Wenn bei einem youtube video "Enthält urheberrechtlich geschützte Inhalte" steht, aber man es trotzdem verwenden darf, ist das dann trotzdem verboten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo McClory,

ich glaube da liegen bei dir ein paar Missverständnisse vor. Ich empfehle dir mal diesen Artikel hier zur Einführung ins Urheberrecht: http://thomas-hat-recht.de/2016/05/einfuehrung-ins-urheberrecht-2/

Zu deiner Frage: Videos, Musik, Bilder oder Texte ohne die ausdrückliche Genehmigung des Urhebers oder Rechteinhabers zu veröffentlichen ist verboten. Auch unabhängig davon, was Youtube mit den Videos macht. Die Rechteinhaber können dich auch abmahnen und das wäre völlig legal. (Passiert zum Glück nicht sehr häufig)

Für Urheberrechtsverletzungen spielt es auch überhaupt keine Rolle, ob du mit den Videos Geld verdienst oder nicht. (Siehe der verlinkte Artikel oben)

Was Youtube angeht: Wenn die Youtube Content-ID Material in deinem Video findet, dass mit urheberrechtlich geschütztem Material in der Datenbank übereinstimmt, dann wird erst einmal der Rechteinhaber informiert.

Der kann dann entscheiden, wie mit deinem Video weiter verfahren werden soll: Sperren, gar nichts tun, eigene Werbung vor dem Video schalten. etc.

Wenn eines deiner Videos als "Enthält urheberrechtlich geschützte Inhalte" markiert ist, aber trotzdem noch abgerufen werden kann, dann heißt das, der Urheber hatte wohl nichts dagegen, dass du das Material hoch stellst. Wird vor dem Video denn Werbung angezeigt?

Falls du wissen möchtest, wie die Content-ID aus der Perspektive eines Rechteinhabers aussieht, hat Hank Green dazu mal ein Video gemacht:

Ja, es ist verboten da du das Urheberrecht anderer verletzt. Google zieht sich nur aus der Schussbahn indem sie das Monetarisieren abschalten - an dem sie auch Geld verdienen. Sie sind damit aus dem Schneider und dich könnte man theoretisch abmahnen da du Dinge in deinen Videos verwendest für die du keine Lizenz hast. Wird dein Video vom Urheber gemeldet bekommst du einen Strike und deinem YouTube Account werden viele wichtige Rechte entzogen. Beim dritten Strike wird dein Account gelöscht. 

Urheber können statt dich zu melden aber auch einfach Werbung auf deinem Video schalten und damit Geld verdienen. Du kannst mit dem Video dann selber nichts verdienen darfst es dann aber online lassen. Es kommt eben ganz darauf an was genau dabei steht wenn Google Inhalte anderer entdeckt. 

ja, es bleibt verboten. aber in dem speziellen fall ist es so, dass der rechteinhaber die sache toleriert. im normalfall wird er werbung auf dieses video schalten, um so von der unerlaubten veröffentlichung zu profitieren.

in dem fall gilt: wo kein kläger, da kein richter.

allerdings verlierst du die verfügung über dein video. hast nur noch 2 möglichkeiten:

- löschen

- du akzeptierst das, was der rechteinhaber vorgibt.

annokrat

Was möchtest Du wissen?