und die MPU kommt. Aber ... lange hin ist es nicht mehr, es muss nur noch ein einziges Pünktchen dazukommen.

0

Erst Mal vorab: Wenn Du in einem Verfahren Beschuldigter bist, darfst Du lügen, daß sich die Balken biegen, ohne daß Dir irgendwelche Konsequenzen drohen - ein Zeuge hingegen ist zur Wahrheit verpflichtet und macht sich bei einer Falschaussage selbst strafbar. "Aussage gegen Aussage" stimmt also so nicht - der Richter wägt ab, welcher Aussage er mehr Glauben schenken kann und dabei hast Du einen Nachteil.

Bei 18 Punkten wird Dir dann die Fahrerlaubnis entzogen, d.h. Dein Führerschein landet im Schredder. Die Sperrzeit beträgt mindestens 6 Monate, frühestens 3 Monate vor Ablauf der Sperrfrist kannst Du einen Antrag auf Wiedererteilung stellen.

Eine neue Fahrprüfung mußt Du nicht ablegen, allerdings wird eine MPU wegen Punkten angeordnet.

Dazu ein kleiner Tipp: Der Gutachter betrachtet Dich als charakterlich nicht geeignet ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen. Die Vorwürfe, die Dir hier von anderen Benutzern entgegengebracht wurden, sind harmlos im Vergleich zu den Fragen, die Dir der Gutachter stellen wird! Reagierst Du dann ähnlich, bist Du bereits durchgefallen!

Die MPU kostet Dich übrigens 347,48€. Nebenkosten sind unterschiedlich, je nachdem wie Du Dich auf die MPU vorbereiten willst - in Deinem Fall wäre wahrscheinlich eine verkehrspsychologische Beratung angebracht, Die Kosten beginnen bei etwa 300€.

Mit dem neuen Führerschein beist Du dann auch wieder auf 0 Punkten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 18 Punkten ist er einfach komplett weg, vollständig - Du bekommst ihn nicht wieder ...

Das bedeutet: nach einer evtl. verhängten Sperrzeit mußt Du ihn völlig neu machen, da Du offensichtlich nicht verstanden hattest, daß das kein Freifahrtschein ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atalay
22.01.2013, 21:45

Ja das er völlig weg ist war mir ja klar, aber wozu muss man ein MPU machen um es wiederbekommmen zu dürfen oder etwa nicht? Und die Speerzeit ist mir ja auch bewusst..lediglich nicht ob man komplett neu zu Fahrschule muss z.b

0
Kommentar von Crack
22.01.2013, 22:04

@ Midgarden:

Das ist Unsinn!

3
Kommentar von Geko1
23.01.2013, 07:07

Bitte Leute schreib nicht so einen Schwachsinn wenn ihr Null Ahnung habt!!!!!!!

1

Bei 18 Punkten ist dein Führerschein komplett weg und kommt auch nicht einfach so wieder.

Du musst ihn nach einer bestimmten Sperrzeit und nach Bestehen einer MPU komplett wieder neu machen. Incl. Fahrschulgebühren, Fahrstunden, Prüfung etc.... Es ist also quasi so, als hättest du noch nie einen Führerschein besessen.

Du solltest dir aber echt mal überlegen, ob es so eine gute Idee ist, jemals wieder hinterm Steuer zu sitzen. Anscheinend bist du eine tickende Zeitbombe und eine Gefahr für die Menschheit, wenn du mit dem Auto unterwegs bist... Oo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atalay
22.01.2013, 21:58

Naja erstmal danke für die Info und eine tickende Bombe bin ich mit Sicherheit nicht.

1.)wegen telefonieren am Steuer (auf dem Parkplatz während Motor läuft) 1 Pkt und keine Gefährdung

2.) weil ich den vorderen Kennzeichen rechts an die Scheibe getan habe, weil der Halter Ca.40 min davor abgebrochen ist.2 Pkt und keine Gefährdung

3.) 1x parken im Behindertenparkplatz, weil ich die Markierung nachts vor dem Haus vom Kollegen nicht gesehen habe und vielleicht nicht mal ne std geparkt habe..auch keine Gefährdung

Ich habe viel dumme Pkt bekommen ohne jemand gefährdet zu haben von den ganzen Pkt

Nicht jeder Pkt oder Punkte machen ein zum Monster !!!

0
Kommentar von Crack
22.01.2013, 22:20

@ xXSoDeliciousXx:

komplett wieder neu machen. Incl. Fahrschulgebühren, Fahrstunden, Prüfung etc.... Es ist also quasi so, als hättest du noch nie einen Führerschein besessen.

Nein, nur dann wenn berechtigte Zweifel daran bestehen ein KFZ führen zu können. In diesem Fall also eher nicht.

0
Kommentar von Geko1
23.01.2013, 07:17

Nenne mir bitte mal den Rechtlichen Grundstzt Bzw. den § wo das steht das er in seinen Fall den Schein neu machen musst!!!!! Abzuluter Schwachsinn was du da schreibst!!!!!

0

hoffentlich lange. So einer wie du gehört in die Straßenbahn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atalay
22.01.2013, 21:49

Ja und einer wie du in den Zirkus

0
Kommentar von drhouse1992
22.01.2013, 22:25

Solche dämlichen Kommentare hier kommen garantiert von den Mittelspurpennern (Die natürlich immer alles richtig machen und sich genötigt fühlen, wenn man sie mit Lichthupe auf die leere rechte Spur schieben will) und den Leuten, die im Jahr 1000km mit dem Auto fahren...

Habt ihr euch schonmal überlegt, dass es auch Leute gibt, die beruflich mit dem Auto unterwegs sind? Und dass die Chance Punkte zu kriegen schon ein bisschen höher ist, wenn man im Jahr 60.000km statt 1000km fährt? Ohne solche Leute hättet ihr Morgens weder Brötchen, noch Belag, noch Zeitung auf dem Küchentisch. Also haltet euch gefälligst mal zurück. Fragt mal LKW Fahrer wie viele Punkte die durch ihren Zeitdruck teilweise haben, nur damit ihr im Supermarkt volle Regale habt. Wenn die zu spät kommen, seid ihr die ersten die rumjammern...

0

Was möchtest Du wissen?