Wenn beim Tauchen Wasser ins Ohr läuft...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Trommelfell schliesst das Ohr gegen äussere Einflüsse ab. Hinter dem Trommelfell allerdings hast du eine Öffnung über die Nebenhöhlen hinter deinen Wangen zur Nase, damit ein Druckausgleich stattfinden kann. Sind die Nebenhöhlen verstopft ( Erkältung/Entzündung als Auslöser ) kann sich hinter dem Trommelfell Wasser bilden, welches nicht ablaufen kann. Dann hast du ein Problem und mußt zum HNO-Arzt.

Du kannst auch mal versuchen eine wolldecke beim schlafen unter dein ohr (wasser) zu legen bei enzundungen solls oft helfen weil da irgendwie flüssigkeit enzugen wird auf jeden fall einen versuch ist es wert

wenn dat trommelfell noch nich beschädigt is dann kannste beruhigt sein, aber wenn de zu viel schmalz inne ohrn hast dann kann dat wasser nicht abfliessen dann musste deine ohrn mit otowaxol oder so ausspülen .

also bei mir gehts immer schnell raus wenn du dann kopf neigst und drauf haust aber wenn es nachn par tagen net draussen ist geh lieber zum ohrenartzt!!

Also ins Innenohr kann es nicht gelangen, wenn dein Ohr nicht schon beschädigt ist. Dann solltest du aber auch nicht Tauchen. Das wird dir bei der Tauch-Untersuchung schon gesagt, ob dein Ohr in Ordnung ist, oder nicht. Dann würdest du keine Taucherlaubnis bekommen. Das Wasser ins Äußere Ohr gelangt ist kein Problem. Das läuft selbst wieder raus. Wenn du deinen Kopf etwas schräg hältst und etwas schüttelst, läuft es noch schneller aus dem Ohr.

Was möchtest Du wissen?