Weniger Zweifeln an mir selber?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht für alle Sachen im Leben muss man Talent haben. Oft reicht auch Fleiß und Ergeiz sich in eine Sache hinein zu fressen. Wenn man sich für eine Sache interessiert, muss man nicht sofort gut sein.

Alter Spruch: Was länge wärt, wir endlich gut.

Ich würde sagen, mach dir Gedanke darüber, was du gerne tust. Im sehr weitem Sinne. Und mach dir Gedanken, wie und womit du das für sich selbst nutzen kannst. Etwas, woraus du Freude schöpst. Und baue das dann langsam aber stetig aus.

Wie gesagt: Ergeiz, Fleiß und Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es geht nicht um das wie und warum, es geht darum dass du etwas mit deinem leben machst. du hast die zügel in der hand und kannst bestimmen wie du leben willst. selbstzweifel stehen dir da nur im weg, du musst den inneren kritiker mal ruhen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 17122002
13.08.2016, 01:18

Wie lasse ich denn den inneren kritiker ruhen? :)

0

Mir ging es genauso, aber jetzt bin ich sehr glücklich mit meinem Leben. Was hat sich geändert? Nichts. Ich habe nur plötzlich angefangen mir selbst zu sagen: "Hey eigentlich ist doch alles gut, klar im Leben läuft nicht alles perfekt, aber eigentlich bist du doch glücklich" Und so bin ich seit ca 1 Jahr glücklich mit meinem Leben. Klingt zu einfach um wahr zu sein, aber bei mir hats geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt daran, dass du dich mit anderen vergleichst. 

Wen sieht man immer? 

Nur denjenigen, der irgendwas als Bester kann.

Das gehört zum erwachsenwerden einfach dazu, sich zu orientieren. Umgebe dich einfach mit leuten, die du gut leiden kannst und übe dich in selbst-Aktzeptanz. 

Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?