Wenn das GPS an ist überhitzt das Handy. Was ist da los?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Naja, das GPS zehrt durchaus am Akku und benötigt durchaus einiges an Leistung (ca 1/3 des Bildschirms) Dadurch erhitzt sich der Akku natürlich. Wenn der zu heiß wird, dann am besten kurz rausnehmen und 2min abkühlen lassen (sofern der entfernbar ist), sonst könnte er beschädigt werden. Normalerweise wird das Gerät dadurch nicht beschädigt aber der Akku könnte bei sehr hoher Umgebungstemperatur im Sommer kaputt gehen. Neuere Smartphones schalten das GPS auf Standby wenn es von keiner App benötigt wird, bei älteren ist das nicht unbedingt der Fall. Aber das spielt hier wohl eh keine Rolle, da es immer benötigt wird.

Eine Lösung wäre die Leistungsaufnahme des Akkus zu reduzieren, was man insbesondere dadurch erreichen kann, indem man den Bildschirm so dunkel wie gerade noch möglich einstellt und so konfiguriert, dass er nach 5sec ausschaltet wenn er nicht benutzt wird. Wenn andere Anwendungen im Hintergrund mitlaufen welche die Leistung beeinträchtigen dann sollte man die beenden. Man könnte auch die CPU-Leistung auf 50 oder 70% runterfahren, das würde sich je nach Gerät aber sehr negativ auf die Performance auswirken und bringt wahrscheinlich eh nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PremiumTime
03.09.2016, 07:17

Danke für diese ausführliche Antwort. Ich werde direkt meinen Akku eine Weile abkühlen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?