Wenn bei gleichem Zinssatz und gleicher Laufzeit die Rate verdoppelt wird, verdoppelt sich dann auch das endkapital?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du die Fachbegriffe kennst, dann kennst du ja sicherlich die Standard formel zur Berechnung von Zinsen. Gibt in diese Formel alles so ein, wie du es hier erklärst und verdopple beim zweiten mal rechnen die Rate, dann siehst ob die zweite rechnung das 2. Vielfache der ersten rechnung ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil Du mehr Zinsen zurück zahlen musst und somit die Kapitalsumme etwas geringer, als doppelt so viel ist.

(wenn ich jetzt keinen groben Denkfehler habe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thebestcouple
05.02.2017, 16:06

Weshalb Zinsen zurückzahlen? Ich denke er/sie spricht von angelegtem Geld, dass von beispielsweise einer Bank verzinst wird. Spricht das Kapital wächst. 

0
Kommentar von sunnymarx1977
05.02.2017, 16:08

Hatte einen Denkfehler. Hier ist ein Online-Berechnungstool.

Da hab ich mal eine freie Kreditsumme angefragt mit 100 und mit 200 Euro pro Monat (Abtrag). Laufzeit 12 Monate, Zinssatz 7,5%.

Und ich erhalte bei 200 Euro Abtrag eine Kreditsumme, die exakt doppelt so hoch ist, wie bei 100 Euro Abtrag. Müsste also bei doppelter Abtragung genau doppelt soviel Kapital raus springen.

http://www.kreditzeit.de/kreditrechner.php

0

Nein, natürlich nicht. Da braucht man überhaupt nichts zu rechnen. Denk einfach mal nach, was Du da fragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?