Wenn Adam und Eva waren, wie kommt es...?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Hallo OhnePanda,

Adam und Eva sind keine historischen Personen sondern "Prototypen". Selbst wenn du sie als historisch betrachten würdest (Fundamentalisten, Evangelikale, Kreationisten), dann könntest du immer noch als Argument im Sinn der Evolutionstheorie das Prinzip der Mutationen hinzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnePanda
29.11.2016, 23:40

hmmm.. aber ich dachte (kenn mich nicht aus mit christentum/bibel) bibel und dvolutionstheorie vertragen sich nicht... wir meinst du prototypen ?

0

Liebe(r) OnePanda,

'Adam' ist vom Ursprung her kein Name, sondern der althebräische Begriff für 'Mensch'. Ganz am Anfang gabs auch nicht Adam und Eva (Eva hat erst später ihren Namen bekommen), sondern Mensch und Menschin bzw. Mann und Frau. Genau wie wir heute sagen, dass der Mensch den aufrechten Gang erlernte.

Wahrscheinlich ist der Eindruck eines Paares entstanden, weil heute Adam wie auch Eva Namen sind. Aber es war im Ursprung nicht als Name gedacht, sondern beschreibt den Werdegang des Menschen. Und wenn es Mann in der Rippengegend zwackt, wenn er an ein Weiblein denkt, dann ist er verliebt - sonst zwackt es ihn nämlich entweder weiter oben oder weiter unten. Nur wenn Männlein in Weiblein verliebt ist, zwackt es ihn in der Rippengegend - bis er sie halt erobert. Gottchen hat sicherlich nicht den Schönheitschirurgen gemacht. Und dann haben sie entschieden, was richtig und falsch zu sein hat bzw. gut und böse und so ging das ganze Elend los. (die Frucht der Baumes der Erkenntnis von Gut und Böse ist nämlich auch kein Apfel oder sonstiges Obst.

Die Geschichte ist in Wirklichkeit garnicht so schlecht, wenn man weiß, was das alles bedeutet. Ich glaube nicht, dass der Autor da nur ein Fantast war, ich glaube vielmehr, dass die Interpretationen der Schriftgelehrten Kac*e sind. Die Leute des Altertums waren nicht zwangsläufig blöd - man stelle nur mal einen Architekten von heute mit den Mitteln von damals in die Wüste und lasse ihn so winkelgetreue Pyramiden bauen - neee, die konnten damals auch ohne Computer und Rechenmaschinen denken. Ich glaube, wir unterschätzen einige der Autoren. Oder sie werden glorifiziert. Aber vielleicht sind es einfach nur Menschen gewesen - und die, die damals schon schreiben konnten, gehörten nicht zu den blödesten :)

Muss nicht so sein, aber möglich ist es sicherlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich dachte inzwischen wäre schon lange klar dass "Adam" und "Eva" in dieser Form nicht existiert haben können? ;)

Aber so oder so haben sich Menschen weiter entwickelt und durch diverse Mutationen in der DNA entstehen nunmal "andere Formen". Es ist nicht auszuschließen dass in mehreren hundert Jahren (oder eher tausenden) auch weiter Blutgruppen existent sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
29.11.2016, 23:24

Irgendwann muss es eine ersten männlichen und einen ersten weiblichen Menschen gegeben haben

0
Kommentar von maroc84
29.11.2016, 23:25

Die Bibel, der meistverkaufte Fantasy Roman der Welt. Ich sehe darin keinen Unterschied zu Harry Potter.. außer, dass die Menschen bei Harry Potter komischer weise nicht glauben, dass diese Figuren existieren :)

5
Kommentar von ancanei
30.11.2016, 01:15

Natürlich hat Adam existiert. Adam war ursprünglich ja kein Name, sondern ist der althebräische Begriff für Mensch. Der Name Eva ist meines Wissens nach erst viel später hinzugefügt worden, zuerst wars die Menschin. Und wenn mich nicht alles täuscht, war 'Eva' auch nicht der erste Name. Aber 'Adam' war von Anfang an 'Adam' - der Mensch. Das ist kein bisschen was anderes als wenn wir heute sagen, dass 'der Mensch' sich vor langer Zeit entwickelt hat.

Und wenn 'Mensch' in 5000 Jahren auch ein Name ist, halten die uns dann vielleicht für genauso bekloppt wie wir den Autoren des Sündenfalls heute für bekloppt halten. Aber möglicherweise war der garnicht so doof, wie wir heute glauben - man weiß es nicht

0

Hi OnePanda,

die Wissenschaft kann schon seit geraumer Zeit sagen, dass die Geschichte von Adam und Eva definitiv nicht passiert ist.

Mit gesundem Menschenverstand kann man diese Vermutung auch schon aufstellen, aber durch die überwältigende Anzahl an unabhängingen Beweisen für die Evolutionstheorie oder im Bereich der Genetik, etc. pp. ist es als Fakt anzusehen, dass Adam und Eva nicht existiert haben.

Was auch die Logik der Bibel zerstört.

Ohne Adam und Eva:

-> kein Garten Eden

-> kein Baum der Erkenntnis

-> kein Sünde durch das Essen der verbotenen "Frucht".

-> keine Notwendigkeit, dass Jesus für uns stirbt.

-> kein Christentum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ancanei
30.11.2016, 01:54

Falsch :)

Ohne Adam kein Mensch, denn 'Adam' bedeutet 'Mensch'.
Die Evolution hat bestens funktioniert, bis der Mensch auf die Idee gekommen ist, Gesetze für Gut und Böse und später für Geben und Nehmen einzuführen. Also von der Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse zu naschen. Und ab dann gings schief - es war Essig mit den paradiesischen Zuständen.

Stimmt doch - wenn man die Story mal wirklich mit Menschenverstand liest, anstatt den Interpretationen der Schriftgelehrten zu glauben. Und Jesus hat das gewusst - der hat ganz klar und deutlich gesagt, dass er DEM Gesetz (dem ersten und einzigen Gesetz, das den Werdegang der Evolution aufrecht erhalten sollte) zu seiner wahren Geltung zu verhelfen und dass das mit den Urteilen ziemlicher Sch*** ist.

Moses hat das Ganze mit den Gesetzen amtlich gemacht, aber von dem hat Jesus nur in seinen Predigten geredet, indem er anfing "es steht geschrieben, dass..." und weitergeredet hat mit "ich aber sage euch,..."

Klar kann man glauben, dass das alles nicht so gemeint war, aber vielleicht hat ers ja doch so gemeint - möglich wärs doch, oder?

0
Kommentar von Garfield0001
30.11.2016, 07:27

Noch mal zum Verständnis: der Baum hieß NICHT "Baum der Erkenntnis" (was assoziieren würde, das der Mensch doof bleiben soll wenn er nicht davon essen darf). Der Baum hieß "Baum der Erkenntnis VON GUT UND BÖSE". Das war also das einzige, was Gott den Menschen nicht zumuten wollte. Wobei er wiederum vorher gewusst hat, daß sie so entscheiden werden

2

Das liegt daran, dass es schon lange vor Adam und Eva Menschen gab, auch als Präadamiten bekannt (Gen. 1.26-31). Adam und Eva lebten erst viel später. Und zwar nicht etwa in Afrika sondern in Südmesopotamien, Südwestasien, mitten in der Jungsteinzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
02.12.2016, 16:58

Man könnte beinahe annehmen, du hieltest die Bibel für ein Geschichtsbuch.

1

die beiden waren lediglich die besten repräsentanten der ganzen menschheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal da:

http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/a-863579.html

Die jeweilige Blutgruppe entsteht wie viele andere individuelle Merkmale nach der Zeugung
Des Fötus während dessen Entwicklung im Mutterleib.

Die Varianten individueller Merkmale eines Menschen sind in unserem Erbgut praktisch immer vorhanden. Wann und warum sich welches Merkmal bei der Zeugung und dem darauf folgenden Wachstum durchsetzt, das hat die Wissenschaft noch nicht verstanden.

Meiner Meinung hat DAS nichts mit der Frage zu tun, wie Leben ENTSTANDEN ist.

Aber: Kein Zweifel, Adam und Eva waren die ersten Menschen, von Gott geschaffen.

Cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Giustolisi
30.11.2016, 11:17

Aber: Kein Zweifel, Adam und Eva waren die ersten Menschen, von Gott geschaffen.

Kein Zweifel?? Du hast vielleicht keinen, logisch denkende Menschen schon.

1
Kommentar von Meatwad
02.12.2016, 18:11

Aber: Kein Zweifel, Adam und Eva waren die ersten Menschen, von Gott geschaffen.

Da hast du wohl das "nicht" vergessen. Denn es besteht wohl eher kein Zweifel daran, daß dies ein Mythos ist. Ein weit verbreiteter. Den haben die Autoren der Bibel auch nur abgeschrieben, und einen anderen Gott eingefügt. Also ist es noch viel mehr als das: Es beseitigt sogar die Möglichkeit, daß dieser Gott existieren könnte.

0

Die Autoren der Geschichten im Alten Testament machten sich noch keine Gedanken über Blutgruppen. Davon wusste vor Jahrtausenden noch niemand etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran dass es Adam und Eva nie gegeben hat. Sie sind nichts weiter als ein bronzezeitlicher Mythos.

Wenn es sie gegeben hätte, wären wir alle das Produkt Jahrtausende der Inzest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
30.11.2016, 07:24

Mir fehlt der Beweis

1

Rein Biologisch geht es nicht das es nur Adam und Eva gab!

Die Blutgruppen haben damit eh nichts zu tun! Das bestimmen deine Gene, diese wiederum haben durch Mutationen über die Jahrhunderte alles mögliche gebildet, auch Blutgruppen!

Nennt man Evolution das ganze ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
30.11.2016, 07:32

Warum geht das nicht? Mir fehlen Beweise

0
Kommentar von kraft281190seb
30.11.2016, 13:54

Adam + Eva = Kain und Abel
Kain und Abel haben beide die gleichen Chromosomen Sätze!

Sie könnten sich regulär nur mit ihrer eigenen Mutter fortpflanzen. Je nachdem ob sie Töchter oder Söhne gezeugt hätten, hätten diese wiederum nur Kinder mit Ihrer Großmutter (Eva) bekommen können oder sie hätten sich von ihrem Großvater (Adam) oder ihren Vätern/ Onkeln befruchten lassen!

Im Umkehrschluss wäre die gesamte Weltbevölkerung durch Inzucht gezeugt worden, was eine Artenvielfalt ausschließt! Wir hätten über die gesamte Geschichte der Menschheit überwiegend kranke, missgebildete Menschen gehabt. Noch dazu wäre es nie zu solch einer großen Bevölkerung gekommen.

1

Ähhhhm, na ja, versuchen wir es mal...

Adam  A

Eva  B

Gott  0

????

Wäre so eine Idee......;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnePanda
29.11.2016, 23:34

nice xD

0

Liegt wohl daran das es Adam und Eva so nie gab, dass würde jeenfalls das Problem lösen.

Es gibt nebenbei keinen Haltbaren Grund diese Biblische Geschichte als Fakt anzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den ganzen Blutgruppen usw. Haben sich ja die Menschen ausgedacht. Wenn die Menschen sich was ausdenken dann muss das nicht unbedingt mit der Bibel zusammen hängen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
02.12.2016, 17:00

Wie meinen? Ich verstehe diese Antwort beim besten Willen nicht.

0

Weil beide alle Blutgruppen hatten, die sich im Laufe der Evolution verflüchtigt haben! ^^

Wenn aber beide gewusst hätten, dass es irgendwann einmal das Internet gibt, hätten sie verhütet und wären ohne Nachkommen verstorben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blutgruppen sind eine empirisch / wissenschaftliche Angelegenheit, Adam und Eva jedoch ein reines Märchen ohne jeglichen faktischen Hintergrund.

Beides zusammen passt halt nicht.

Das ist numal so bei komplett wirren Geschichten irgendwelcher Wüstennomaden von vor 3000 Jahren, die Dinger sind, kritisch betrachtet, sowas von Unsinn.

Du erwartest ja auch nicht wirklich eine Standortbeschreibung der Grundmauern des Knusperhäuschens, nur weil Du Hänsel und Gretel gelesen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich ein Gendefekt aufgrund der inzestuösen Verbandelungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
07.12.2016, 23:12

0 negativ.....

0

Herzlich willkommen zum 1. Schritt in die richtige Richtung! Die Bibel ist ein Märchenbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
30.11.2016, 07:30

Mir fehlen immer noch die Beweise. Bitte nix zitieren, denn dann beweist Du das ja nicht. Das würde dann ja nur zeigen, dass du GLAUBST, was andere sagen. Aber du bist ja gegen Glauben...

0

Der Anfang der Biochemie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Grundannahme ist falsch, die biblischen Figuren Adam und Eva haben nach allem was wir wissen nie existiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
30.11.2016, 07:31

Stimmt... Nach allem, was wir wissen. Da wie aber nicht alles wissen, könnte es auch wahr sein.

0

Nach Adam und Eva kam ja auch die Sinnflut und nach der Arche Noah musste die ganze Welt noch mal neu bevölkert werden -mit Inzucht somit kann es sein das es dadurch zu Mutationen kam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BertRollmops
29.11.2016, 23:49

Noah, der alte Schlawiner! Waren da nicht auch Ziegen mit an Bord? 

1
Kommentar von Derschnupfen
29.11.2016, 23:50

Nicht Nur die! Auch Dinosaurier nur die dienten ja aus Proviant

1

Was möchtest Du wissen?