Wen wollt ihr warum wählen und wählt ihr per Brief oder direkt an der Urne?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Sonstige 45%
Die Linke 14%
Bündnis 90/Die Grünen 11%
SPD 11%
CSU 8%
Freie Demokraten/FDP 5%
Freie Wähler 2%

27 Antworten

SPD

Ich schreibe jetzt nur mein Ergebnis des Wahlomaten. Ich wohne nicht in Bayern und wenn würde ich dort diesmal die Grünen wählen und nicht die SPD.

CSU würde ich ohnehin niemals wählen, ich sehe bei denen keinen Unterschied zur AfD.

SPD hat er mir mit 73% ausgespuckt, dann geht es langsam über DIE PARTEI, Grüne, Linke und FDP auf 66% runter. Abgeschlagen kommen dann CSU mit 45% und AfD mit 39%.

Danke dir für deine Antwort!

Das du nicht in Bayern lebst ist kein Problem...

0
Bündnis 90/Die Grünen

Deine Frage bekommt von mir ein Like, da du die AfD aus der Umfrage konsequent rausgelassen hast und damit geschickt den Trollen die Bühne entzogen hast.

Mein Wahl-O-Mat Ergebnis:

Grüne: 70,5%

SPD/FDP: 69,2%

Linke: 65,4%

FW: 53,8%

CSU: 48,7%

AfD: 47,4%

Damit ergibt sich ein klares sozialliberales und ökologisches Gesinnungsbild. Vielleicht gibt es am Ende des Tages eine Mehrheit für Grüne/FW/SPD und FDP. Ein solches Bündnis wurde schon 2008 versucht und ich denke, dass diese Parteien die Gelegenheit diesmal auch nutzen werden, wenn es rechnerisch reichen sollte und die CSU nach über 70 langen Jahren endlich in die Opposition schicken.

Danke dir für deine Antwort!

Die Afd hatte ich nicht bewusst raus gelassen. Das hatte sich ergeben, da die Anzahl der Umfrageergebnisse auf 7 beschränkt ist.

Das dieses Mal eine andere Partei als die CSU die Regierung übernehmen wird denke ich auch, so zeichnet es sich zumindest in den Umfrageergebnissen ab.

0
Sonstige

ich wähle nicht sonstige, sondern AfD, die laut letzten Umfragewerten in den östlichen Bundesländern nicht nur nicht Sonstige ist, sondern Partei mit der stärksten Akzeptanz, noch vor der CDU.

Dass die bloße Stimmabgabe zum Wahltag, also die Urnen-Beisetzung, irgendwas am Machtsystem verändert, glaub ich eher nicht. Bloße Abwahl, Abstrafung der Regierungsparteien, ändert ja nichts, weder personell noch inhaltlich. Die Brüder und Schwestern bleiben thronen, notfalls auch ganz ohne Wählerstimmen.

Danke für deine Antwort!

Auch wenn ich ich nicht denke, dass die Regierung die selbe bleibt, wenn niemand sie wählt, muss ich dir Zustimmen, wenn es darum geht, was eine Stimme tatsächlich wert ist.

Schlußendlich hat sie bei Landtagswahlen zwar einen hlheren Wert als bei Bundeswahlen, da die Anzahl der Wähler geringer ist, aber dennoch ist die eigene Stimme nur ein Bruchteil dessen, was schlußendlich das ergebniss formt.

Trotzdem sollte man wählen gehen, wenn man eine politische Überzeugung hat, denn schließlich wird aus vielen Bruchteilen schlußendlich eine Menge Stimmen, die schlußendlich über die Regierung entscheiden.

2

Ja ... Du bist es ... (😘) ... freu ...

1
@OhNobody

möglicherweise ist die AfD sogar sowas wie die Mistgabel Jehovas, zumal viele AfD Politiker überhaupt nicht anti-christlich sind - also wer weiß?

2

Was möchtest Du wissen?