Weniger Schlaf durch Sport nötig?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo notforreal

du brauchst nicht wirklich weniger Schlaf! Allerdings besserst du deine Körperliche Fitness durch das Laufen und steigerst z.B. auch die Anzahl der roten Blutkörperchen durch das regelmäßige Training (der Bedarf des Körpers steigt, da er sonst deine Muskeln beim Laufen nicht ordentlich versorgen kann und er produziert mehr). Das widerum verbessert auch deinen Allgemeinzustand. Ständige Müdigkeit ist zum Beispiel ein Symptom von Eisenmangel.

Du solltest allerdings trotzdem darauf achten, genug zu schlafen und 6-8 Stunden mindestens anpeilen.

Das Herz-Kreislaufsystem wird durch Sport gestärkt, dadurch bessere Durchblutung (auch im Hirn), Stoffwechselumstellung, das sind die Hauptfaktoren dafür, dass man nicht so schnell müde wird, bzw. auch in der Nacht besser durchschläft.

Ja, wenn der Körper fit wird, kann er vieles besser, die Kondition wird besser und Schlafstörungen sinken oder verschwinden oft auch.

Wenn du dich nach dem Aufstehen gerädert fühlst, solltest du vllt. eine Schlafapnoe abklären, das ist sehr gefährlich, aber gut therapierbar. Es ist zwar nicht mehr, wie du schreibst, aber wenns wiederkommen sollte, mal überprüfen.

Besser, tiefer und erholsamer schlafen, habt ihr Tipps?

...zur Frage

Schläfrig nach warmen essen

Ich bin jedes mal schläfrig nach dem Mittagessen oder überhaupt nach einer warmen Mahlzeit. Manchmal lege ich mich auch hin und schlaf ein bisschen weil ich zu müde bin. Aber nach etwa 45min ist das Gefühl der Müdigkeit wieder weg. Ich hab eine Schilddrüsen Unterfunktion und nehme deswegen seit etwa 2 Jahren Tabletten. Kann es vielleicht damit zusammen hängen? Kennt ihr dieses Gefühl?

...zur Frage

Weniger essen weniger Schlaf?

Seitdem ich weniger esse Bin ich nicht so müde bzw Kann nicht schlafen woran liegt das?

...zur Frage

Chronischer Langschläfer?

Ich habe ein ernsthaftes Problem mit dem Langschlafen. Ich schlafe jeden Tag um die 10-12h, obwohl ich meinen Wecker meistens so stelle, dass ich nach 8h aufstehen sollte. Sobald der Wecker klingelt, stelle ich ihn einfach auf später, und das bis zu 10x. Das führt dazu, dass ich immer erst total spät aufstehe und an dem Tag nichts mehr schaffe.

Ich mache ein Fernstudium und habe deshalb keinen "externen Motivator", früh aufstehen zu müssen. Die Zeiten, die ich mir vornehme, überschlafe ich einfach. Sogar wenn ich den Wecker woanders im Raum hinlege, stehe ich halt auf, schalte ihn aus und lege mich wieder hin. Danach ärgere ich mich immer, aber solange ich im Bett bin, holt mich kein Argument der Welt heraus. Das belastet mich und mein Studium sehr :D Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Sport 20 Minuten laufen

Morgen müssen wir 20 Minuten am Stück laufen Und bekommen dafür eine Note. Leider bin ich schon nach paar Minuten aus der Puste...worauf muss ich achten um morgen fit zu sein und nicht sofort müde zu werden?

...zur Frage

Ständig kein Bock zu schlafen, wie bekomme ich wieder Bock und habt ihr Tipps für einen wirklich erholsamen Schlaf?

Es ist ständig so. Besonders gestern und heute. Ich bin müde, eigentlich sollte ich schlafen, aber ich habe einfach keine Lust! So kommt es dass ich mich wach halte und erst so gegen 3:00 Uhr oder 2:00 Uhr einschlafe und nur ganz wenig schlafe.
Wie bekomme ich wieder Lust besser gesagt wie werde ich vernünftig damit ich endlich mich hinlege und schlafe und wie bekomme ich es hin wirklich erholsam zu schlafen? Und wie werde ich müde falls ich doch mal abends nicht müde bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?