Wenn das Kind 11 Jahre alt den Vater nicht sehen will

6 Antworten

Hallo liebe Rawella, hatte vor gut einem Jahr dasselbe Problem mit zwei Kindern (ebenfalls 11 und 7 Jahre), Vater hatte sich nur um die Kinder gekümmert, wenn er die Aussicht auf verminderte Alimentationszahlung hatte. Zur damaligen Zeit war das für die Kinder der pure Stress, auch sie hatten Bauchkrämpfe, Fieber, waren erst jauchzend vor Glück und Sekunden später zu Tode betrübt. Für mich als Mutter war das ein sehr arges Gefühl, denn ich musste nach jedem Besuchstag wieder Ruhe und Frieden einkehren lassen - ich versteh dich also! Also wandte ich mich an die "Erziehungshilfe" vom Jugendamt - schilderte meine Seite und die Kinder wurden einzeln und alleine befragt. Fazit ist, die Kinder haben ihren Vater seit diesem Zeitpunkt (mit einer Ausnahme) nicht mehr gesehen, sie sind froh, dass dieses Herumgeschiebe ein Ende hat und bei uns ist eine richtig tolle Harmonie eingekehrt. Ich möchte aber noch betonen, dass ich den Kindern freistelle ihren Vater zu sehen (er wohnt nur etwa einen Kilometer von uns). Er ist und wird immer ihr Vater bleiben und auch einmal der Großvater ihrer Kinder sein. Die heute 12-jährige hat vor ca. einem halben Jahr einmal das Angebot angenommen, mit ihren Vater essen zu gehen, sie war nach knapp einer dreiviertel Stunde wieder hier und hat seit diesem Zeitpunkt kein Wort mehr über ihren Vater verloren. Da sie mir nicht freiwillig erzählt, was war - kann ich auch nichts dazu sagen. Zum Abschluß: Um das Sorgerecht beantragen zu können und es auch zu bekommen musst du dir schon einiges zu Schulden kommen lassen, damit er es bekommt. Außerdem ist deine Tochter alt genug um auch gefragt zu werden, wo sie den gerne wohnen und leben würde! Ich wünsch euch beiden viel Glück und ein schönes besinnliches Weihnachtsfest.

Ich hatte nach meiner Scheidung ein ähnliches Problem. Ab einem gewissen Alter möchten die Kinder halt selbst entscheiden, wie und mit wem sie ihre Freizeit verbringen. Uns hat damals sehr geholfen, dass ich mich mit dem Kindsvater zusammen gesetzt habe und das Problem ausdiskutierte. Anfangs war das sehr schwierig, da er partout nicht einsehen wollte, dass ich NICHT darauf aus war, ihm seine Tochter vollends wegzunehmen. Nach einigem Hin und Her hat er sich darauf eingelassen, unsere Tochter nur dann zu sehen, wenn sie selbst das auch wollte. Anfangs musste er sehr lange warten, dann hatte sie verstanden, dass kein Zwang bestand und bat von selbst um mehr Kontakt zum Vater. Ich kann dir nur raten, wenn irgend möglich, auf ähnliche Weise mit deinem Problem umzugehen. Notfalls kannst du dich an eine Beratungsstelle wenden, die bestimmt auch bereit wäre, sich als Vermittler zur Verfügung zu stellen. Alles ist besser als eine strikte gerichtliche Regelung!

Ganz kurz gesagt, wird kein Gericht der Welt deine Tochter dazu zwingen ihren Vater sehen zu müssen.

Umgangsrecht?...kind will nicht zum vater, obwohl es sein we ist?

Meine kleine stieftochter (6 jahre) will mit aller macht nicht zu ihrem vater, er hat umgangsrecht und will es mit aller gewalt durchsetzen, ihre beste freundinn schläft am we bei mir und meiner Partnerin, so dass die beiden zusammen bei uns schlafen, es ist eigentlich das wochenende von ihrem vater, den interressiert es aber nicht und will unbedingt seine tochter haben. wir wissen nicht was wir machen sollen da wir auch gesetzlich nichts falsch machen wollen, da er uns bereits anwalt und jugendamt angedroht hat. also reden kann man mit ihm nicht.

...zur Frage

Frauentausch: Vater (21) und Kind (11)? Das kann doch nicht echt sein oder war es ein Fehler?

Bei einer Folge Frauentausch war ein Vater 21 und das Kind 11 Jahre alt. Er wäre also mit 10 schon Vater werden müssen. Ist das Fake?

...zur Frage

Umgangsrecht Geburtstag

Guten tag zusammen meine frage handelt sich um das Umgangsrecht

und zwar kind von Mutter X Vater Y (getrennt gemeinsames sorgerecht unehelich) Mutter X verbietet Vater Y sein kind an seinem geburtstag zu besuchen um dem kind seine geburtstags geschenke zu geben.

Darf Mutter X das und was kann Vater Y dagegen machen

...zur Frage

kann man das Umgangsrecht beenden?

hallo,ich habe ein problem was mich beschäftigt.Ich habe ein kleine Tochter von 3 jahren,die aus einer vorherigen Beziehung stammt,ich lebe glücklich in einer neuen...Mein Ex,der der Vater meiner Tochter ist,war 1 jahr im gefängniss,wegen Betruges...Er hatte das Umgangsrecht und die Vaterschaft eingeklagt und es kam seit Anfang des jahres zu einem begleiteten Umgang.Dieser endet jetzt zum 15.06 und wir hatten schon ein Elterngespräch,wie es weiter geht..laut jugendamt besteht keine Gefahr für das kind und meine Tochter geht gerne zu diesen Umgängen....Ich habe es aber abgelehnt,das er sie alleine sieht,weil ich ihm nicht traue und jetzt will er das gemeinsame Sorgerecht einklagen,meine Angst ist,das er meine Tochter entführt oder nicht wieder bringt...Kann ich den Umgang verhindern oder habe ich keine Chance,das er sein Kind alleine nimmt!

...zur Frage

Umgang zu meiner schwester

Hallo habe mal eine Frageund zwar geht es darum das meine Eltern lange schon getrennt sind und mein Vater eine neue Frau hat damit jetzt eine gemeinsame Tochter sie ist über 1 Jahr alt und bekommen jetzt noch ein Kind zusammen. Ich lebe bei meiner Mutter bin 16 Jahre alt und wünsche mir Kontakt zu meinen Halbgeschwister. Habe ich ein recht darauf die zu sehen da ich mich mit meinen Vater so sehr zerstritten habe das er es nicht möchte das ich sie sehen darf. Also habe ich ein recht darauf die beide sehen zu können vllt mit hilfe vom Jugendamt?? Wenn Ja wie kann ich es erreichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?