Wen muss/kann der Vermieter kündigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie gibt's denn sowas?

Dass ein Vermieter mal ein Haus vermietet, obwohl Vormieter noch gar nicht ausgezogen sind, kann ich mir vorstellen. So etwas kommt wohl öfter mal vor.

Dass die Vormieter aber ausgezogen sind und neue Mieter schon soweit eingezogen sind, dass sie schon von "wohnen" sprechen können und dann will der Vormieter plötzlich wieder zurück, ist schon sehr exotisch.

Warum sind die Vormieter ausgezogen, wenn sie noch nicht einmal eine Kündigung haben?

Wie auch immer: Ihr habt einen gültigen Mietvertrag, der auch umgesetzt ist, da ihr schon in dem Haus wohnt und Miete bezahlt.

Die Vormieter wollen Euch jetzt raus schmeissen? Wie soll das funktionieren? Haben die noch einen Schlüssel? Dann aber schnell die Schließzylinder wechseln!

Rausschmeissen geht nicht. Das kann letztlich niemand.

Die einzige Möglichkeit, die die Vormieter haben ist, den Vermieter auf Herausgabe des Hauses zu verklagen. Ein Gericht wird die Unmöglichkeit erkennen, gegen Euch einen Räumungstitel zu verhängen, da ihr nun mal einen rechtsgültigen Mietvertrag habt.

Demzufolge wird es allenfalls dem Vermieter Schadensersatz zusprechen, der ihn ruinieren kann, wenn die Vormieter im Recht sind.

Möglich dass es bald zu einer Zwangsversteigerung kommt. Dann habt ihr die Möglichkeit, das Haus zu ersteigern und solltet das auch tun, bevor das die Vormieter machen. Haben die erst mal das Haus ersteigert, können sie Euch auf Eigenbedarf kündigen. Aber das ist reine Spekulation und liegt noch in ziemlich ferner Zukunft.

Vormieter, Vermieter und wir hatten alles abgesprochen. Wir durften in das Haus ziehen weil Vormieter was anderes hatten. Jetzt ist Streit und Vormieter möchte wieder das Haus haben weil die ja noch ein Mietvertrag haben. Ich denke mal eine rachezug von denen. Aber meine Angst ist nur, daß der vermieter rein rechtlich UNS kündigen muss?

0
@DerKlan

Rein rechtlich kann Euch er Vermieter gar nicht kündigen, außer er hat bestimmte Gründe dafür. Ein solcher Grund wäre beispielsweise grobe Vertragsverletzung durch Euch. Ein anderer wäre Eigenbedarf. Beides liegt wohl nicht vor.

Ich denke, der entscheidende Punkt steht hier:

Vormieter, Vermieter und wir hatten alles abgesprochen.

Zeitlich müßte es also so abgelaufen sein:

1. Absprache zwischen drei Parteien.

2. Vormieter zieht aus und bestätigt damit die Absprache.

3. Vormieter übergibt dem Vermieter oder Euch die Schlüssel.

= zweite Bestätigung

Spätestens jetzt ist das Mietverhältnis durch einen Aufhebungsvertrag beendet. Auch ohne eine schriftliche Kündigung. Ab dem Zeitpunkt ist der Mietvertrag nicht mehr gültig.

4. Vermieter übergibt Euch die Schlüssel oder ihr nehmt sie mit Wissen des Vermieters in Empfang und dieser hat nichts dagegen.

Bestätigung des Mietvertrags durch den Vermieter für den Fall, dass es bis dahin noch keinen schriftlichen Mietvertrag gab.

5. Ihr habt Miete bezahlt und damit Eurerseits nochmal klar gemacht, dass ihr zu der mündlichen Absprache steht.

Es gibt keine Kündigung. Aber eine solche war auch gar nicht nötig. Während eine Kündigung zwingend in Schriftform erforderlich ist, kann ein Aufhebungsvertrag auch mündlich vereinbart werden und einen solchen, mit dem sowohl der Vermieter, wie der Vormieter einverstanden waren, gab es hier offensichtlich, denn tatsächlich sind die Vormieter ausgezogen und haben den Schlüssel zurück gegeben.

Während es in anderen "Geschäften" durchaus zu Spontanhandlungen kommen kann, über deren Wirksamkeit hinterher gestritten werden kann, dürfte dies bei einer so aufwändigen Sache, wie das Ausräumen eines Hauses und die Rückgabe der Schlüssel wohl unstrittig sein.

Beispiel:

Jemand hat ein WG-Zimmer gemietet, gerät mit dem Vermieter in Streit und teilt diesem mit: "Weißt Du was, ich gehe. Du kannst die Bude gerne jemand andern geben, wenn Du einen "Bl..." findest." Der Vermieter antwortet: "Ok, Du bist also einverstanden, dass der Mietvertrag damit beendet ist." Und der Mieter packt eine Tasche, zeigt dem Vermieter noch den Stinkefinger und verschwindet ansonsten wortlos aus der Wohnung und läßt sich drei Tage nicht mehr blicken.

Als er  zurückkommt, ist bereits jemand anders in sein Zimmer eingezogen und die paar Zwetschgen, die noch vom Vormieter im Zimmer waren, sind schön in einem zugeklebten Karton verpackt im Flur gelagert.

Nun behauptet der Vormieter, dass das doch alles nicht so gemeint war und überhaupt hat er nicht zugestimmt, dass das Zimmer anderweitig vermietet werden kann.

Hier steht Aussage gegen Aussage und die Tatsache, dass noch Gegenstände des Vormieters im Zimmer waren, als es einem neuen Mieter übergeben wurde, spricht tatsächlich dagegen, dass er im Rahmen einer Spontanhandlung mal eben den Mietvertrag im Einverständnis mit dem Vermieter aufgehoben hat.

Das Ausräumen eines ganzen Hauses dürfte aber wohl kaum von irgend jemand als Spontanhandlung gewertet werden.

1

Die Vormieter haben aber auch noch ein Mietvertrag von diesem Haus und wollen uns jetzt rausschmeissen da sie vom Vermieter keine Kündigung haben.

Für Vormieter und Euch gibt es den gleichen Vertragspartner, Euer Vermieter.

Da hier ein Aufehebungsvertrag gemacht wurde (mündlich), ist sein Mietverhältnis beendet und Ihr habt einen gültigen Vertrag.

Muss der Vermieter UNS kündigen oder kann er auch noch die Vormieter kündigen? 

Der Vermieter braucht einen Grund um Dir kündigen zu können.

Die Vormieter haben jetzt einen Anwalt eingeschaltet da sie wieder in das Haus zurück möchten.

Damit werden die nicht durchkommen, erst freiwillig ausziehen und dann doch wieder einziehen wollen? ( Grundsätzlich zwar möglich, aber hier gibt es einen .

Hier steht, dass dieser Aufhebungsvertrag mündlich sein kann:

https://www.haufe.de/immobilien/verwaltung/mietaufhebungsvertrag-muss-eindeutig-sein-2-s-3014_258_262318.html

die Vormieter haben noch einen gültigen Mietvertrag - ihr seid schon in der Wohnung - Wohnung hat leer gestanden? 

den Vormietern wurde viell. gekündigt wegen ausbleibenden Mietzahlungen

alles Spekulation 

den genauen Ablauf auf den Tisch was ist passiert

Vormieter, Vermieter und wir hatten alles abgesprochen. Wir durften in das Haus ziehen weil Vormieter was anderes hatten. Jetzt ist Streit und Vormieter möchte wieder das Haus haben weil die ja noch ein Mietvertrag haben. Ich denke mal eine rachezug von denen. Aber meine Angst ist nur, daß der vermieter rein rechtlich UNS kündigen muss?

0
@DerKlan

der Vermieter kann nicht kündigen - aus welchem Grund? 

Haus war leergeräumt und nach Absprache konntet ihr in die Wohnung. Der Vormieter hat noch einen laufenden Mietvertrag - Autsch. Zylinderschloss wechseln aber schnellstens - der Vormieter kann Regressansprüche gegen den Vermieter stellen. 

warum die vollständig ausgezogen sind und nun wieder in die Wohnung wollen; 

0

Ich habe auch noch einen Mietvertrag meiner alten Wohnung, deswegen kann ich aber den aktuellen Mieter da nicht rauswerfen...

Klingt ein wenig suspekt die Geschichte. Entweder will der Vermieter da doppelt vermieten oder die alten Mieter verschweigen etwas.


Wer hat Euch denn das Haus übergeben?

Wann ist Euer vertraglich vereinbarter Mietbeginn?

Vormieter und wir sind verwandt. Vormieter haben gesagt wir können in das Haus ziehen da sie in ihre Pension gezogen sind. Jetzt ist Streit zwischen uns und jetzt wollen die uns das Haus wieder wegnehmen. Sind im April 2016 eingezogen. Mietvertrag mit Vermieter gilt offiziell ab Oktober 2016

0
@DerKlan

Tolle Story!

Mieter (die Verwandten) lassen euch ohne Wissen des Vermieters einfach einziehen. Unerlaubte Gebrauchsüberlassung an Dritte! BGB § 540

Der Vermieter hat mit Euch ab Oktober einen Mietvertrag abgeschlossen.

Ich gehe mal davon aus das Ihr ab denn auch die Miete gezahlt hat.

Jetzt fällt dem Vormieter ein das er ja den Mietvertrag nicht gekündigt hat und will in das Haus zurück.

Die haben, sorry, einen an der Waffel.

Ihr habt einen gültigen Mietvertrag, fertig.

Alles andere geht Euch nichts an.

Wenn die "Herrschaften" was wollen sollen sie sich an den Vermieter wenden.

0

... und was habt Ihr damit zu tun?

Was möchtest Du wissen?