Wen würdet ihr in Deutschland bei Bundestagswahlen wählen?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

AfD 38%
Die Linke 23%
Die Grünen 11%
Andere 9%
CDU/CSU 9%
SPD 4%
FDP 2%

27 Antworten

Die Linke

Wenn du so eine Frage stellst wäre es toll Auskunft darüber zu geben, worum es überhaupt geht. Willst du wissen wen die zehn erstbesten fremden Leute auf gutefrage.net wählen? Oder willst du dich entscheiden wen du selber wählst? Oder bist du auf Argumente gespannt?

Politik ist immer eine Frage von Prioritäten und davon wie man bestimmte Themen, zB die Themen Freiheit oder Gerechtigkeit selbst definiert. Es bringt sich also nichts andere Leute zu fragen was man wählen soll, da sie nicht dieselben 'Werte' und Prioritäten haben werden wie du.

Wenn du wissen willst wen du wählen sollst, tue folgendes: Lese dich ein bisschen, zumindest oberflächlich, auf seriösen und möglichst unabhängigen Seiten bzw Medien in die wichtigsten Themengebiete (Wirtschaft, Asylpolitik, Strafgesetz, Sozialsysteme etc) ein, bilde dir eine Meinung zu den entsprechenden Themen und DANN, erst dann, schaust du dir die programme und argumente der verschiedenen Parteien an, schaust welche am ehesten zu deiner Meinung passen und entscheidest dann. Entscheide nie aufgrund von einzelnen Themen wie ZB Asylpolitik oder Bildung, sondern schau dir das Gesamtpaket an und informiere dich gut. :)

AfD

Nur die AFD ist für Atomkraftwerke, gegen Abtreibung, gegen Frauenquoten und dafür, dass junge Männer wieder zur Bundeswehr müssen.

Die AFD ist auch die einzige, die bei diesem Klimawandel nicht mitmacht weil sie sagt, den gibt es nicht. Azußerdem mag die AFD Putin und Trump. Ein tolles völkerverbindendes Element.

AfD

Ich habe meinen Standpunkt schon öfters vertreten und bleibe dabei.
Die Linken sind für mich nicht wählbar, da sie am liebsten jeden illegalen Migranten als Flüchtling anerkennen wollen, obwohl in Deutschland jetzt schon alle Wohnungen voll sind und ich es nicht einsehe die Schlepper weiterhin zu unterstützen.
CDU/CSU ist die Partei der Konzerne und der Reichen. Mit ihnen geht die Schere zwischen arm und reich noch weiter auseinander. Sie tun weder etwas für eine gerechte Entlohnung, noch etwas für angemessene Mietpreise, noch haben sie es in ihren Amtszeiten geschafft die Rentenarmut zu beenden. Auch das Bildungssystem machen sie weiter kaputt.
Die Grünen werde ich nicht wählen, weil sie die Landwirtschaft völlig zerstören werden. Die Auflagen wird Landwirte sind jetzt schon grenz wertig, da für importierte Produkte diese beim Anbau und der Tierhaltung nicht gelten.
Die SPD hat bei mir ebenfalls verspielt. Ich wurde von ihnen die letzten beiden Male als ich sie gewählt habe nur enttäuscht. Sie liebäugeln mit der CDU/CSU und haben sich so ihr eigenes Grab geschaufelt.
Die FDP ist mir persönlich auch etwas zu links, tritt jedoch für den sozialen Wohnungsbau ein. Wirklich viel anderes haben sie jedoch nicht im Programm, was mich abschreckt oder überzeugt.

  1. Die Linke will alle aufnehmen die Hilfe brauchen. Nicht jeden der herkommt.
  2. In Deutschland stehen hundertausende Wohnungen leer
  3. Die AfD ist genau so die wie CDU/CSU in dem Aspekt. Die Steuersenkungen die sie fordern lassen hauptsächlich Reiche profitieren. Sie scheren sich einen Dreck um die Armen.
  4. Die FDP ist nicht links, sondern allerhöchstens neo-liberal.
2
@MrDackel

In meiner Gegend ist alles voll. Für eine herunter gekommene Wohnung zahlt man 400€ kalt und das aufm Land! Das im Osten viel frei ist bringt mit in BW nichts.

2
@Klaudrian

Fahr mal durchs ländliche Ostdeutschland, da stehen tausende leere Gebäude. In den Großstädten stehen auch viele Wohnungen leer weil die Besitzer mit den Grundstücken spekulieren.

1
@MrDackel

Und was soll ich da? Dort finde ich keine Arbeit. Die Wirtschaft im Osten ist quasi tot. Ein weiters Problem mit dem sich unsere aktuelle Regierung seit 3 Amtszeiten nicht mal ansatzweise befasst hat. Anstatt 2250€ Brutto bekomme ich dort höchstens den Mindestlohn wenn überhaupt.

1
@Klaudrian

Bin selber aus BW, Oberschwaben und die Preise hier sind absolut niedrig und in den meisten Dörfern und Kleinstädten stehen im Kern leere Gebäude.

0
@Klaudrian

Hab ja auch nicht gesagt dass du da hinziehen sollst aber solche Gebäude könnten gut als Flüchtlingsheime herhalten.

0
@MrDackel

Die stehen bei uns auch. Mit schlechter Isolierung und undichtem Dach. Da zahle ich natürlich noch weniger, aber ich muss auch an meine Gesundheit denken.

0
@Klaudrian

MrDackel hat absolut Recht.
Darüber hinaus ist die AFD eben nicht für den kleinen Mann. Sie ist im Grunde genauso neoliberal wie CDU/CSU und die anderen großen Parteien.

1
@MrDackel

Stelle Dir ein Deutschland vor, in dem der Osten nahezu durchgängig von Flüchtlingen besiedelt ist. Es wäre ein katastrophaler Staat im Staat mit Bürgerkriegen, die vom doofen deutschen Michel finanziert werden.

0

Was möchtest Du wissen?