Wenn auf einer Internetseite der Button "Jetzt kostenlos downloaden" und doch Kosten enstehen, kann man dann im Recht vor Gericht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja und was machst du dir für Sorgen, wenn man lediglich eine E-Mail-Adresse angeben muss? Wie soll dann dein Geld eingezogen werden? An wen soll die Rechnung adressiert werden? 

E-Mail-Adresse will heutzutage si ziemlich jeder haben - das ist die übliche Datensammlerei. Das umgeht man, indem man eine Fakemail angibt. Selbst wenn es eine gültige sein soll, wenn auf die z. B. der Download-Link erst gesendet werden soll - kann man sich extra eine Adresse für solche Fälle anlegen.

Download an sich ist si gut wie immer kostenlos. Wenn die Nutzung von den Inhalten kostenpflichtig ist - muss IMMER darauf hingewiesen werden, außerdem ist eine Nutzung in solchen Fällen ohne Bezahlung meistens gar nicht möglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deine Email wird eventuell nur Werbung geschickt oder sie nehmen die einfach nur so auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wieder so ein Fall von Gesetzeslücke. Der DOWNLOAD ist kostenlos, aber vermutlich nicht die Nutzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amago
10.07.2016, 14:33

Musst dann nicht irgendwo darauf hingewiesen werden?! Also wenn ich auch nicht irgendwelche AGBs akzeptiere oder nirgendswo was Kleingedrucktes steht, kann man mir doch nicht auf ein mal Kosten aufzwingen, oder? :o

0

Was möchtest Du wissen?