Wenn bei Handlesen die Lebenslinie kurz und unterbrochen ist, meist Hinweis auf ein kurzes Leben od. Märchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich weis es auch nicht, aber diese frage setzt sich bei mir immer mehr fest und macht mir das leben zur höllr. wenn ich nur jemanden kennen würde der 80jahre alt ist und eine kurze lebenslinie hat, dann wäre das erlösung

Mach Dir keine Sorgen um die Linien in Deine Hand, sie korrelieren in keiner Weise mit Deiner Lebenserwartung oder ähnlichem.

Tja, aber in manchen Lektüren wird lange Lebenslinie mit langem Leben betrachtet und umgekehrt. Denn was wir Fühlen und Empfinden, prägt sich über die Jahre in den Händen wieder, heißt es da. Eine Statistik darüber gibt es wohl nicht, oder doch? LG

0

Wer an so was glaubt,der glaubt doch bestimmt auch an den Weihnachtsmann. Es gibt sogar Menschen die haben gar keine Hände mehr und leben noch......

aber sie hatten mal eine, und wer weiß, vielleicht wies eine linie darauf hin, dass sie die hand bald verlieren würden.... ggg

0

Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Oder glaubst du eventuell auch an Kaffeesatzleserei und weiteren Humbug?

Tatsache ist aber es gibt genug "Bücher über Handlesekunst". Alles nur Scharlatanerei? naja Papier ist geduldig! LG

0

Du hast dir die Frage doch schon selbst beantwortet, oder glaubst du etwa an Kaffeesatzleserei und ähnlichen Humbug?

Soll ich Dir den Kaffeesatz lesen? Nein, keine Ahnung wie das gehen soll... Hast ja recht, bleiben wir am Boden der Realität. Ausserdem wenn es so wäre,wollen wir es ja gar nicht so genau wissen. Das Leben ist viel zu schön um sich darüber Gedanken zu machen. ; ) LG

0

Was möchtest Du wissen?