Wenn alle Menschen aus Afrika stammen, wie funktioniert dann Rassismus?

18 Antworten

Wir gehören alle der selben Spezies an, aber nicht der selben Rasse.

Wir unterscheiden uns signifikant in z.B. der Hautfarbe, Gesichtsform oder der Haarfarbe. Daran ist nichts schlimmes. Der Rassiums ensteht erst dort, wo Menschen denken sie wären etwas besseres, weil sie z.B. weiß sind oder weil sie keine asiatischen Augen haben. Das passiert leider viel zu häufig auf der Welt.

Für einige ist es ebend schwer etwas neues oder eher etwas anderes zu akzeptieren...

Rassismus basiert auf Vorurteilen, aber auch der Tatsache, dass man sich und eine scheinbar einem selbst zugehörige Gruppe über andere Menschen stellt.

Man erschafft de Facto ein Feindbild, um sich selbst in seiner Position zu bestärken.

Das kann die Nationalität sein, aber auch ganz andere Merkmale.

Letztendlich ist der Rassismus des Schwachen letztes Mittel, um den Wolf in einer Welt voller Schafe zu spielen. Diese Leute suchen Zuflucht, Zuflucht vor dem, wer sie eigentlich sind, sie können zwar allem und jedem die Schuld für etwas geben oder sich in eine Welt hineindenken, in der sie scheinbar anderen überlegen sind, aber letztendlich bleiben sie die gleichen, armseligen Gestalten, zu denen sie sich freiwillig entwickelt haben. Traurig wie er ist, bemerkt der Wolf dabei nicht, dass er ein Insekt in einer Welt voller Schafe darstellt.

Genau genommen ist es beim menschen so wie beim hund. Kaukasier, indianer, aboriginies, afrikaner, asiaten. Das sind alles "rassen" bzw deren umgangssprachliche bezeichnung. Nur wurde beim menschen der rassenbegriff offiziel verboten, das eigentlich alle menschen gleich sind.

Alle hunde sind eigentlich auch gleich. Chihuahuas sind zwar kleiner als beagles aber genau gleich aufgebaut. Hier ist der rassenbegriff aber nicht verboten weil keiner deswegen diskriminiert wird, und hunde nicht in dem maße "würde" haben wie menschen

DH war leider ein Versehen. Du hast da einen rechten Schmarrn von dir gegeben. Es gibt keine Menschenrassen. Rasse ist ein Begriff aus der Tierzucht. Kein Biologe oder Anthropologe würde im Zusammenhang mit Menschen diesen Begriff in den Mund nehmen. Nicht weil das verboten ist, (wo denn überhaupt) sondern weil es wissenschaftlich keinen Sinn macht. Wenn du Schwarze und Weiße in verschiedene Rassen einteilen möchtest, dann musst du das auch mit Blonden und Dunkelhaarigen, mit Menschen mit angewachsenen Ohrläppchen oder nicht angewachsenen usw. usw. tun.

0

Was möchtest Du wissen?