Wenn beide Eltern freiwillig gesetzlich versichert sind, können die Kinder kostenlos in der Familienversicherung versichert werden?

4 Antworten

Du bist automatisch bei deinen Eltern mitversichert, solange du zur Schule gehst oder eine Ausbildung machst oder studierst.

Hey Volkerfant

.. eine Ausbildung machst..

Vorsicht-hier hat sich ein Fehler eingeschlichen. 

Bei einer betrieblichen Ausbildung (früher Lehre) mit Lehrlingsgehalt muss man sich selber versichern. Man wird über den Betrieb angemeldet und der AG zahlt seinen Anteil. Die Beiträge zur Kv werden automatisch monatl. vom Lehrgeld abgezogen. Die Kk kann man frei wählen. 

Es besteht kein Anspruch mehr auf die Familienversicherung. 

0

ja kinder bis zum abschluß der ausbildung.

d.h. bis 24 jahre und etwas mehr bei einem studium

Falsch. Kinder bis einen Tag vor ihrem 23. Geburtstag. Und wenn in Ausbildung oder Studium einen Tag vor ihrem 25. Geburtstag- kann abe bei Verlängerungstatbeständen verlängert werden.

1

Krankenkassenbeitrag in Elternzeit, wenn freiwillig versichert

Hallo in die Runde, meine Frau und ich möchten gleichzeitig In Elternzeit gehen. Wir sind beide gesetzlich versichert, meine Frau ist pflicht- und ich bin freiwillig versichert. Wir sind beide sozialversicherugspflichtig angestellt und sind daher nicht familienversichert. Nach meinem Kenntnisstand muss ich, da ich freiwillig versichert bin, in der Elternzeit Krankenversicherungsbeitrag zahlen. Ich habe gelesen, dass man dies umgehen kann, wenn ich mich bei meiner Frau Familienversichern lasse. Gilt das auch, wenn wir beide gleichzeitig Elternzeit nehmen, also für die Dauer der Elternzeit außer Elterngeld kein Einkommen vorhanden ist??? Danke im Voraus für eure Antworten...

...zur Frage

Wie kann ich mich versichern? (Krankenversicherung)

Hallo, bin seit 4 Monaten nicht versichert. Wollte mich letztens freiwillig gesetzlich Versichern lassen aber die haben gemeint es geht nicht mehr da ich länger als 3 Monate nicht versichert bin. Stimmt das? Was kann ich denn jetzt machen? Will mich nicht privat versichern lassen, ist mir zu teuer.

...zur Frage

Kindkrank: Kind gesetzl Versichert, Vater privat versichert

Hallo,

ich bin Alleinerziehend und meine Kinder sind mit mir gesetzlich krankenversichert (Familienversicherung): Mein Noch-Ehemann ist privat versichert (Selbständig). Nun habe ich noch Probezeit und war heute mit meinem Kind beim Arzt (Magen-Darm), ich soll ihn morgen und übermorgen zu Hause lassen.

Nun meine Frage: kann mein Ex mit dem Kleinen zu Hause bleiben und bekommt er dann einen Teil des Ausfalls von meiner Krankenversicherung erstattet? Oder muss ich selbst zu Hause bleiben?

...zur Frage

Kann jemand der familienversichert ist woanders wohnen und versichert bleiben?

Also die Frage jetzt ausführlich:

Eine Person die in der Familienversicherung versichert ist, will von zu Hause ausziehen. Bleibt diese Person dann noch von der Familienversicherung versichert oder nicht?

...zur Frage

Kind in Familienversicherung der Freundin

Hallo, ich bin seit einiger Zeit selbstständig und freiwillig gesetzlich bei der AOK versichert. Ich bin nicht verheiratet habe aber mit meiner Freundin ein gemeinsames Kind. Das Kind ist zur Zeit über mich in der Familienversicherung. Nun möchte ich in eine PKV wechseln. Kann unser Kind ohne weiteres in die Familienversicherung meine Freundin? Bei verheirateten Paaren ist das ja leider etwas schwirig, aber wir sind ja nicht verheiratet. Hat da jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Kinder privat oder gesetzlich versichern?

Angenommen eine Familienversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse ist nicht möglich, empfiehlt es sich dann seine Kinder bei einer privaten oder gesetzlichen KK zu versichern? Oder ist das letztendlich egal? Was sind da die Unterschiede, worauf kommt es an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?