Wenn ADHSler Ritalin zermörsern und durch die Nase ziehen, können sie high werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wirkung ist für "normale Menschen" genau die selbe, wie wenn man es schluckt. Da es durch die Nase schneller wirkt, wird das sogenannte "anfluten" als heftiger empfunden. Das Wirkspektrum entspricht dabei dem von dopaminlastigen Amphetaminuppern, also stimulierend, antriebssteigernd und euphorisierend. 

Ein AD(H)Sler würde das ganze ein wenig anders empfinden, als jemand bei dem keine Erkrankung vorliegt. Bei ihm wirkt Methylphenidat dann z.B. nicht so aufputschend und intensiv, unteranderem auch, weil man ja davon ausgehen kann, dass er durch seine Behandlung mit einem Amphetaminpräperat, bereits eine gewisse Toleranz aufgebaut hat. 

Durch die Nase, wirkt es allerdings auch bei ihm nicht anders als oral eingenommen. Die orale resorption ist bereits ziemlich gut, und kann höchstens durch das schnelle Anfluten nasalen Konsums getoppt werden.

Von so einem Konsum ist jedoch dringlichst abzuraten, da in den Tabletten unlösliches Talkum enthalten ist, welches sich in den Atemwegen und der Lunge ansammeln kann. 

Ob du's ziehst oder schluckst, wirkt gleich. Also "nicht ADHSler" werden von gezogenem ritalin genauso high wie von normal geschlucktem. Übrigens werden auch ADHSler high davon. Ich hab aus mangel an speed auch schon ritalin gesogen, war von der wirkung her ziemlich ähnlich. Nur war ritalin sehr viel unangenehmer...

Nur so für die zukunft kannst du dir merken: gezogen wirken drogen schneller, meist intensiver aber auch kürzer als geschluckt.

ne es wirkt definitiv nicht gleich, weil es alleine schon ganz anders aufgenommen wird. Durch die Nase gezogen wirkt es viel intensiver. D.h. ein ADHSler würde vermutlich so reagieren, als wäre er überdosiert. 

0

Hab ichdoch geschrieben. Lies doch erstmal den ganzen text... Die wirkung ist die gleiche, nur eben intensiver wenn gezogen. Glaub mir, mit drogen die man zieht habe ich mehr als genug erfahrung...

0

alleine dein erster Satz ist doch schon falsch!

0

Vielleicht hast du ja andere erfahrungen mit drogen gemacht als ich - hau raus wieso meinst du das ich falsch liege? Also ich habe amphetamine (auch ritalin), methamphetamine, MDMA, MDA, MDE und ein paar andere schon gezogen und geschluckt - und meiner erfahrung nach ist die wirkung in etwa die gleiche, nur eben beim ziehen flutet das nicht an, sondern knallt ziemlich direkt rein (nach 5-10 minuten, beim schlucken eher nach 30-50min.). Allgemein ist es beim ziehen eben sehr viel intensiver, also wenn ich 80mg MDMA ziehe habe ich die wirkung wie von 240mg geschluckt - nur eben sehr viel kürzer, beim ziehen wirkte MDMA bei mir meist nur knapp 3h, wenn man es schluckt aber bis zu 8... Aber wirklich anders war die wirkung nie. Also das gewohnte MDMA feeling ist beim schlucken wie auch. Beim ziehen, bei amphetamin und methamphetamin genauso, nur die nebenwirkungen sind anders - also nasenschmerzen hat man beim schlucken logischerweise nicht...

0

Blabla. Ritalin  wirkt ähnlich wie Speed bzw. Amphetamine. Wenn Sie also "High" werden dann sind sie wach konzentriert und gut drauf. 

Hier weitere Drogen Infos

https://www.land-der-traeume.de/drogen_abc.php

Informier dich immer vor jedem Konsum egal welcher Droge.

ich weiß dass es wie Speed wirkt auf normale Menschen. aber weißt du ob es bei ADHS-Patienten auch wie Speed wirkt? Weil eigentlich müsste es eine paradoxe Wirkung haben bei denen oder?

0

Was möchtest Du wissen?