Wenn das 3. Reich heute wäre, welche Musik wäre dann erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dies ist natürlich eine rein hypothetische und  völlig unrealistische Frage. Wenn wir aber mal annehmen würden, dass das Dritte Reich bis heute existieren könnte und es ihm GELÄNGE, alle Einflüsse ALLER anderen Länder und Kulturen aus dem Land zu verbannen und fernzuhalten (das ist völlig unmöglich) , dann ...

WÄREN wohl nur volkstümliche Musik und harmlose SCHLAGER aus Filmen  für die Massen,  OPERNMUSIK und  ein Teil der KLASSISCHEN Musik (keine Musik von z.B. Mendelssohn-Bartoldy, weil jüdischer Abstammung!)  üblich.

Völlig ausgeschlossen wären Jazz, Rock, jegliche Musik aus den USA, alle Musik von "Schwarzen"...  Nur deutsche Produktionen wären zugelassen.

Als die Nazis in Deutschland herrschten, waren Jazz und amerikanische Unterhaltungsmusk ("Ne.germusik")  praktisch verboten und wure ivon KEINEM Sender gespielt. Der amerikanische SWING wurde allerdings in entschärfter Form  eingedeutscht. Teddy Stauffer (ein Schweizer Bandleader) war so gerade noch zulässig.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Helene Fischer würde rauf- und runtergedudelt. Stefanie Haertel. Heino. Dann die Ballermannsänger natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richard Wagner mit Videos zu Josef Thorak, Arno Breker und Leni Riefenstahl.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rap verbieten? naja, das wäre dann wohl das einzige Positive am 3. Reich gewesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchLiebeAlkohol
18.11.2016, 15:36

Nicht jeder Rap ist asozial und schlecht z.B aus USA.

0
Kommentar von UiOi14
18.11.2016, 15:40

Rap ist eine moderne Form der Lyrik

0

Was möchtest Du wissen?