Wenn bei drei verschiedenen türkischen Regierungen Massakern und sogar ein Völkermord stattfand?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ist das denn jetzt für ein Hirngespinnst? Was Völkermord betrifft, ist Deutschland der Türkei haushoch überlegen.

Nein also wirklich was ist das denn für eine Aufmischfrage?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flash392 01.02.2016, 19:11

Meinste jetzt von der Anzahl der getöteten oder von den Grausamkeiten. Wenn du jetzt die Anzahl anspricht : Stalin hat mehr umgebracht.....

Wenn du jetzt von den Grausamkeiten sprichst haste teilweise recht, allerdings wurden einige geköpft mänche so zerstückelt dass sie das sogar noch mitkriegten (wenn du mir nicht glaubst kann ich paar Fotos reinstellen , es gibt auch viele Quellen Bücher die das beweisen) <- soetwas gab es eig. in solchen Ausmaße was die Zerstückelung angeht beim Holocaust nicht so.... war trotzdem das schlimmste Menschheitsverbrechen dass will ich nicht leugnen.

Aber der Holocaust war doch erst möglich , als H..tler begriff , dass der Völkermord an den Armeniern einfach jeder vergessen hat und die anderen Ländern nicht eingegriffne haben (von Deutschland brauchen wir garnicht zu reden) , dass er wenn er das mit den Juden macht da bald auch keiner mehr von redet (Hitler 1939 vor Generälen"Wer redet denn heute von dem Völkermord an den Armeniern"

0
Dummie42 01.02.2016, 19:18
@flash392

Nun inzwischen wird sehr wohl wieder über den Völkermord an den Armeniern geredet, auch wenn die türkische Regierung noch immer mauert.

Es geht doch in deiner Frage auch weder um die Armenier, noch den Holocaust, noch Stalin. Du stellst die steile These auf, unser türkischen Mitbürger würden nur darauf warten, die Deutschen zu vernichten und das finde ich widerliche Hetze. Deshalb verstehe ich nicht, warum diese Frage nicht gelöscht wird.

0
flash392 01.02.2016, 21:23
@Dummie42

ein türkischer Freund meines Vaters hat zu meiner Mutter gefragt "Welche Herkunft" als sie dass dann sagte ... sagte er "ja die Armenier haben uns umgebracht" Leugnen ist eine Sache, aber dann bitte nicht die Opferrolle annehmen 

0

Angst, Hass, Rache, Gewalt. Dadurch giesst man nur Öl ins Feuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flash392 01.02.2016, 19:37

also wäre es auch besser geworden wenn man nie über den Holocaust geredet hätte ok , ist aber DEINE Meinung nicht meine...

Aber beantworte mal eine Frage von mir wieso haben die Schergen von der jungtürkischen Regierung die Armenier geköpft oder zerschnitten.... aber die deutschen SSler , die selbst eigentlich auch brutal mordeten wurde schon psychisch (meist psychisch, wenigen moralisch) schlecht davon ...... also waren die Schergen daran gewöhnt fragt sich nur wieso? Erziehung etc...? und wenn du die Diskussion aus dem Weg gehst beweist es nur dass man vor seinen Problemen flieht...

0
Maimaier 02.02.2016, 09:16
@flash392

"also wäre es auch besser geworden wenn man nie über den Holocaust geredet hätte ok , ist aber DEINE Meinung nicht meine..."

Reden ist gut, das gehört zu der Verarbeitung. Und zum Reden gehört auch das zuhören, verstehen. Letztendlich kann so vergeben werden.

Das Böse ist wie eine ansteckende Krankheit. Es ist nicht an ein Land, ein Volk oder eine Rasse gebunden.

Beim Milgram-experiment nahmen Studenten an einem Experiment Teil, das erforschen sollte wie Strafen sich auf die Lernfähigkeit auswirkt. Es wurde per Los entschieden, wer Lehrer und wer Schüler war. Der Schüler musste sich Symbole merken. Der Lehrer musste Elektroschocks geben, wenn eine Antwort falsch war, mit ansteigender Stärke.

Anfangs klappte das gut, der Schüler hatte sich viel gemerkt, aber irgendwann kam der erste Fehler. Die erste Bestrafung. Es tat weh, aber nicht so schlimm. Dann weitere Fragen, wieder viele richtig.

Noch ein Fehler. Etwas mehr Strom. Weitere Fragen, weitere Antworten, weitere Fehler, weitere Stromschläge.

Irgendwann wollte der Schüler nicht mehr, sagte das auch. Aber er war an den Stuhl gefesselt, konnte alleine nicht aufstehen. Der Lehrer wusste nicht was tun. Der Versuchsleiter kam und sagte dem Lehrer, er müsse jetzt weiter machen.

Also weiter im Programm. Der Schüler wird trotzig, verweigert seine Mitarbeit. Höhere Stromschläge. Er schreit noch lauter.

Irgenwann keine Reaktion mehr, er schreit nicht, vermutlich Bewusstlos. Manche Lehrer machen trotzdem weiter, höhere Stromschläge.

Natürlich war der Test nicht echt. Der Schüler war ein Schauspieler, die Stromschläge fingiert, aber der Lehrer wusste das nicht, für ihn war das alles real. Man wollte herausfinden, wie weit die Menschen gehen, wenn eine Autorität ihnen Befehle gibt, andere zu quälen.

Die Mehrheit der Teilnehmer ging bis zur maximalen Stromstärke, 450V. Ab 330V gab es keine Reaktion des Schülers.

Diese Teilnehmer waren ganz normale Menschen aus den USA, die sich freiwillig gemeldet hatten. Die meisten hatten Skrupel, die Stromstöße zu geben, aber sie gehorchten. Keiner tat es wegen der Bezahlung, jeder wegen der Autorität, der sie blind gehorchten.

Eigentlich hatte Milgram geplant, das Experiment in Deutschland zu wiederholen. Er dachte Anfangs, die Menschen wären in Deutschland grausamer, und in den USA würden die Menschen bei einem solchen Experiment nicht mitmachen. So aber war er schockiert, wie leicht ein ganz normaler Bürger dazu zu bringen ist, andere zu foltern.

Im Stanford-prison-experiment wird ein Gefängnis nachgestellt. Auch hier gibt es sehr schnell Sadismus und Gewalt von Seiten der Wärter, auch hier normale Bürger.

Bekämpfe also nicht die Menschen, nicht ein Volk, sondern das System, das die Gewalt hervorbringt. Der Kampf um Macht, Land, Ressourcen, gegeneinander.

0

Was soll diese irrwitzige Unterstellung, "die Türken" wollten hier einen Holocaust veranstalten?

Was hast du geraucht? Oder ist das dein normales Verhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Panikmache. Blanke Panikmache. Fällt nur niemand drauf rein.

Wen willst Du hier diskriminieren? Fühlst Du Dich gut dabei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flash392 01.02.2016, 19:39

ich will hier keinen diskriminieren, ich will nur das diskriminieren, dass nicht alle aber einige Türken einfach so den Völkermord leugnen... okay wenn sowas nur mit dem Holocaust kommt ist das auch Panikmache (Deine Entscheidung)

0
flash392 01.02.2016, 21:26
@AlderMoo

Wenn einer Panikmacher war, war es Friedrich von Schellendorf: "Der Armenier ist wie ein Jude....."...... wieso hat der das gesagt wenn er selbst aus einem christlichen Land stammt, hat etwas ironisches...

0

Was möchtest Du wissen?