Wen würdet ihr den USA nun zum Präsidenten wählen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

ich finde beide nicht gut für das Amt 50%
Donald Trump 25%
Hillary Clinton 25%

16 Antworten

Donald Trump

Der erste Rechtspopulist wäre Trump ganz sicher nicht....

Trump ist von denn schlechten der beste, er würde die USA zwar Innenpolitisch weiter runinieren aber es ist eher unwahrscheinlich das er neue Kriege etc anzettelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde beide nicht gut für das Amt

Am besten natürlich Bernie Sanders, aber die Clinton wäre deutlich besser als Trump.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unsinkable2
17.06.2016, 17:25

aber die Clinton wäre deutlich besser als Trump.

... weil du Kriege gern magst? Oder weil du möchtest, dass die Banken auch zukünftig vom Steuerzahler gerettet werden sollen, wenn sie sich mal wieder verspekulieren?

0
Kommentar von 1900minga
17.06.2016, 18:02

Oder weil er nicht fremdenfeindlich ist, Frauen und Minderheiten respektiert, sowie ausländische Handelspartner?

0

Hmm..

...schwierig jeder,da auch ein Trump was gutes für sich hat aber Clinton punktet bereits mit Prommistatus , da sie die Ex-Frau von Bill Clinton ist.

Ich würde dann aber, wenn ich mich zwischen einen von beiden entscheiden würde, auf die Seite von Clinton stellen.

ABER: Trump ist nur so stark im Medialen interesse, da er nicht verschweigt, was fast jeder Ami denkt, deshalb bekommt er 1 Punkt für seine ehrliche Meinung - jeder von uns weiss, dass Meinung auch wehtun kann und nur dann tut sie richtig weh, wenn sie 100% ehrlich ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster rechtspopulistischer Präsident?  Dann lese nicht mal die Geschichtsbücher.  Es gab schon  mehrere. Bush  kennst auch noch? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fribol
17.06.2016, 13:29

Ja, aber der Trump ist noch viel rechter als W. Bush

1
ich finde beide nicht gut für das Amt

Beide sind dermaßen abstoßend, das natürlich keine dieser Kandidaten auch nur im Geringsten im Betracht kämen. Sie gehören auf den Müllhaufen der Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den ersten rechtspopulistischen Präsidenten? Ist ja nicht so, dass der letzte Republikaner, der im Amt war einen Zaun zwischen der amerikanischen und mexikanischen Grenze gebaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fribol
19.06.2016, 13:28

Und das Trumpeltier würde eine richtige mauer errichten. Also das wäre noch weiter rechts.

0

Völlig egal, wer " Marionetten-Präsident " wird. Wenn der so gewählte nicht das tut, was die Federal Reserve  ( FED   Bankenkonsortium das über dem Gesetz steht und das alleinige Recht über den Dollar hat, wird falscher Weise oft als US-Notenbank benannt) ergeht es ihr / ihm so wie Präsident Lincoln oder Kennedy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hillary Clinton

da Bernie Sanders leider keine Chance mehr hat, Hillary Clinton natürlich !

aber keinesfalls diese missratene Ausgeburt der Hölle von Trump

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde beide nicht gut für das Amt

Ich persönlich auch.

Das wenige positive an Trump ist seine Skepsis gegen TTIP und, dass er keinen Krieg sondern Frieden mit Putin will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde beide nicht gut für das Amt

Beide gleich schlimm, wenn auch auf sehr unterschiedlichen Ebenen. Das einzig positive an Trump ist seine ablehnende Haltung zu TTIP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hillary Clinton

Clinton als das weitaus geringere Übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hillary Clinton

Trump ist definitiv zu durchgeknallt für den Job - das begreifen inzwischen auch mehr und mehr Republikaner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Sanders wählen, der hat einfach noch das sozialste Konzept aber irgendwie kennt denn keiner, woran mag das wohl liegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde beide nicht gut für das Amt

Eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fribol
17.06.2016, 13:25

Das war bei uns in Österreich auch so 👍🏼

0

der erste rechtspopulistische präsident :D schätzchen, ich krieg mich nicht mehr. als wär das was neues. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich finde beide nicht gut für das Amt

Na ich finde beide nicht gut, aber mal ehrlich der Trump denkt Belgien sei eine Stadt.... sowas kann doch nicht Präsident werden^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?