Wenig Schilddrüsenhormone - Gründe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi! Die Schilddrüse bzw. deren Hormonausschüttung wird über die Hirnanhangdrüse gesteuert. Falls diese zu wenig TSH ausschüttet, wird entsprechend auch die Schilddrüse nicht dazu angeregt, Hormone auszuschütten. Die Produktion von TSH hängt wiederum von der THR-Freisetzung ab (Hypothalamus). Wenn es, aus welchen Gründen auch immer, in diesem Regelkreis zu einer Störung kommt, dann werden von der Schilddrüse zu wenig Hormone (T3, T4) ausgeschüttet. Auch bei Hashimoto kommt es mit der Zeit zu einer Unterfunktion - aber diese ist ja offensichtlich bereits ausgeschlossen worden (wegen Antikörper). Aber auch andere Schilddrüsenentzündungen können zu einer Unterfunktion führen (auch ohne Antikörper). - Aber das kann letztlich nur labortechnisch abgeklärt werden. Wie hoch ist denn Dein TSH-Wert? Unter 1? Lg

Podiman123 29.08.2012, 19:51

Mein Hausarzt hat nicht wirklich viel von den Werten erzählt, er meinte bei der Nächsten Blutabnahme will er mehr Werte bestimmen.

Ich weiß nicht welche werte er bestimmt hat, aber einer war 0,8 und da meinte er, ist es gar nicht gut.

0
whynot63 29.08.2012, 20:01
@Podiman123

Hi! Also je nach Meßmethode: fT4 "freies T4) hat als Untergrenze 0,89, TSH 0,4. Also nehme ich einmal an, es ging um fT4. Damit hast Du eine leichte Unterfunktion - und die Aussage "gar nicht gut" ist reichlich übertrieben, zumal auch die Schilddrüsenwerte von der jeweiligen "Tagesverfassung" abhängen. Also würde ich die Werte noch einige Male überprüfen lassen, ehe ich mich weiterführenden Untersuchungen unterziehe. Es tut mir leid, das sagen zu müssen: Aber auch unter Ärzten gibt es oft Wichtigmacher ... Jedenfalls liegt Dein Wert nicht so tief, als daß es Grund zur Aufregung gäbe ... Lg

0
bruno84 30.08.2012, 11:27
@whynot63

DH! Sehr schöner Beitrag von dir. Aber haben die ganzen Zahlen keine Einheiten? Ich hasse es, wenn die Leute ohne Einheiten arbeiten. Da kommt es oft genug zu Verwechslungen.

0

Ich würde auf jeden Fall zu einem Spezialisten gehen, also zu einem Radiologen oder Endokrinologen! Hausärzte sagen viel wenn der Tag lang ist.... das was deiner sagt, hört sich nicht sehr überzeugend an. Geh zu einem Profi und lass dir nochmal Blut abnehmen, sag diesem aber nichts von dem was dein Hausarzt meinte. Ich weiß, zusätzlicher Aufwand. Aber es ist sehr sehr wichtig glaub mir!!!

die antikörper haben erst einmal nichts mit einer schilddrüsenunterfunktion zu tun. das testet man auf anderem wege. da hast du offenbar den arzt falsch verstanden.

du kannst einen hirntumor haben, der auf irgendwelche drüsen drückt, sodass das gessamte hormonsystem für die schilddrüse betroffen ist.

es gibt aber auch noch viele andere antworten auf deine frage.

Mein Hausarzt meint, dass er es noch nicht genau sagen kann

Und wir können das ohne weitere Informationen auch nicht. Warte bis zu deinem nächsten Arztbesuch!

wie war das TSH? gab es schon eine Sonografie oder andere Tests? welche Antikörper wurden bestimmt?

Podiman123 29.08.2012, 20:00

Andere Tests wurden nicht gemacht, er meinte nur, dass er bei der nächsten Blutabnahme mehr Werte bestimmen möchte. Welche Werte bestimmt wurden, hat er mir nicht genau gesagt, er meinte nur, dass die Werte nicht besonders gut sind.

0
ClA89 29.08.2012, 22:07
@Podiman123

da hat er recht wenig erzählt, frag ihn mal beim nächsten mal mehr darüber, es wird wohl wahrscheinlich so kommen dass du die hormone als tabletten nehmen musst, denn eine Schilddrüsenunterfunktion kann sehr unschöne Symptome machen. Einfach mal unter hypothyreose oder schilddrüsenunterfunktion googlen.

0

Was möchtest Du wissen?