wenn atomkrieg wäre, an welchen orten der welt wäre man vor den A-bomben am sichersten

5 Antworten

ich glaube Afrika ist schon ganz gut um genauer zu sein, wäre Äthiopien sehr gut geeignet, eine bergige/hügelige Landschaft mit zahlreichen Seen und Höhlen, die wären von erster Strahlung und Regen geschützt, durch die Berge die als natürlicher Schutzwahl dienen. Genug Ressourcen zum Überleben (Trinkwasser und Essen). Und es ist sehr weit entfernt von den Supermächten. Dazu kommt noch das Afrika von den Kontinentalplatten geschützt wird, die ein natürliches Gebirge entstehen lassen haben um Afrika herum. Somit verbringe ich meine Winterferien im Dezember 2012 dort. ;)

Nirgendwo, weil irgendein Fallout oder radioaktives Zeug dich auf jeden Fall treffen würde. Ist wahrscheinlich nicht sofort tödlich, aber die Spätfolgen sind unabsehbar.

Am Sichersten wäre man vermutlich im Herzen von Afrika - keine Macht der Welt würde Afrika bobardieren. Wozu auch? Da gibts ja nichts.

Hallo..... ATOMBOMBE die kommt überall hin

0

In Afrika gibts jede Menge Menschen!Hallo???

0
@knusperfrau

Aber im Falle eines Atomkrieges werden doch wohl nur größere Städte von wichtigen Ländern zerbombt. Ne Atombombe ist ja nicht kostenlos - die setzt man ja gezielt ein. Und was gibts denn schon in Afrika? Kapstadt? Johannesburg? Tunis? Kairo? Jede dieser Städte ist ärmer als ne Kirchenmaus. Außerdem gibts in Afrika wenige Ressourcen (abgesehn von Diamanten, die man mit Entschlossenheit auch so erobern kann). Warum sollte also jemand Afrika zerbomben?

0

Was möchtest Du wissen?