Wenn alle gesund wären, mit was würde der Arzt noch Geld kriegen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Gesundheit und der Tod, da ist der Onkel Doktor ohne Brot.

digitalschlack 11.02.2017, 14:42

haha genial, genau so...

0

Dann gäbe es den Berufsstand nicht mehr.

Aber da die Lebenserwartung in den Industrieländern schon jetzt sehr hoch ist und in den meisten Ländern noch weiter steigt, ist für genügend Nachfrage wohl auch weiterhin gesorgt. Alte Menschen haben meistens Krankheiten.

Außerdem tauchen tatsächlich auch noch gelegentlich neue Krankheiten auf. HIV ist ein gutes Beispiel. Vor 30 Jahren sind die meisten Menschen nach einer HIV-Ansteckung an AIDS gestorben, heute ist HIV eine chronische Krankheit, die Menschen sind "bedingt gesund" solange sie immer ihre Medikamente nehmen. Aber sie brauchen ärztliche Betreuung.

Du glaubst gar nicht wie viele Vorsorgeuntersuchungen es geben könnte.Denen fällt schon was ein.

Der spielt mit dem Fräulein vom Amt, dem Krauthobler und dem EisblockVerkäufer Poker und trinkt sich 1 Bier. 

mit wahrer Leidenschaft aus Berufung, sicherlich nicht mehr so viel.

Aber er hätte garantiert ein besseres Gewissen.

Dann verdient er nichts, genau, wie der Maurer nichts verdient, wenn alle Häuser gebaut und repariert sind. Aber, mach dir keine Sorgen, das passiert ja nicht.

digitalschlack 11.02.2017, 14:22

also er verdient etwas, weil Leute krank sind?

0
Schuhu 11.02.2017, 14:24
@digitalschlack

Und auch, weil Leute Angst haben, krank zu werden (Vorsorge, Impfungen) oder weil Leute meinen, krank zu sein.

0
digitalschlack 11.02.2017, 14:28

achso und der Maurer baut noch ein weiteres Haus... und der Arzt macht noch ein weiteren Krank?

0
Schuhu 11.02.2017, 14:30
@digitalschlack

Und wie kommst du auf die Idee? Tatsächlich wird im wirklichen Leben immer wieder geabaut. Die Ärzte versuche allerdings, niemanden krank zu machen, sondern im Gegenteil, gesund zu erhalten oder zu machen.

1
MaLe1983 11.02.2017, 14:33
@Schuhu

Da haben Sie Recht. Wenn der Arzt sagt, hören Sie mit dem Rauchen auf oder nehmen Sie ab und der Patient befolgt das nicht. Wer trägt dann die Verantwortung? Der Arzt oder der Patient? Bei einer Schwangerschaft sollte ein Arzt das Ganze auch begleiten. Sportler verletzen sich, haben Bänderrisse oder Knochenbrüche. Auch hier benötigt man Ärzte. Mal von den ganzen Grippewellen abgesehen. Also, ich bin froh, dass es Ärzte gibt ;-)

1
digitalschlack 11.02.2017, 14:35
@Schuhu

genau das glaub ich mitlerweile nicht mehr, und die meissten Antworten hier bestätigen das

0
Schuhu 11.02.2017, 14:38
@digitalschlack

Liebe/r digitalschlack. Es ist dir ja unbenommen, keinen Arzt aufzusuchen und auch auf die erkenntnisse, die Ärzte in den letzen Jahrhunderten veröffentlicht haben, zu verzichten. Ich werde weiterhin zu meinem Doktor gehen, das hat mir unter anderen wohl schon mal das Leben gerettet.

1
MaLe1983 11.02.2017, 14:38
@digitalschlack

Nunja, niemand zwingt Sie zum Arzt zu gehen. Die Verantwortung für Ihre Gesundheit tragen immernoch Sie selbst. So wie jeder für sich selbst verantwortlich ist, wenn es nicht um Leben und Tod geht.

1

Nein dann würde es den arzt nicht mehr brauchen und das würde ihn auch nicht stôren. Aber leider ist das nicht realistisch

digitalschlack 11.02.2017, 14:21

es würde ihn nicht stören und wie bezahlt er sein BMW?

0
fail94 11.02.2017, 14:25

Ein arzt will den menschen helfen, daher denke ich das er froh ist , wenn es ihn nicht braucht. Da die meisten ärzte sehr kluge menschen sind, würden die eine andere arbeit finden. Aber nochmals das ist nicht realstisch

0
fail94 11.02.2017, 14:33

Wir brauchen sie und sie können helfen

0

Der macht es dann wie die Pharmaindustrie, er erfindet neue Krankheiten.

Das ist so wie fragen was wäre wenn es keine Kriminalität gäbe? In USA nennt man die "academic questions" also welche die 'ne unendliche Diskussion auslösen, aber nichts bringen weil es nicht so ist und auch nie sein wird.

Was möchtest Du wissen?