Wenn Babys bei der Geburt vertauscht werden, werden sie im späteren Leben umgetauscht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt zwar nicht oft vor, das Kinder vertauscht werden, aber jedes mal ist einmal zu viel.

Und die - für alle traurige Realität - ist tatsächlich das die Kinder dann zurückgetauscht werden.

Schon ansich schlimm genug, noch schlimmer aber wenn eines der Kinder eine tödliche Krankheit hat und dann getauscht wird.

Für ALLE Beteiligten, also auch für die Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde es vom Alter der Kinder, abhängig machen, und auch möglichst zum Wohl der Kinder, und erst an zweiter Stelle dem der Eltern handeln. 

Bei einem Jahr würde ich auf jeden Fall FÜR zurücktauschen plädieren. Man erinnert sich später eh nicht mehr, was war als man 1 Jahr alt war. 

Bei Kleinkindern bis Kindern würde ich vorschreiben, das ein Psychologe die Kinder untersucht, mit ihnen spricht, und raus findet, was diese wollen, und ob sie mit einem Tausch klar kämen. 

Jugendliche ab 16 sollten selbst entscheiden können. (Auch WENN dann evtl. beide in einer Familie landen) 

Was ich noch viel krasser finde: Vor ein paar Monaten ist eine Entführung aufgeflogen (USA). Da wurde das Mädchen als Baby entführt, und als Jugendliche hat sie davon erfahren, bzw wurde "gefunden" 

Soweit ich weis, ist ihre "Mutter" jetzt im Gefängnis, und das Mädchen muss zu seinen leiblichen Eltern zurück, zu denen es keinerlei Bezug hat, und die es noch dafür verantwortlich macht, das ihre "Mutter" jetzt im Gefängnis ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein rechtlich müssen die Kinder getauscht werden. Vollkommen egal was die Eltern sagen. Schau dir dazu mal Dokus auf YouTube an, da gibt es einige.
Eine so enge Zeitvorgabe gibt es aber meist nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann das Jugendamt nicht einfach befehlen, dass die Kinder zurückgetauscht werden. Wenn die Eltern mit ihrem jeweiligen Kind verbleiben wollen, würde kein noch so beklopptes deutsche Amt das verändern wollen. Es gäbe sicher, wie so oft, viel Papierkram und Vertragsarbeit, aber es würde wahrscheinlich wie gehabt bleiben.

Allerdings, falls ein Elternpaar tatsächlich ihr ursprüngliches Kind zurückhaben wollte, hätte es höchstwahrscheinlich das Recht auf ihrer Seite. Es wäre sogar möglich, dass beide Kinder zum Ende in der gleichen Familie leben. Aber erst nach einem langen und schwierigen Gerichtsprozess, da es zu solchen (seltenen) Fällen kaum eine feste Gesetzesgrundlage gibt.

Gruß
JM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustusMorgan
02.10.2016, 18:53

Wenn sich die Elternpaare einig sind.*

0

Du hast nur Anspruch auf deine eigenen Kinder.  Kinder unter 2 haben noch kein Ich. Später wird s schwieriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sie müssen getauscht werden.

Zu dem Thema empfehle ich das Buch "Übermorgen Sonnenschein: Als mein Baby vertauscht wurde". Das ist ja tatsächlich eine wahre Geschichte.

Hab ich in meiner Schwangerschaft gelesen... sollte man sich überlegen, ob man das tun sollte :)

Deswegen sage ich auch in meinen Videos ständig, dass mein Mann dem Baby bei der Geburt hinterherrennen sollte (Link in meinem Profil) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?