Wen unterstützt eigentlich Ägypten im Syrienkrieg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Ägypten existiert momentan de facto eine Militärdiktatur. Nachdem Mursi gestürzt wurde, hat Sisi die Regierung übernommen. Danach kam es zu Ausschreitungen zwischen den Unterstützern von Mursi und den Militärs. Ich denke, dass Ägypten momentan nicht das Privileg hat, sich in geopolitische Konflikte einzumischen, da man vermutlich momentan damit überlastet ist, die Innenpolitik zu stabilisieren. 

Jedoch gibt es Anhaltspunkte bezüglich einer Freundschaft mit dem Westen. Letztlich kamen Merkel, Sigmar Gabriel und Sisi zusammen. Und Sigmar Gabriel lobte Sisi. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaiAbuSir
30.10.2016, 13:28

s. unten

0

die Islamisten von Daesh (also ISlamischer Staat) sind ja auch in Ägypten selbst (bes. Sinai) und Libyen am morden. Daher werden sie von Ägypten bekämpft. Im Sinai ganz massiv, in Lybien ab und zu mit Luftangriffen. Für Syrien hat Ägypten wohl keine Resourcen mehr übrig (es hilft wohl auch noch Saudi Arabien ein wenig gegen die Huthi Rebellen im Jemen). Ob es heimlich etwas in Syrien kämpfen hilft weiss man nicht .

Allerdings ist Ägypten nicht nur ein Feind von Daesh, sondern auch ein Gegner von Assad Regierung.


Ach ja, Ägypten steht etwas auf der Seite von Putin, aber nicht so sehr, da der wichtigste Verbündete, Saudi Arabien, gegen Assad kämpft, und man die Saudis nicht ärgern will.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?