Allah hat alles erschaffen, wer hat dann.....?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Noch vor gar nicht so langer Zeit habe ich auch noch daran geglaubt, dass es einen Sinn in Allem geben muss. Von dieser Überzeugung bin ich im Verlaufe der Zeit mehr und mehr abgerückt.

Ich sehe jetzt alles etwa gelassener und mein "Restglaube" ist sehr deistisch angehaucht.

Ich würde sagen, wenn es Gott gibt, dann geschah sein Eingriff vor langer Zeit, wenn man so will vor dem Urknall (obwohl das eigentlich falsch ist, da es kein davor gab). Danach hat sich Gott nach meiner Meinung weitgehend zurückgezogen.

 In einer fantastischen Entwicklung brachte das Weltall im Verlaufe von 14 Milliarden Jahren Galaxien, Sonnen, Planeten wie die Erde hervor. Das Weltall, sterbende Sonnen haben dafür gesorgt, dass Leben auf der Erde und wahrscheinlich auch an anderen Orten des Universums entstehen konnte und sich durch die Evolution weiter entwickelte.

Von den meisten Religionen halte ich nicht allzu viel. Auffallend ist, das die Angehörigen der verschiedensten Religionen mit einer geradezu unwahrscheinlichen Sicherheit die Meinung vertreten, das gerade der Gott ihrer Glaubensrichtung der einzig wahre Gott ist. Das geht vom Gott der Christen über den jüdischen Gott, dann den moslemischen Allah bis hin zur liebenswürdigen Vulkangöttin Pele der Südseeinsulaner.

Andererseits habe ich aber tiefen Respekt vor dem, was man "Schöpfung" nennt, nur nicht vor den Schöpfungsgeschichten der so genannten Offenbarungsreligionen getragen von einem in meinen Augen sehr naiven Gottesbild. Gott wird dort zu einem sehr kleinkarierten und nicht gerade besonders gütigem und barmherzigen „Aufpasser“ und Hirten-Gott herabgewürdigt, der sich ständig um jedes einzelne seiner Schäfchen kümmert.

Dazu wird in vielen Religionen gerade auch im Islam noch mit ewigen oder zumindest lang-dauernden Qualen und Strafen gedroht. Und solche Vorstellungen finde ich ziemlich krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HuskyEye46 24.11.2016, 22:41

Dies bestätigen hoch professionelle Wissenschaftler... auf jedenfall ! 
Aber wenn man präziser in die Materie hinein dringt, tauchen Fragen auf die selbst für die Wissenschaftler unerklärlich bleiben. Die dann jegliche aber auch etliche Theorien ins Licht werfen, um hauptsache eine Leugnung eines Schöpfers ins erscheinen zu bringen. Ihr teilt eure Informationen / Erfahrungen mit, die euch meist das Fernsehen serviert. Genauso wie dieses Wissen jetzt. Die Astrologen / Astronomen sowie Astronauten zerbrechen sich dabei hinter den Kulissen die Köpfe, weil es für Sie einfach unerklärlich bleiben wird. Es werden mit unvorstellbare Zahlen gearbeitet.

Genauso wie mit der Evolution... Das eine Zelle aus Zufall ensteht...
Betreffendes Beispiel Stelle 1 Millionen Menschen in eine Reihe.
Gib jedem Menschen eine Münze. Einer von diesen 1 Millionen muss 1 Millionen mal hintereinander Zahl treffen ?! .... Sowas passiert NIE !

0
SibTiger 24.11.2016, 22:50
@HuskyEye46

Ich gehe nicht davon aus, das die Entstehung von Leben so etwas besonderes darstellt, sonder eher davon, dass sich Leben beinahe zwangsläufig entwickelt, wenn die Bedingungen günstig sind. Die Abiogenese erklärt das ziemlich gut, auch wenn sie natürlich umstritten ist und nicht von allen Forschern geteilt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=-zHlfUU1WY0

Jedenfalls was Gott kann (können würde) kann das Universum natürlich auch.

Ich bin auch gespannt, was die Vertreter der Religionen sagen, wenn wir bei uns im Sonnensystem noch weiteres Leben finden, etwa auf dem Jupitermond "Europa" in dem Ozean, der sich mit ziemlicher Sicherheit unter seiner eisigen Oberfläche befindet.

4
HuskyEye46 24.11.2016, 23:44
@SibTiger

Dies meinte ich ... Sowas dient als gutes Beispiel. Bitte fühl dich nicht angegriffen oder so ! Aber das ist die Schlussfolgerung eines scheiterndes Projektes. Die Evo-Theorie zieht nicht .. !? Kein Problem... Abiogenese oder Multiversen, ;). Nichts für ungut =). 

Also das das Universum einen eigenen Willen hat wusste ich jetzt nicht !? & Also hatte das Universum keine andere Wahl  sich so zu entwickeln ? Wenn das so wäre würde ich mir dennoch die Frage stellen ... Wieso hatte es keine andere Wahl sich anders zu entwickeln? Dies wiederum beweist mir das eine aussenstehende Kraft existiert... Sozusagen einen Schöpfer !... Zudem auf mein Beispiel in einem anderen Kommentar dieses Thema betreffend zurück zugreifen. Warum dehnt sich das Universum nicht schneller oder langsamer aus ? Warum genau dieser bestimmter Wert der nur so uns das Leben ermöglicht ? .... Für mich... sind das große Beweise für das verbotene Wort eines Schöpfers !


Coelacanthiformes

das sollte der Urvater unseres Lebens sein ! Dieser Fisch sollte nach hoch kompetenten Wissenschaftlern vor Milliarden von Jahren ausgestorben sein ! Laut nach Theorie ein Fisch mit einer funktionierenden Lunge ... was nicht verkehrt ist.  Was ich nun nicht verstehe ist das vor ein paar Jahrzehnte genau dieser Fisch in einem Netz gelandet ist ?! Laut meinem Biologie Buch sollte das Vieh vor Milliarden von Jahren ausgestorben sein ?! Logische Erklärung. Dieser Urvater... der an Land gezogen ist & nach Evolutionstheorie mutiert sein soll... schwimmt in unter 200 m tiefe des Ozeans...

Wenn wirklich Leben so entstanden sein soll...?! Von diesem Urvater der angeblich ausgestorben sein soll ... Wäre es nicht der ungeeignetste Fisch aller Zeiten ?! Unerklärlich ! 


Nicht nur Ozeane sind Bedingung die für ein Leben reichen... Da spielen noch größere Faktoren eine noch größere Rolle... Aber dies Wissen die meisten selbst !

0
SibTiger 24.11.2016, 23:59
@HuskyEye46

Natürlich gibt es immer wieder Dinge die neu entdeckt werden, und die neu erforscht werden müssen. Deswegen ist Naturwissenschaft und Forschung ja auch so interessant und abwechslungsreich.

Ich sehe allerdings keinen Grund, zwangsläufig auf einen Gott als erste Ursache zu schließen, auch wenn ich mir selbst einen emotionalen Glauben bewahrt habe, Gott als eine Art Ursprung sehen kann.

Ich benötige Gott allerdings nicht, um damit naturwissenschaftliche Dinge zu erklären. Unser Universum ist, wie es ist, (Möglicherweise gibt es noch unzählige andere Universen). Warum es so ist? Wir sind dabei das zu erforschen. Es gibt noch sehr viel Raum für Spekulation.

Die unbedingte Annahme eines Gottes verschiebt das Problem nur, da man dann auch wieder fragen müsste, wo der denn herkommt, wer ihn erschaffen hat (Ein Obergott?)

5

Lass`mich, lieber huskyeye,

Dir mit Hilfe Woody Allens, einer der m.E. wirklich großen Philosophen des vergangenen Jahrhunderts, genau so klar und eindeutig antworten, wie Du Deine Frage gestellt hast:

1. "Der Zusammenhang zwischen dem Grundprinzip (d.h. Gott oder einem heftigen Wind) und jedem teleologischen Begriff des Seins ist Pascal zufolge so lächerlich, dass es nich einmal komisch ist. - Schopenhauer nannte dies den "Willen", aber sein Arzt dognostizierte es als Heuschnupfen."

2. "Das Universum ist bloß eine flüchtige Idee im Geiste Gottes - ein ziemlich unbehaglicher Gedanke, besonders, wenn man gerade die Anzahlung für ein Haus geleistet hat."

3. "Es gibt nicht nur keinen Gott, sondern versuch`mal, am Wochenende einen Klempner zu kriegen!"

(zitiert aus: "Wie Du Dir, so ich mir" S. 38ff.: "Die eschatologische Dialektik als Mittel gegen die Gürtelrose" - erschienen bei Rogner&Bernhard, München 1978)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage : Werhat die wintzige Kugel erschaffen , die exblodierte und die Welt formte ? Oder geschieht es manchmal ,dass eine Kugel , voller Kraft , einfach so entsteht ? Zum Beispiel a und b haben sich mit einander gemischt und es entstand die Kugel . Aber was hat dann a und b erschaffen und so könnte man immer weiter machen . Manchmal behaubtet man sogar man braucht einen Gott um denn Urknall überhaubt stattfinden lassen zu können . Also für mich ist der Islam am logischten .

Google mal : Wissenschaftliche Zeichen im Islam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 29.11.2016, 17:19

Diese Pseudo-Wissenschaftlichkeit ist hier viele Dutzend Male widerlegt worden.

Aber gut, wer's mag.

0
HuskyEye46 29.11.2016, 17:46
@earnest

@earnest
Dann gib uns mal bitte ein Beispiel dafür ? Was widerlegt beispielshalber die Ursache des Urknalles durch Gotteskräfte ? 
& komm mir jetzt bitte nicht mit i-welchen Multiversen oder sonst was.

MfG

0

Daß Allah alles erschaffen habe, gehört nicht zum Menschheitswissen.

Es ist ein Glaubenssatz, mit dem über Jahrhunderte hinweg ein abstraktes Gedankenkonstrukt (Uhrmacher, Baumeister, Schöpfer etc) als Erklärungsmuster diente für den wissenschaftlich weithin unerforschten und unbekannten Bereich natürlicher Phänomene und Zusammenhänge. Etwa Enstehung des Lebens oder Entwicklung der Arten, Entstehung und Struktur der Galaxien und des Universums.

Durch die Zunahme des positiven Menschheitswissens hat sich gezeigt, daß die 'Uhrmacher-Hypothese' nichts erklärt und, mit Ockhams Messer, als überflüssig, untauglich und verzichtbar einzustufen ist.

Die Aporie der Religionen, nicht widerspruchsfrei erklären zu können, wie die Schöpfungshypothese den Allschöpfer selber erklärt, wurde versuchsweise von Aristoteles aufgelöst, indem er einen selbst unbewegten Beweger postulierte. Aber ist dann deren Sache, ihre selbstgeschaffnen Paradoxien zu entwirren, wie auch etwa die Unmöglichkeit eines gleichzeitig allmächtigen, allwissenden und allgütigen Gottes.

Lesetipp, zu dem sehr lesbaren, renommierten Biologen und Religionskritiker:

Prof. Dawkins, Richard - Der Gotteswahn
Prof. Dawkins, Richard - Der blinde Uhrmacher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind jetzt eure Ansichten, Erfahrungen u.ä.  Ihr könnt mir doch nicht erzählen das ihr mit dieser Entscheidung... "Es gibt keinen Gott oder es gibt nichts nach dem Tod" leben könnt ? Jeder Mensch der ab einem gewissen reifem Alter ist, ist reif genug in der Lage zusein seinen Verstand zu benutzen. & jeden kommt die Frage auf was ist der Sinn des Lebens, Was kommt nach dem Tod oder wer hat das alles hier so PERFEKT für ein so komplexes Leben wie Mensch konstruiert ?! Ich meine jedem sein eigener Glaube... Um Gottes Willen ich möchte hier keine Werbung oder sonstiges verbreiten. Wollte lediglich nur eure Erfahrungen sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 25.11.2016, 10:59

Nein, natürlich keine Werbung.

Wenn Gott denn alles so perfekt gedeichselt hat - warum dann Aleppo?

Und wer ist "wir" - die wir nicht ohne Gott leben könnten? Oder ohne einen Glauben an ein wie immer geartetes Jenseits?

Aber klar, du möchtest hier keine Werbung verbreiten...

2
HuskyEye46 26.11.2016, 20:36
@earnest

Wenn das nicht ironisch gemeint ist verstehe ich nicht ganz den Sinn dieses Forums.

0

Ich habe niemals an meinem Glauben, an meiner Religion gezweifelt

Das ist der erste Fehler. Man kann eigentlich nie genug zweifeln.

Möget manche von euch Denken das mich die Geisterwesen versuchen in die Irre zu führen

Das wird niemand, der bei klarem Verstand ist denken.

Ihr könnt mir doch nicht erzählen das ihr mit dieser Entscheidung... "Es
gibt keinen Gott oder es gibt nichts nach dem Tod" leben könnt ?

Es ist egal, ob man damit leben kann oder nicht. Es geht um Beweise. Und für beides gibt es keinen Beweis. Nichteinmal ein kleines Indiz.

jeden kommt die Frage auf was ist der Sinn des Lebens, Was kommt nach dem Tod

Diese Fragen kann man sich stellen. Dass man sich die Frage stellt, ist aber kein Beweis dafür, dass ein Gott exisitert.

wer hat das alles hier so PERFEKT für ein so komplexes Leben wie Mensch konstruiert ?!

Die Erde wurde nicht konstruiert, sondern ist durch den Urknall entstanden. Nur aufgrund der Beschaffenheit der Erde, konnte sich Leben entwickeln. Die Evolution hat dann über Millionen von Jahren dazu geführt, dass sich intelligentes Leben entwickelt hat. Und Perfekt ist hier gar nichts. Schau dir doch einfach mal an, wie viele Menschen an Krankheiten oder durch Naturkatastrophen sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HuskyEye46 24.11.2016, 21:23

Es ist egal, ob man damit leben kann oder nicht. Es geht um Beweise. Und für beides gibt es keinen Beweis. Nichteinmal ein kleines Indiz.

Genauso wenig gibt es keinen Beweis der für die "nicht-Existens" eines Schöpfers spricht !

Die Erde wurde nicht konstruiert, sondern ist durch den Urknall entstanden. Nur aufgrund der Beschaffenheit der Erde, konnte sich Leben entwickeln. Die Evolution hat dann über Millionen von Jahren dazu geführt, dass sich intelligentes Leben entwickelt hat. Und Perfekt ist hier gar nichts. Schau dir doch einfach mal an, wie viele Menschen an Krankheiten oder durch Naturkatastrophen sterben.

Nun ja... Was gab es den vor dem Urknall ? Einen Zustand ohne Raum & Zeit ? Denken wir an das Kausalitäts-Prinzip. Wer oder Was ist die Ursache gewesen für den Urknall ? Wirft das nicht automatisch den Beweis zu für die Existens eines Schöpfers ? Meiner Meinung dazu : Also ich kann mich eher weniger mit dieser THEORIE anfreunden. Eher bin ich zum Entschluss gekommen, dass wir weniger das Produkt eines Zufalls sind, sondern das ganze Universum sowie damit alles beinhaltende auf eine intelligente Art konstruiert & erschaffen wurde. Zufällige Ereignisse haben ganz bestimmte Eigenschaften. Wenn man in den Himmel schaut & man würde eine Wolkenformation sehen, die ganz grob an einen Elefanten erinnert oder sonstiges mit etwas Fantasie, dass kann schonmal passieren. Aber sehe ich hoch & sehe die 5 Olympischen Ringe...., dann weiss ich das, dass jemand mit einem Flugzeug dahin gemalt hat ! Das ist niemals ein Zufallskonstrukt. 

Anderes Beispiel:
Sehe ich einen Haufen Steine... Der kann schonmal von einem LKW gefallen sein. Sehe ich aber eine Pyramide...mit lauter quaderförmigen Steinen, die exakt aufeinander gestapelt sind.... Es ist nicht möglich, wenn man sagt das ist das Produkt eines Zufalls !

Solche Dinge passieren nicht wenn man der "Natur" freie Spielhand gibt.

Ich bin der festen Überzeugung das man Untersuchen kann, ob dieses Universum ein Produkt eines Zufalls ist wie das lose Steinhaufen oder ob Sie der intelligenten Bauart einer Pyramide gleicht !

Ich weiss nicht an was deine Vorstellung ähnelt, aber ich weiss das Leben, Planeten & Sonnen nicht einfach so enstehen.

Ich fasse meine Erfahrung dies bezüglich kurz :

Einige Wissen das sich das Universum stets ausdehnt. 
Nehmen wir mal die Geschwindigkeit für die Ausdehnung :

Wissenschaftler sagen wäre der Ausdehnungskoeffizient des Universums um 100-trillionstel höher, dann wäre das schon so schnell das sich Sterne & Planeten niemals gebildet hätten ! Die Materie wäre einfach auseinander gegangen.

Wäre Sie um 100-trillionstel langsamer, wäre das Universum längst wieder in sich zusammen gefallen & ich würde nicht hier sitzen & eine Diskussion hiermit anfangen. Ich sitze hier genau deshalb, weil es die Geschwindigkeit hat, die es heute halt hat.

Ich bin gelernter Chemiker & komme mit der Starke Kernkraft 
Das ist die Kernkraft die Atome zusammenhält. 

Wäre die Starke Kernkraft um 100-trillionstel höher & geringer.... Du weisst was folgt....

Es gibt noch etliche Aussaugen dies betreffend. Aber schau dir mal die Parameter an. Das sind Zahlen die nicht anschaulich sind... im trillionstel Bereich. Das sind keine Fantasien meinerseits, sondern von nicht-gläubischen Wissenschaftlern bestätigte Beweise die sich das selbst nicht erklären können & somit dauernd mit i-welchen Theorien hereinplatzen nur im die Verschleierung eines Schöpfers hervorzurufen !

Zu der Evolutions-Theorie nochmal selbst. Kannst du mir / uns Beweisen das, dass genau so war wie es die Theorie besagt ?
Nein... Sie ist & bleibt bis heute nur eine Theorie !

Es gibt bis heute keinen Wissenschaftler der Beweisen kann das etwas von Evolution enstanden ist ! Alles nur Erklärungsmechanismus mehr nicht ! Es gibt keinen einzigen Zwischenschritt der beweisen kann das etwas von Evolution enstanden ist ! Zum Punkt zu kommen kann ich es mir nicht vorstellen das sich ein Verbund 100 links Parität-stürzende Aminosäuren sich zu einem Protein bilden, das widerrum dazu für das ein Verbund dieser Proteine dann eine Zelle bilden ! Aus ZUFALL !

1
Dracn 25.11.2016, 00:37
@HuskyEye46

Es sind einfach immer die selben unsinnigen Argumente, die nichts beweisen, außer dass du dich noch nie wissenschaftlich mit den Themen auseinander gesetzt hast. Und wahrscheinlich auch mit keinem anderen Thema.

Genauso wenig gibt es keinen Beweis der für die "nicht-Existens" eines Schöpfers spricht !

Es gibt auch keine Beweise, dass keine Einhörner, Elfen und rosa Elefanten existieren. Trotzdem würden wir diejenigen, die das behaupten zu psychologischer Betreuung raten und sie nicht noch mit Sonderrechten ausstatten.

Nun ja... Was gab es den vor dem Urknall ? Einen Zustand ohne Raum & Zeit ? Denken wir an das Kausalitäts-Prinzip. Wer oder Was ist die Ursache gewesen für den Urknall ? Wirft das nicht automatisch den Beweis zu für die Existens eines Schöpfers ?

Zugegeben, wir wissen nicht, was den Urknall ausgelöst hat. Doch einfach Gott als Erklärung heranzuziehen ist eine Praxis aus dem Mittelalter. Heute beschäftigen sich Wissenschaftler (theoretische Physiker) damit und haben dazu auch einige Theorien entwickelt. Doch mal angenommen Gott war es: Woher kommt dann Gott? Warum zeigt er sich uns nicht? Welcher Gott ist Gott? Thor, Zeus, Allah oder doch der Juju in den Bergen? Warum taucht nach Millionen von Jahren plötzlich ein Buch von ihm auf? Warum sind wir nicht perfekt?

Dann redest du davon, dass alles durch Zufall entstanden ist. Aber das ist einfach Quatsch, dass behauptet niemand. Intelligentes Leben ist durch Selektion entstanden. Da spielt der Zufall eine untergeordnete Rolle.

Ich bin gelernter Chemiker & komme mit der Starke Kernkraft 
Das ist die Kernkraft die Atome zusammenhält.

Im Internet sind alle Chemiker, Rambos, Beziehungsexperten und haben einen Vater der Anwalt ist.

Deine wilden Theorien mit "trillionstel schneller oder langsamer" habe ich so noch nie gehört und kann dazu nichts im Internet finden.

Weiterhin scheinst du nicht zu begreifen, was ein Theorie im wissenschaftlichen Sinne bedeutet. Die Evolutionstheorie ist dermaßen umfassend belegt, dass man im umgangssprachlichen Sinne nicht von einer Theorie sprechen kann, sondern von einem Fakt.

Und nochmal, alles kein Zufall, sondern Kausalität.

Wenn du mal Zeit hast, schau dir einmal dieses Video an. Dort werden alle deine Fragen zu Entstehung von Leben beantwortet. Es gibt eine überwältigende Anzahl an Beweisen für die Evolutionstheorie. Wenn du sie sehen willst, Google einfach mal nach einem naturwissenschaftlichen Museum und schau dir Fossilien an.

https://www.youtube.com/watch?v=ky2ej8jsaAk

1
HuskyEye46 25.11.2016, 01:24
@Dracn

Ich habe mich sehr sehr lange mit dieser Theorie beschäftigt ! & kann zu 100 % sagen das hier garnichts Fakt ist ! Diese Theorie ist alles .... aber Sie ist bis heute nicht bewiesen... also ich bitte dich ! 
Zudem erscheint mir das Verhalten diesen Sprechers https://www.youtube.com/watch?v=IaKiacbQMak glaubwürdiger als das von Josef M. Gaßner. Wer sich etwas mit Mimiken & Verhalten eines Menschen auskennt sollte wissen was gemeint ist !

https://www.youtube.com/watch?v=-5wp9nfZuao TEIL 1
https://www.youtube.com/watch?v=AGqm1omIutc TEIL 2

0
HuskyEye46 25.11.2016, 01:29
@HuskyEye46

Über unser Wesen entscheiden wir selbst. Das ist einer der großen Geschenke die uns Gott gegeben hat ! Eigenen Willen ! Wir können tun & machen was wir wollen. Die Abrechnung bekommen wir dann im Jenseits ! Wenn du mit Perfekt unser Aussehen meinst irrst du dich gewaltig ! Wir wurden perfekt Design. Google der Goldene Schnitt - The Golden Mean ! 

0
Zicke52 25.11.2016, 09:49
@HuskyEye46

@HuskyEye46: Wir wurden perfekt designt? Mit Luftröhre und Speiseröhre, die so nahe beisammen liegen, ohne Sicherheitsverschluss, dass ein fehlgeleitetes Reiskorn zum Erstickungstod führen kann? Mit Ausscheidungsorganen, die bei  den Sexualorganen liegen, was - vor allem bei den früher herrschenden Hygienebedingungen - nicht gerade die appetitlichste Lösung ist? Mit Zähnen, die eine wesentlich geringere Lebensdauer haben als der Mensch?

Und das alles bei einem gesunden, "perfekten" Exemplar! Missgeburten, Fehlbildungen und Krankheiten habe ich da noch gar nicht einbezogen.

Ein Ingenieur, der so ein fehlerhaftes Auto designt, wäre seinen Job los. Und wenn der Hersteller das Auto auf den Markt brächte, müsste er mit einer Klagewelle rechnen.

1
Dracn 25.11.2016, 10:12
@Zicke52

Minik und Gestik macht für dich etwas glaubwürdig? Für mich machen Beweise und Beobachtungen etwas glaubwürdig.

Ich zitiere einfach mal Wikipedia zu deinem "Wissenschaftler":

  • Außer der Darstellung zahlreicher Detailfehler werden in den Rezensionen insbesondere die Verwendung unangemessener Quellen wie „Heimatliche Plaudereien“ und Bild-Zeitung, die unzutreffende Wiedergabe von Quellen, die Unkenntnis des aktuellen Wissensstandes wie auch von  grundlegenden Begrifflichkeiten und Konzepten, aufgrund von fehlender
  • Ausbildung in den von ihm praktizierten Fachbereichen sowie die Darstellung und anschließende Widerlegung nicht vorhandener,  veralteter oder verzerrter Positionen der von ihm angegriffenen  Wissenschaften. das Schmücken mit erkauften Doktor-Titeln (in sog. Titelmühlen) und Mitgliedschaften an Instituten, in die man gegen Entrichtung einer Mitgliedsgebühr, ohne Prüfung auf Fachkompetenzen, aufgenommen werden kann.die Verwendung von mehrfach widerlegten Fundstücken als Belege für seine Thesen herausgestellt.
  • Allerdings wird Zillmer auch bescheinigt, dass er jeweils ein Bild zu entwerfen in der Lage ist, das einen unbedarften Laien ohne weiteres Hintergrundwissen leicht zu beeindrucken vermag.
1

Wenn Allah alles erschaffen hat

die betonung liegt beim wort "WENN".............

da die geschichte der religionen beweist,dass nicht gott den menschen, sondern der mensch sich seine ganzen märchenfiguren selbst erschaffen hat, ist die frage schon wieder beantwortet............*zwinker*

oder doch nicht?..............

Eigenschaften Allah´s.....

ah ja, eigentlich sind es nur die vorstellungen des menschen selbst, und die wären auf einen echten erbauer des universums niemals übertragbar............würde ja bedeuten, dass ein mensch seinen gott mit menschlichen eigenschaften ausstatten würde................ups, hat er ja, in dem moment, wo er behauptet, seine märchenfigur wäre so oder so und tut dies oder das...........*g*

ich finde es immer total lächerlich, wenn muslime oder christen oder juden behaupten, ihr gott wäre gerecht..............oder liebevoll.............oh je, was für ein quark, denn diese worte, diese eigenschaften sind NUR MENSCHLICHE worte, MENSCHLICHE eigenschaften und ein erbauer des universums wäre, wenn es ihn geben würde, von uns kleinen und geistig unterentwickelten tieren, mensch genannt, überhaupt nicht fassbar, begreifbar, verständlich............. mal ein beispiel:

ein erbauer des universum hat schwarze löcher erschaffen, die für ihn/sie einen bestimmten grund haben........WIR verstehen nicht mal ein schwarzes loch, verstehen nichtmal, warum die naturgestze in diesen schwarzen löchern nicht mehr gültig sind, warum selbst die zeit dort zum "stehen" kommt, welchen zweck sie haben, ABER wir wollen den erbauer dieses schwarzen loches verstehen...........LÄCHERLICH.................!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Götter sind Erfindungen der Menschen. Egal ob sie nun Zeus, Odin, Horus, Jachwe oder Allah genannt werden, es sind alles rein fiktive Figuren, die ehemals dazu dienten Antworten auf Fragen zu liefern, die man ansonsten nicht beantworten konnte.

Der Mensch ist also der Schöpfer Allahs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst, wer Allah erschaffen hat?

Der Mensch war's, der Gott nach seinem Bilde erschuf - intolerant, sexistisch, homophob und gewalttätig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie lautet nun deine Frage??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab immer Allah. Die Vorstellung, dass es ihn IMMER gab, reicht natürlich nicht aus um sich ein Bild zu machen. So mächtig ist Allah.

Nicht nur Ikhlas würde diese Frage beantworten, sondern auch ein zwei verse von der Sura' Mülk (Die Herrschaft)..

Im Namen Allah's des Gnädigen und den Barmherzigen

3. Der sieben Himmel im Einklang erschaffen hat. Keinen Fehler kannst du in der Schöpfung des Gnadenreichen sehen. So wende den Blick: siehst du irgendeinen Mangel?

4. So wende den Blick abermals und abermals: dein Blick wird nur zu dir zurückkehren ermüdet und geschwächt.

Nur wir Lebewesen, haben ein Anfang und ein Ende. Das schließt sich für Gott aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zicke52 25.11.2016, 09:55

@kasva: Wie blind muss man sein, um in der "Schöpfung" KEINEN Mangel zu entdecken?

4
earnest 25.11.2016, 11:01
@Zicke52

Die bloßen Behauptungen einer naiven Fundamentalistin - die uns hier als Wahrheiten verkauft werden?

Das Missionieren nimmt hier gelegentlich groteske Züge an.

2
kasva 25.11.2016, 11:16
@earnest

Naive Fundamentalistin?

Was soll das bitte schon wieder?

Ich soll meine Bildungslücken "stopfen", ich bin eine "Aufmerksamkeitsbuherin", ich bin arrogant, unvernünftig und jetzt naiv...

Mal sehen, was in Zukunft noch hinzukommen wird...

Ich hoffe, dass du glücklich mit deinem Leben bist.

0
kasva 25.11.2016, 11:36
@kasva

@Zicke52 wer blind ist, sieht die Makellosigkeit nicht...

0
martinzuhause 25.11.2016, 14:06

"Es gab immer Allah."

das stimmt schon mal nicht. da hab ich sogar beweise für. habe mich erst letzte woche mit Ra und odin getroffen. beide kennen ihn nicht mal.

beide haben mir bestätigt das die menschen sich diesen gott nur ausgedacht haben nachdem sie einige sachen geraucht hatten

3
kasva 25.11.2016, 17:17
@martinzuhause

@martinzuhause ich kann dir beweisen, dass es einen Gott gibt!

Lies du dir dochmal die Werke von Said Nursi. 

1
martinzuhause 25.11.2016, 17:21
@kasva

ich hab doch nie bestritten das es götter gibt. kenne doch einige persönlich.

2
martinzuhause 25.11.2016, 18:40
@kasva

das ist nur dein glauben. ich kenne da mehrere persönlich. du hast deinen ja vllt noch nicht mal persönlich gesehen sondern man hat dir nur gesagt das es ihn geben soll

1
SibTiger 26.11.2016, 06:55
@kasva

Lies du dir dochmal die Werke von Said Nursi

Nursi hat zwar manchmal ganz "hübsche" und fantasievolle Dinge gesagt, aber keinen einzigen Gottesbeweis geliefert, der über die gängigen anderen "Beweise" hinausgeht.

3

auch dieser gott wurde erst vom menschen erschaffen.

so wie auch all die anderen götter. an diesem ist da auch nichts besonderes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat Allah (oder Gott) erschaffen? Das ist gut in der christlichen Schöpfungsmythologie erklärt, Johannes 1, 1 ff. Sofern man das Altgriechische beherrscht und Naturwissenschaftler ist, kann man das übersetzen:

Im Anfang war die Logik, und die Logik war bei Gott, und Gott war die Logik. Diese war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dieselbe gemacht, und ohne dieselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihr war selbstbestimmte Aktivität, und diese war das Bewusstsein der Menschen. Und das Bewusstsein wirkt in die Materie, aber materiell ist das nicht zu begreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maarduck 25.11.2016, 14:21

Wir finden in 1. Mose 1, 1 ff einen weiteren kleinen Hinweis auf die Wahrheit: Das "Wasser" ist unerschaffen wie Gott selbst und "der Geist Gottes ist mit dem Fluid des Universums verknüpft". Deshalb können auch unsere Computer niemals so etwas wie Bewusstsein entwickeln, denn dieses ist grundsätzlich nur mit einer Flüssigkeit oder einem Gas funktionsverknüpft.

Die Wahrheit liegt im Panpsychismus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Panpsychismus

Du selber und Alles was du wahrnehmen kannst sind Bewusstseinsabspaltungen Gottes. So als ob du dich im Traum mit einer Trumperson unterhalten würdest, die ja eigentlich nur eine Abspaltung deines Bewusstseins ist.

3
Maarduck 25.11.2016, 14:23
@Maarduck

Das Leben (selbstbestimmte Aktivität) hat auch einen Sinn. Das darf ich dir aber leider nicht erklären, denn wenn du es verstehen würdest, dann würdest du dich umbringen.

2

Was kommt nach dem Tod oder wer hat das alles hier so PERFEKT für ein so komplexes Leben wie Mensch konstruiert ?! 

Vielleicht dieselbe "Macht".. die so komplexe Wesen wie Krokodile, Insekten ... etc... kurz: Fauna....konstruiert hat... oder auch die Flora....

interessant dabei ist, DASS die gesamte Flora und Fauna OHNE Menschen sehr gut existieren könnte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HuskyEye46 24.11.2016, 20:01

Könnte !! Dennoch widerspiegelt sich die Tatsache das wir Menschen, ausgezeichnet mit einem eigenem Willen, Verstand & Selbstbewusstsein (was die Fauna sowie Flora nicht haben) existieren. Meiner Erfahrung nach, bezüglich Humane Wesen, Flora & Fauna, könnte das System nicht funktionieren, wenn man ein Teil des System rausnimmt. Wenn wir uns an die Atmosphäre fesseln, wissen wir das die Welt der Fauna Sauerstoff aufnimmt & CO² abgibt & Welt der Flora  widerrum nimmt das CO² auf & gibt Sauerstoff wieder ab. Komischerweise wird das von einer "unsichtbaren Macht" schön in Waage gehalten.

0
Jogi57L 24.11.2016, 20:06
@HuskyEye46

jaa ! die "unsichtbare Macht" nennt sich "Natur".. und er einzige Störenfried dabei ist "der Mensch"

jedenfalls der Mensch, der NICHT im Einklang mit der Natur lebt....

3
kasva 25.11.2016, 17:42
@Jogi57L

"Die unsichtbare Hand" kann mans auch nennen...

1
Jogi57L 25.11.2016, 17:55
@kasva

ja suesse... :-)).... kann man auch... ich finde es jedenfalls bemerkenswert, dass die gesamte Erde... alle Tiere und Pflanzen... ohne "den Menschen" existieren könnten... andersrum leider nicht...

2
Jogi57L 25.11.2016, 18:06
@kasva

gute Frage... "leider" deswegen, weil es uns Menschen aufzeigt, wie sehr wir von Tieren und Pflanzen abhängig sind.....und wie sehr wir sie deswegen auch äußerst sorgfältig behandeln und achten sollten--- eigentlich----

meine ehmaligen studentischen Untermieter ( zwei Inder, ein Pakistani) sagten das mal etwa so... bei ein abendlichen Gespräch:

" Gott ist in jedem Tier und in jeder Pflanze, das sollte uns IMMER bewusst sein, wenn wir sie zu unserem Überleben benutzen..."

"

2
kasva 26.11.2016, 20:41
@HuskyEye46

Nebenbei ist der Regen viel viel wichtiger. Ohne den Regen waeren wir... Und wir sind definitiv vom Regen abhängig.

2

Es gibt in zahlreichen Foren etliche Fragen, Antworten oder Beispiele die ein ungefähren sowie verständlichen Einblick hergeben.

Interessant.

Ich bin nicht allwissend, 

Das ist niemand

dennoch nicht unerfahren mit dem Islam

Mein Beileid dafür, dass du Zeit mit dieser Religion verbringen musstest.


Fragen bezüglich des Islams wurden mir stets mit große Befriedung beantwortet.

Ich denke das geht aber nur, wenn man die Antworten nicht weiter hinterfragt. Würde man das nämlich tun, würde man auch schnell merken, dass sie keine richtigen Antworten sind.

Wie du selber schon anführst- Wenn Allah alles erschaffen hat, wer hat dann ihn erschaffen ?

Ich habe niemals an meinem Glauben, an meiner Religion gezweifelt

Das ist nichts positives. 

Nur so am Rande, wirkt im Kontext so, als würdest du das denken.

Ich würde gerne eure Erfahrungen bezüglich dieser Thematik kennenlernen

Und nun ? Was genau ist deine Frage ? 

Wenn du wissen willst, wer Allah erschaffen hat, hast du ein Problem.

Niemand kann es dir beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HuskyEye46 24.11.2016, 21:36

Mein Beileid dafür, dass du Zeit mit dieser Religion verbringen musstest

Ich sehe keine negative Äußerung meinerseits dies betreffend.

Ich denke das geht aber nur, wenn man die Antworten nicht weiter hinterfragt. Würde man das nämlich tun, würde man auch schnell merken, dass sie keine richtigen Antworten sind.

Sieht aus als ob du dich noch nie mit dieser Religion außereinander gesezt hast, was du auch natürlich nicht musst !

Und nun ? Was genau ist deine Frage ? 

Wenn du wissen willst, wer Allah erschaffen hat, hast du ein Problem.

Niemand kann es dir beantworten.

Da wirst du wohl Recht haben...

0
AaronMose3 24.11.2016, 21:40
@HuskyEye46

Ich sehe keine negative Äußerung meinerseits dies betreffend.

Aber man sieht sie von mir.

Sieht aus als ob du dich noch nie mit dieser Religion außereinander gesezt hast, was du auch natürlich nicht musst !

Jemandem, der nicht der gleichen Meinung ist, Unwissenheit zu unterstellen, ist natürlich einfach. 

1
HuskyEye46 24.11.2016, 21:58
@AaronMose3

Ich glaube du verstehst nicht ganz was gemeint ist. Deine Unwissenheit ist leider Tatsache, dennoch greife ich dich keineswegs damit an.
Wenn Hans das kleine 1 mal 1 lernen will & nicht weiter kommt. Kommen natürlich Fragen auf. Also fragt Hans den Lehrer wieviel 1 + 1 sind. Der Lehrer zeigt ihm den ersten Finger auf & danach hinterher den 2 Finger. Auf die Antwort kommt Hans selbst & antwortet somit 2. 1 +1 = 2 ! Fertig... oder ? Das ist die einzige sowie logische Antwort auf Hans seine Frage !

0
AaronMose3 24.11.2016, 22:04
@HuskyEye46

Ich glaube du verstehst nicht ganz was gemeint ist. Deine Unwissenheit ist leider Tatsache,

Meine Unwissenheit ist keine Tatsache. Du ziehst diese "Erkenntniss" aus einem Satz, den ein Mensch geschrieben hat, den du nicht kennst.

Komm mal bitte wieder in die Realität zurück. Du hast keinen Plan davon, was ich weiß und was nicht.

Und man sieht hier sehr gut, dass diese vermeintliche "Unwissenheit" seitens Menschen die dem islamischen Glauben angehören, sehr gerne als Mittel benutzt wird, um sich über seinen Diskussionspartner zu erhöhen. 

3
HuskyEye46 25.11.2016, 00:01
@AaronMose3

Naja über die Autoren manch religiöser Gesetzes Bücher lässt sich eben streiten. Meiner ERKENNTNIS nach sehe ich die Autoren des Christlichen Glaubens.. sei es Matheus oder Lukas. Im Koran konnte ich jetzt keinen menschlichen Autor feststellen, außer dem Allmächtigen Allah der kein Mensch ist ! Zudem möchte ich beifügen das Allah auch zugleich Gott ist. Wir reden hier von dem einzigen Gott !

Bitte fühl dich nicht angegriffen. Wenn man schon eine Diskussion anfängt, sollte man meiner Kenntnis nach stichhaltige Gründe haben. Da du den Kuran nicht kennst können wir das aber leider nicht !

0
earnest 25.11.2016, 11:07
@HuskyEye46

Mal wieder die typische Unterstellung, User, die anderer Ansicht sind, würden den Koran nicht kennen.

2
AaronMose3 25.11.2016, 11:11
@HuskyEye46

Im Koran konnte ich jetzt keinen menschlichen Autor feststellen, außer dem Allmächtigen Allah der kein Mensch ist ! 

Glaube. Das sind keine Beweise und ebenfalls hat es nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun.

Zudem möchte ich beifügen das Allah auch zugleich Gott ist. Wir reden hier von dem einzigen Gott !

Ja, dessen Existenz nicht bewiesen ist. Es gibt ja nicht einmal den kleinsten Hinweis auf ihn, alles was existiert ist die Emotionalität der Menschen, die nicht akzeptieren können, dass sie für den Verlauf des Universums absolut keine Rolle spielen.

Bitte fühl dich nicht angegriffen.

Tue ich nicht, keine Ahnung woher du die Information nimmst, es wäre so. 

Wenn man schon eine Diskussion anfängt, sollte man meiner Kenntnis nach stichhaltige Gründe haben. 

Willst du mich auf den Arm nehmen ?

Du stehst in der Beweispflicht, weil Du und deine Religion behaupten, es gäbe etwas, dass man nicht sehen, nicht hören, nicht riechen und nicht schmecken kann, und dessen weitere Existenz mit keinem einzigen Hinweis belegt ist, sondern lediglich auf Mittelalterlichen Texten basiert, die auf einem Menschen basieren, der kleine Kinder misshandelte und nur so lange friedlich war, wie er keine Armee besaß.

Noch einmal, die Beweispflicht und damit auch die Pflicht, Argumente zu liefern bist du mein Lieber, nicht ich.

Ich lebe ohne imaginären Vater im Himmel.

3

Wenn Allah (Gott) alles erschaffen hat, wer hat dann Allah (Gott) erschaffen ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jehova, Gott, Allah, is der selbe bloß mit anderem namen.
Wer Gott erschaffen hat, kann wohl nur er/sie selbst beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lautet deine vollständige Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war's nicht. Wallah.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat dann was? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?