Wenn am Meer mit Schildern "Schwimmen verboten, gefährliche Strömungen" gewarnt wird, gilt das dann auch für Schlauchbootfahrer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schlauchbootfahrer sind auch von gefährlichen Strömungen betroffen. Du solltest dir die Warnung folglich sehr zu Herzen nehmen. Warum willst du ein Risiko eingehen? Das würde keinen Sinn machen. Besser, einmal zu viel vorsichtig, als einmal zu wenig - das könnte dann nämlich das letzte Mal (= Tod) gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Strömung hat Angst vor Booten - da passiert nichts... "Seufz!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein gesunder Menschenverstand gebietet mir es gar nicht erst ausprobieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn dort "gefährliche Stömungen" steht, sollte man das schon ernst nehmen - auch als Schlauchbootfahrer. Die Strömung ist nicht sonderlich wählerisch, wen sie mit sich zieht ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Schlauchboote reagieren auf entsprechende Strömungen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Schlauchbootfahrer ist kein Schwimmer, also gilt das Schild nicht.

Für Boote ist die Situation nicht so riskant, wie für Schwimmer, ich würde das aber lieber nicht riskieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz vor Gibraltar bist Du dann schlauer....;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonytyle
07.09.2016, 20:55

Der ist gut xD :D

0

Was möchtest Du wissen?