Wenn Depression diagnostiziert wurde, ist man dazu gezwungen sich behandeln zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zu einer Behandlung, auch bei Lebensgefahr, ist man nicht gezwungen. Solange du nicht entmündigt bist, kannst du frei Entscheiden. Aber nur, wenn du über 18 Jahre alt bist. Bist zu jünger, geschied alles nur mit Absprache / Zustimmung deiner Eltern.

Hallo,

Gezwungen wirst du zu gar nichts. In Deutschland kann man sich ja sogar aussuchen, ob man operiert wird oder nicht. Kein Arzt behandelt dich, ohne vorher zu informieren und deine Wünsche zu berücksichtigen, nur in Notsituationen darf einfach so behandelt werden.

Natürlich wirst du aber Schwierigkeiten bekommen, wenn du eine Therapie ablehnst. Mit deinen Eltern, dem Psychater bzw. Psychologen usw. Es ist ja auch blödsinnig, eine Therapie abzulehnen, die dir relativ gut aus einer letztendlich evtl tödlichen Krankheit heraushelfen kann.

Was Medikamente angeht: Erstens kannst du dir sicher sein, dass dir nicht einfach beim ersten Termin Antidepressiva eingeworfen werden. Die bekommt der Patient normalerweise nur, wenn die Therapie nach einigen Wochen keine Besserung eingeleitet hat und auch dann nur nach ausgiebigem Gespräch und wenn die Depression dich dermaßen einscgränkt, dass es nicht ander geht. Solange du noch nicht vierzehn bist, treffen deine Eltern zwar die Entscheidung, ob du Medikamente dagegen nimmst, aber sie können und wollen dir auch nicht gegen deinen Willen irgendwelche obszönen Substanzen einflößen...:D

Deinen Eltern von der Depression zu erzählen, ist mehr als sinnvoll. Ihnen geht es besser, wenn sie bescheid wissen! Meist entpuppen sich Angehörige in solchen Situationen als viel verständnisvoller, als gedacht.

Du kannst also völlig entspannt zum Termin gehen, da dein Psychater dir schließlich helfen will.

Keep smiling! ;-)


Du kannst nicht gezwungen werden, allerdings kann doch der Arzt dann auch "rausschmeißen", so dass jemand deine Termine übernimmt und du erneut auf eine Warteliste kommst.

Deine Eltern können allerdings auch dann informiert werden, wenn du eine Therapie verweigert. Grade in diesen Fall hat der Arzt das Recht deine Eltern zu informieren, sofern du unter 18 bist.

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen