Wen töteten die Pharisäer (Mat 23,31)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mord durch Gedanken, Worten und Taten

Auf jeden Fall meint Er Johannes den Täufer und für die Zukunft den Sohn Gottes - ihn selbst. Ich glaube auch, dass er nicht nur den "Tatenmord" meint, sondern den Mord durch Hass, Gotteslästerung, Entweihung des Gesetzes und der Propheten. Und nicht nur das, sondern auch durch Unterdrücken des Volkes mit sechshundert Vorschriften, die sie noch nicht mal selbst einhalten, denn nur die 10 Gebote sind wichtig und einzuhalten.

Aber ich habe die Stelle nicht gelesen, also Abel und Secharja ... weis nicht.

LG Lila14

Jesus, ich vertraue auf dich! - Danke für alles, mein Gott! - (Religion, Christentum, Bibel)
stefanbluemchen 21.01.2017, 22:32

Kannst du das biblisch gelegen?

0

 hi,

hvladi,

der Bibeltext:"Somit legt ihr gegen euch selbst Zeugnis ab, daß ihr die Söhne derer seid, die die Propheten ermordet haben" (Matthäus 23:31)

Die Pharisäer bildeten schon (aufgrund der Aussagen von Geschichtsschreibern) im 2.Jahrhundert v.u.Z. eine einflußreiche Glaubensgemeinschaft.

Sie brüsteten sich damit, gerecht zu sein, blickten aber auf das allgemeine Volk herab (Luk.18:11,12; Joh.7:47-49)

Um andere mit ihrer "Gerechtigkeit" zu beeindrucken, machten sie die Schrifttexte enhaltenen Kapseln breit, die sie als Schutzmittel trugen und vergrößerten die Fransen an ihren Kleidern (Matth.23:5). Sie waren geldliebend (Lu.16:14) und strebten nach schmeichelhaften Titeln (Matth.23:6,7)

Sie waren extrem in der Anwendung des Gesetzes und verlangten, daß es gemäß Überlieferungen gehalten wurde. Die wichtigsten Dinge: Barmherzigkeit, Treue und Liebe zu Gott ließen sie außer acht (Matth.23:23; Luk.11:41-44)

Zur Zeit des "schlechten" König Ahab und seiner Frau Isebel wurden viele Propheten Gottes mit dem Schwert getötet (1.Kö.18:4, 13, 19:10). Den Propheten Jeremia legte man in den Stock und warf ihn später in eine schlammige Zisterne (Jer.20:1,2; 38:6). Der Prophet Daniel wurde in eine Löwengrube geworfen (Dan 6:16,17)

Alle diese Propheten wurden verfolgt, weil sie für die reine Anbetung eintraten. In vielen Fällen ging die Verfolgung von diesen führenden Geistlichen aus. Daher konnte Jesus dies in der o.a. Bibelstelle sagen!

Mt23,31-36

31 

Damit bezeugt ihr von euch selbst,

dass ihr Kinder derer seid, die die Propheten getötet haben.

32 

Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!

33 

Ihr Schlangen, ihr Otternbrut! Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

34 

Darum:

siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und

von ihnen werdet ihr einige töten und kreuzigen, und einige werdet ihr

geißeln in euren Synagogen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zur

andern,

35 

damit über euch komme all das gerechte Blut, das vergossen ist auf Erden, von dem Blut des gerechten Abel an bis auf das Blut des Secharja, des

Sohnes Berechjas, den ihr getötet habt zwischen Tempel und Altar.

36 

Wahrlich, ich sage euch: Das alles wird über dieses Geschlecht kommen.

die pharisäer waren religiöse vertreter, ausleger, verdreher des alten testamentes. die empfanden sich als nachfolger des vater abraham.

sie üteten gegen jeden, der etwas neues im sinne der liebe in die religion hineinbringen wollte.

und der jesus sandte ihnen dann ja auch die märtyrer und vor allen dingen die evangelisten und den paulus.

Die Buchstaben (2.Kor.3,6) töten.

Die Pharisäer lebten nach diesen  (Jer.26,8; Röm.11,3; Hebr.11,37).

Das steht da nicht ! (EÜ)
https://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us23

30 und sagt dabei: Wenn wir in den Tagen unserer Väter gelebt hätten, wären

wir nicht wie sie am Tod der Propheten schuldig geworden.
31 Damit bestätigt ihr selbst, dass ihr die Söhne der Prophetenmörder seid.
Auch andere Übersetzungen sagen so aus.
Warum bist du nicht fähig, etwas so zu lesen, wie es da steht ?
Du verfälschst die Aussagen,verstehst dies dann nicht und möchtest deine Verfälschungen erläutert bekommen.
Wow !




Mpischi 21.01.2017, 07:15

Ich glaube ich stehe gerade auf dem Schlauch. Der Fragesteller hat doch nichts anderes behauptet. Er wollte nur den Zusammenhang zwischen den Morden der Pharisäer Vers 31 und Abel in Vers 35 wissen.

1
Viktor1 21.01.2017, 12:32
@Mpischi
Der Fragesteller hat doch nichts anderes 
behauptet.

Wenn dem so wäre, hätte er  seiner Frage eine andere Überschrift (gerichteter Fokus = falsche Aussage)   geben müssen.
Das andere (34,35) sind teils "Ergänzungen" des Autors des Matthäusvangeliums aus Texten der Tora. (sogar mit einer Verwechslung der Personen aus den Schriften - das wäre aber eine andere Hinterfragung)
In einem ist deine "Kritik" berechtigt. Warum sollte das Blut der Gerechten (von "Abel" (Metapher) bis Zacharias) , eigentlich die Schuld der Täter, die Pharisäer (Nicht-Täter) treffen !
Diese Hinterfragung könnte man aus der Frage des FS lesen - und auch beantworten. Das habe ich so versäumt - wegen dem "Fokus" (s.o.)

0

Was möchtest Du wissen?