Wen würdet ihr mehr bewundern/respektieren?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Müllmann 59%
Leiter der Firma/Geschäft 41%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Müllmann

Warum sollte man jemanden bewundern, der seinen Job hasst und sich dafür kaputt macht?

Mit so jemandem habe ich eher Mitleid.

Man sollte immer das machen, was einem Freude bereitet. Alles andere ist verschwendete Lebenszeit. Da nützt auch die beste Bildung nichts, wenn man unglücklich ist.

Soziale Anerkennung und Prestige können nicht so wertvoll sein, wie die Tatsache, zufrieden in seinem Job zu sein und sich nicht bis an sein Lebensende auf die Arbeit zu quälen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Psychologiestudentin, Rettungssanitäterin

Sehr schön gesagt, bin exakt der selben Meinung!

1
Müllmann

Wobei "bewundern" der falsche Ausdruck ist, denn wieso sollte ich diesen Menschen bewundern? Ich würde ihn aber dazu beglückwünschen, dass er sein Leben auf eine Weise führt, die für ihn die richtige ist und mit der es ihm gut geht!

Dem Manager hingegen würde ich unbedingt raten, sein Leben zu überdenken. Was bringt so ein Job, wenn es einem damit schlecht geht? Das Leben ist viel zu kurz, um es für mehr Geld mit einem Job zu versauen, der einen unglücklich macht und einem zudem ja nicht mal die Zeit lässt, mit dem vielen Geld auch wirklich coole Dinge zu machen!

Übrigens passt das Bild der geringen Verantwortung bei Entsorgungsunternehmen nicht wirklich bzw. wurde von dir wahrscheinlich mit einer Portion Unwissenheit als möglichst "niedere" Tätigkeit gewählt. Ist dir bewusst, dass in diese Jobs oft eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft führt? Und dass es etliche Jobs in diesem Bereich bei den Kommunen gibt, die wiederum nach dem durchaus anständigen Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlen? Der Müllmann hätte also wahrscheinlich mindestens ein Einstiegsgehalt von um die 2600 Euro Brutto, was sich selbst in Entgeltgruppe 5 (die niedrigste für Tätigkeiten mit dreijähriger Berufsausbildung) im Laufe der Zeit auf über 3000 Euro Brutto steigern würde...

Müllmann

Bewundern ist vielleicht nicht das passende Wort für die Müllabfuhr. Aber ich habe viel Respekt vor den Leuten, die das machen.

Wenn die angestellten (!) Manager Mist bauen, bekommen sie meist noch eine fette Abfindung und dann kommt der nächste. Merkwürdig ist auch, dass diese Manager trotzdem alle anderen Mitarbeiter für austauschbar halten, sich selbst aber nicht.

Ich bewundere aber den Firmengründer der Firma, in der ich arbeite. Der hat das mit vollem Risiko durchgezogen. Aber das war ja hier nicht die Frage.

am meisten würde ich den ''undercover boss'' bewundern, also den firmenchef, der undercover in seiner firma mitarbeitet (von ganz unten, nach ganz oben), und der in der eigenen haut mitbekommt was in der firma abgeht, und wo die probleme liegen, und was man verbessern kann.

der hätte meinen höchsten respekt

Leiter der Firma/Geschäft

Ist der Leiter auch der Eigentümer?

Ein Unternehmen aufzubauen und zu führen inkl. Verantwortung für die Mitarbeiter ist schon ne Riesennummer. Sowas nötigt mir auf jeden Fall sehr viel Respekt ab, weil ich weiß, wie hart Selbständigkeit sein kann. Wäre für mich dann eher die Frage, warum er nicht von seiner unternehmerischen und finanziellen Freiheit Gebrauch macht und den für ihn unzufriedenstellenden Zustand beendet.

Das heißt nicht, dass ich für den Müllmann keinen Respekt empfinde - ohne diese Leute würde alles zusammenbrechen.

Was möchtest Du wissen?