Wenn das Atmen in jungen Jahren schwer fällt, alles nur Einbildung?bitte um Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es nur die Psyche sein soll.

Gerade das Pfeifen/Giemen deutet auf Asthmatische Beschwerden und diese Symptome obwohl du rauchst erst recht, Man soll es nämlich nicht glauben, Nikotin erweitert die Bronchien (deshalb so schädlich), wenn es dann trotztdem pfeift, kann das nicht die Psyche sein. 

Ich würde eine Zweitmeinung bei einem anderen Lungenfacharzt anstreben, dabei unbedingt Alpha1 Antitripsinmangel abklären lassen. Derartige Beschwerden in deinem Alter deuten darauf.

Für dich fühlt es sich so an, als ob du nicht genug einatmen könntest - tatsächlich ist es meist umgekehrt, dass man nicht genug Co2 abatmen kann.

Versuche beim Sport deine Atmung so einzuteilen, immer bei Anstrengung ausatmen, am besten gegen die Lippenbremse.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philo777
19.06.2016, 13:51

Dann wäre doch was bei der Lungentest gewesen oder ? Ich hab 2 Stück gemacht

0

Kein Rauchen !

gehe zum Lungen-Arzt ... könnte Krebs oder Mesotheliom sein ( Rauchen, Asbest, Diesel-Abgase)

oder Du hast Viel "CO" eingeatmet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ebenso nicht daran, dass es an der Psyche liegt. An deiner Stelle würde ich für jedes Organ noch einmal einen anderen Arzt konsultieren, gegebenenfalls zusätzlich noch einen Sportmediziner. Auch wenn du es nicht hören willst, aber das Rauchen ist eine sehr naheliegende Erklärung für deine Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schweres Atmen kann auch mit der Schilddrüse zu tun haben, ist die auch untersucht worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?