Wenn das mal nicht satanisch ist was dann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Waru mwird sowas toleriert? Früher gab es sowas nicht, heutzutage darf aber Satanismus und Okkultismus überall offen praktiziert werden, warum?

Warum? Religionsfreiheit sagt dir was?

Jeder darf anbeten wenn er will auch Satan, solange er gegen kein Gesetzt verstösst gibt es daran nichts auszusetzen.

Ich z.b. bin Satanist und bewege mich im Rahmen der Gesetze.

Satanisten glauben nicht an den Teufel, denn wer an den Teufel glaubt, glaubt auch an Gott (und andersherum).

Beten ist ernidrigend!

Satanisten ist es (nach LaVey) geboten, sich an die Gesetze ihres Landes zu halten!

Ave Satanas!

0

Ich verstehe Deine Frage so, dass Du von den vorsätzlich dem Bösen gewidmeten Darstellungen angewidert bist und wissen möchtest, wie Du darauf angemessen reagieren kannst. In diesem Sinne möchte ich Dir antworten:

Jede Seele ist hier mit dem Auftrag in diese Welt hineingeboren worden, um die Chancewahrzunehmen, das Böse das jede Seele seit dem Engelsturz in sich trägt, abzulegen und es kann ihr dies mit Gottes Hilfe gelingen, indem sie sich dem Guten zuwendet und alles Böse von sich weist.

Um sich aus der Sphäre des Bösen zu entfernen muss jede Seele einen fortwährenden Kampf durchstehen, und es kann dieser Kampf nur zum Sieg führen, wenn sich die Seele  Gott dem Herrn Selbst unterstellt, auf dass Er ihn führe in den Kampf und ihm beistehe.

Deine Haltung zum Satanismus und dessen kultischer Darstellung in der Grafik von Plakaten, Tattoo´s der Musik und so weiter ,,, ist die einer Seele die sich in sinnvoller Weise bemüht sich da vom Bösen zu distanzieren, wo es sich zeigt, und also eben diesen ehrenwerten Kampf zu kämpfen.

Das ist der Sinn des Lebens in praktizierter Form und wird jedenfalls sowohl Dir als auch denen, den Du die Verherrlichung des Bösen zum Vorwurf machst von großem Nutzen sein.

Diese Chance ist vielen bedauernswerten Seelen (noch) nicht bewusst. Der Satan hält sie mit aller Macht der Welt in seinem Bann. Wer ihm huldigt und ihm damit seine Seele verkauft, der kann mit ( siehe Wilhelm Hauff - Das kalte Herz ) vergänglichen materiellen Reichtümern rechnen und wird alle unvergänglichen geistigen Reichtümer dafür hingeben müssen.

Die Welt in der wir leben ist für die Seelen, die im Engelssturz sich aus freiem Willen zusammen mit vielen Anderen von der Liebe Gottes entfernt haben, die Chance zur Herrlichkeit Gottes (Gleichnis von verlorenen Sohn) zurück zu kehren.
Daher ist es angebracht, Menschen die Satanismus propagieren, mit tiefem Mitgefühl und aufrichtiger Nächstenliebe zu bedauern, denn Sie haben weder ihr Problem noch die äußerst seltene Chance erkannt, welche ihnen mit ihrer Existenz auf dieser Welt geschenkt wurde.

Wir können jegliche Angriffe des Bösen dadurch gegen den Satan wenden, indem wir die enthaltende geistige Energie des Bösen mit Feindesliebe beantworten.

Wer in der Gewalt des Bösen ist, kann sich ihm nicht so leicht entziehen und die Satanisten bedürfen jedenfalls der Hilfe. Mit Hilfe von Zuversicht, die sich allein auf die Liebe Gottes stützt, kann man vielen helfen und dabei selbst seiner eigenen göttlichen Bestimmung gerecht werden.

Bemerkenswerte Antwort. Möge Gott Dich segnen willgott. Im Namen des Vaters des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.

0

Die meisten Satanisten richten sich nur nach Anton LaVeys Büchlein. Der darin beschriebene Satanismus hat mit der gängigen Vorstellung so gut wie nichts am Hut und kann nicht einmal als Religion bezeichnet werden.

Ich denke aber auch das der "Atheistische" Satanismus nicht ganz ungefährlich ist. SO führt er doch weg von Gott und zum Nihilismus.

0
@Falkon159

Wieso sollte gerade das gefährlich sein? Jeder geistig gesunde Mensch besitzt ein Gewissen und Moralvorstellungen. Dafür wird keine Religion benötigt.

1

Hammer da waer ich auch gerne xD Und um dich noch n bisschen aufzuregen: 

Was ist jetzt deine Frage? Wieso Menschen irgendwelche Symbole benutzen, die dir nicht passen?

Nein warum sie Satanismus propagieren. Das missfällt mir. Und nicht nur mir sondern auch Gott.

0

Ich verstehe. Du glaubst an Gott und andere an Satan. Aber du hast recht und andere nicht. Schau mal, ob deine Religion auch was zum Thema Toleranz sagt.

0
@sdysgyh

Ich muss offensichtliche Propagierung einer gefährlichen Ideologie nicht tolerieren. Das gleiche gilt für den Islam.

0

Inwiefern gefährlich? Wie oft werden denn Menschen im Namen von Satan angegriffen/überfallen/getötet?

1

Tja und da sind wir wieder bei DEINEM glauben. Nur weil deine Religion behauptet, dass es eine Sünde ist laute Musik zu hören, ist das noch lange kein Problem für alle anderen.

0
@sdysgyh

Nein nur offensichtlich satanische Musik ist Sünde. Und diese musik im Link ist SATANISCH.

0

Das Gespräch dreht sich etwas im Kreis, findest du nicht?
Du sagst die Musik ist satanisch und deswegen böse. Ich sage die Musik ist (meinetwegen) satanisch aber harmlos, denn Süden sind glaubensache und kein Gesetz.

0
@sdysgyh

Es gibt kaum offensichtlichere satanische Musik als diese.

0

Ok. Soll ich meine letzte Antwort nocheinmal wiederholen?

0

Da wären wir wieder beim Gebiet der Meinungen, nicht der Fakten.

0

Was möchtest Du wissen?