Wenn das Universum alles ist und sich ausdehnt, wohin dehnt es sich dann hinein.... Man kann sich ja nicht in nichts ausdehnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Universum ist per Definition "alles". Es dehnt sich nicht in "etwas" hinein, denn gaebe es etwas ausserhalb des Universums, waere auch dieses "ausserhalb"  Teil des Universums, und das "ausserhalb" in dem das "ausserhalb" liegt auch, usw.

Das Universum hat auch kein Ende, keine Kanten. Du kannst es dir vorstellen wie einen Luftballon, aber keinen dreidimensionalen, sondern nur die zweidimensionale Oberflaeche. Laeuft jetzt eine Ameise darauf herum, ist es egal, in welche Richtung sie laeuft, sie wird nie ausserhalb dieses Universums kommen. 

Es fuehlt sich wie eine flache Oberflaeche an, aber wenn die Ameise immer in einer Richtung geht, wird sie irgendwann an ihrem Ausgangspunkt zurueckkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich denke in der Hinsicht sind die ganzen vereinfachten Modelle die man aus dem Fernsehn kennt einfach falsch. Das Universum ist keine Kugel die immer größer wird und sich in etwas hinein ausdehnt. 

Nehmen wir man ruhig die Kugel an. Die kann man das Volumen erhöhen? Einerseits natürlich indem man sie aufbläst und größer macht. Wie geht es aber noch?

Man kann die Skala ändern! Stell dir einfach vor die Kästchen des Koordinatensystems unseres Universums erden einfach stetig kleiner und das was gestern ein Meter war, sind heute schon 1.1 Meter. Diese Expansion funktioniert allerdings nur dort wo keine Kräfte wirken! Das heißt ein Zollstock wächst nicht weil seine Atome ihn zusammenhalten. Das heißt eigentlich wird das Universum nicht größer sondern alles was drinnen ist schrumpft. Wir merken es nur nicht weil alles ungefähr gleichmäßig kleiner wird. 

Der einzige Weg es festzustellen ist den Abstand zwischen uns und anderen Galaxien zu messen. Der wird nämlich für uns immer größer und zwar nicht weil der Abstand sich geändert hat sondern weil unsere Zollstöcke kleiner geworden sind bzw. nicht mit gewachsen sind. Genauso ist auch unser Planet, unser Sonnensystem und unsere Galaxie genauso groß wie gestern. Alles wird durch Gravitation festgehalten so dass die Expansion eben nur zwischen den Galaxien stattfinden kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bujin
06.06.2016, 11:16

Das einzige was übrigens nicht schrumpft ist Licht. Das Licht einer Galaxie das uns trifft hat die selbe Wellenlänge die es hatte als es los geflogen ist. Da aber unsere Zollstöcke eben kleiner geworden sind wirkt das Licht so als ob es eine größere Wellenlänge hätte. Jede weit entfernte Galaxie erscheint uns so rötlicher als sie eigentlich ist! (Rotverschiebung)  

0

Um diese Frage zu beantworten, müsste man wissen, was vor dem Urknall war und das weiß niemand.

Diese Frage lohnt es aber nicht zu stellen. Denn man könnte ja immer weiter spinnen, was ist denn z.B. am Ende dessen, worin sich das Universum ausdehnt?

Oder anders: Was vor dem, was vor dem Urknall war? 

Der Mensch kann diese Fragen nicht erfassen, da für uns die Unendlichkeit so ungreifbar ist, für uns muss alles ein klaren Anfang und ein klares Ende haben. Das macht die Beantwortung dieser Fragen so schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffile
06.06.2016, 10:59

Vor dem Urknall gab es keine Zeit, also auch kein "davor". Zeit wurde erst mit dem Urknall geschaffen.

Wenn du von einem Multiverse ausgehst, dann ist das genauso, bloss in Stufen.

0

Wenn man sich in so komplexe Gebiete begibt, muss man sein Alltagsverständnis aussen vor lassen. 

Groß, klein, oben, unten, davor oder ausserhalb sind menschliche Bezüge und verlieren in so einer Thematik an Bedeutung.

Finde dich einfach damit ab, dass es entweder etwas ausserhalb unseres Universums gibt (wie ein Multiversum), dass es unendlich sein könnte oder dass es den Begriff "ausserhalb des Universums" schlicht nicht gibt.

Es gibt da ein cooles Zitat von Buddha, dass inhaltlich etwa bedeutet: Denk nicht zuviel darüber nach, sonst machst du dich nur verrückt. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluesman3
06.06.2016, 12:56

Es gibt da ein cooles Zitat von Buddha, dass inhaltlich etwa bedeutet:
Denk nicht zuviel darüber nach, sonst machst du dich nur verrückt.

OT:   Hätte auch von Dirty Harry sein können ;-)

1

Warum nicht? Wenn da "nichts" ist, ist doch auch nichts im Weg.

Außerdem ist unendlich eben unendlich, also auch unendlich viel Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein tolles Thema oder? Bei der Ausdehnung des Universums geht mann davon aus das sich seit dem Urknall die Materie ausdehnt. Materie das sind alle Sonnen ,Planeten und sonstige Dinge die es so gibt. Wenn mann nun davon ausgeht,das der sog. Urknall eine art Explosion war müsste sich das Universum immer langsamer ausdehnen. Weil ja die Energie der Explosion immer weniger wird. Tatsächlich ist es aber so das es sich genau umgekehrt verhält. Es dehnt sich immer schneller aus.Es gibt keinen einzigen Forscher oder Astronomen der darauf eine Antwort weiß. Da werden windige Theorien verbreitet,von dunkler Materie und ähnlichem. Doch niemand weiß es genau. Ist doch spannend oder? 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?