Wen jemand sauer oder beleidigt ist nichts mehr sagt und auch auf fragen nicht mehr antwortet wie nennt man dieses verhalten?

4 Antworten

der ist eingeschnappt

beleidigte Leberwurst spielen?

Blockieren, ignorieren, Ignorant.

Wie kommt man am besten über eine hoffnungslose Liebe hinweg?

Kontaktabbruch tut weh, weil man eigentlich befreundet ist. Es wurde auch schon miteinander gesprochen und es kann weiterhin eine normale freundschaft bleiben, es liegt ganz bei mir, was besser für mich wäre. Allerdings ist der Punkt gekommen, es geht nicht mit Ihr, es geht aber auch nicht ohne Sie. Also, jemand Tipps?

...zur Frage

Soll ich mich mit meiner Freundin treffen oder nicht?

Hi Leute folgendes (ich schreibe die Frage jetzt für eine Freundin aus ihrer Sicht und ihrem Problem

Es ist so das sie sich morgen mit ner Freundin trifft die sie eigentlich total gerne hat allerdings möchte sie nicht hin weil sie sich total verändert hat ... früher wollte sie es nicht wahrhaben und ist ihr immer hinter her gelaufen aber jetzt will sie eher versuchen auf Abstand zu gehen sie versuchst sich dran zu gewöhnen, dass nix ewig bleibt und dinge eher gehen und das das gut so ist auf der anderen Seite hat sie aber auch ein schlechtes Gewissen man will ihr nicht absagen

Könnt ihr (mir) einen Rat für sie geben was sie tun kann ?

Ich habe allerdings auch ein ähnlichesProblem... Ich Wechsel jetzt die schule und meine alten freunde melden sich gar nicht mehr das fühlt sich so mega schlimm an man denkt man ist ihnen wichtig und kann sich immer auf sie verlassen aber es ist nicht so

Ich habe schon überlegt alle an zu schreiben und auf sie zu zu gehen weil von ihnen nix kommt aber ich weiß nicht ob es wirklich richtig ist soll ich es tun oder warten bis sie mir schreiben?

Kann ich sie einfach gehen lassen und wie kann ich mich am ersten Schultag verhalten in der neuen Schule habe total Angst :/

Wie kann ich dort die richtigen Freunde finden die mich so mögen wie ich bin und ich ihnen nicht hinterher laufen muss ?

LG sorry für den langen Text und Danke für ne schnelle gute Antwort

LG und Danke im voraus

...zur Frage

Wie soll ich mich richtig verhalten wenn...?

Hallöchen liebe Community!!

Mal wieder ist eure Hilfe gefragt weil, ich definitiv weiß dass irgendwelche Seiten mir dabei nicht helfen können.

Meine Cousine hat eine Neigung zu Mädchen, kurz gesagt sie ist eine Lesbe (Ist das so richtig geschrieben?) Ich persönlich bin gegen homo/pan/bisexualität also gegen all das ganze Zeug wo es nicht darum geht in einer Liebe mit einer Frau, als Mann oder Mann, als Frau zu bestehen. Bitte nicht missverstehen!! Ich liebe meine Cousine immer noch!! Also im Familienverhältnis...Ihr wisst was ich meine..Ich werde sie auch nicht deshalb hassen. Nur es ist ziemlich komisch, weil ich wie bereits gesagt dagegen bin und so..Ich hab es ihr auch gesagt, dass ich sie immer noch lieb hab aber das mit ihrer Orientierung nicht akzeptiere und es nie werde..Nur das Problem ist ich habe manchmal Angst ,dass sie mich halt wie Mädchen Jungs sehen, sieht. Wahrscheinlich mache ich mir viel zu viele Gedanken und sie würde auch nie etwas komisches machen weil, wir ja immer noch Verwandte sind aber die Angst verlässt mich nicht.. Obwohl sagen wir nicht Angst sondern dieses unwohle Gefühl. Sie hat mir auch gesagt dass sie meine Einstellung akzeptiert und war auch nicht beleidigt oder so..Lustigerweise hatte sie es selber nicht erwartet dass es so sein wird..Bitte um Hilfe!!

Unnötige Kommentare sind äußerst unerwünscht!!!

...zur Frage

Was sind seine Intentionen?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch. Vermutlich klingt es etwas komisch und verwirrend, aber ich versuche es so verständlich wie möglich zu erklären.

Danke schon einmal für eure Antworten!

Also ich (20) treffe mich aktuell mit einem Mann (32). Wir kennen uns über die Arbeit und wir arbeiten jetzt nicht mehr zusammen, weil ich das Unternehmen gewechselt habe.

Ich weiß der Altersunterschied ist recht groß, aber wir verstehen uns gut und können uns auch gut unterhalten.

Wir treffen uns jetzt seit knapp 5 Wochen relativ regelmäßig. Je nachdem wie es der Job zulässt 2x die Woche ansonsten 1x die Woche. Ich hab auch schon bei ihm übernachtet und er bei mir. Interesse ist jedenfalls von beiden Seiten gegeben. Wenn wir uns länger nicht sehen schreiben wir manchmal auch ein bisschen zweideutiger. Ich habe mit ihm auch gesprochen was ich mir vorstelle, denn nächstes Jahr bin ich für 1 Jahr im Ausland wegen eines Sozialprojektes. Ich möchte etwas rein unverbindliches und ich dachte es wäre klar, aber er fing irgendwann an zu schreiben, dass er gerne Kinder und heiraten möchte. Dies ist für mich definitiv nicht vorstellbar! Irgendwann meinte er es sei Spaß gewesen und meinte wir gehen es locker an. Für mich kein Problem denn das ist es ja was ich gerne möchte. Jetzt zu dem Teil den ich nicht wirklich verstehe – Er hat mich in dieser Zeit nicht angefasst oder geküsst gar nichts. Wir haben zusammen gebadet und gekuschelt, das ist alles. Also irgendwie eher wie Freunde. Er sagte allerdings auch, dass eine Freundschaft zwischen Mann und Frau nicht ginge. Ich hab dann gefragt wie lange er mich zappeln lassen will und er meinte daraufhin lange. Ich antwortete ihm, dass ich Spielchen auch gerne mag, aber das es sich für etwas rein lockeres mir zu lange zieht und ob er doch nichts lockeres möchte. Er meinte dann nur mal schauen. Da ich damit nichts anzufangen wusste habe ich nachgefragt und er meinte Mal schauen was sich ergibt.

Hält er mich hin oder bin ich in der Friendzone oder wie soll ich das verstehen? Was würdet ihr davon halten oder wie seht ihr das?

Danke Euch!!

...zur Frage

Selbstbewusst auftreten?

Ich habe ein Problem.

Ich weiss, wie man sich verhalten muss, damit andere einen ernst nehmen ...Blickkontakt, aufrecht stehen, etc...

Aber ich habe immer das Gefühl, dass ich andere schlecht fühlen lasse, wenn ich selbstbewusst auftrete. Ich denke immer, dass sie sich besser fühlen, wenn die denken ich sei "schlechter als sie". Ich denke immer, dass es Lehrer mich nicht mögen, wenn ich ihnen in die Augen schaue usw. weil sie mich dann für arrogant und selbstverliebt oder so halten..

Das macht mich wirklich fertig, denn bei netten Menschen ist das kein Problem, wenn ich dann schüchtern auftrete, aber ich wurde schon manchmal beleidigt oder ich bekam keinen respekt oder es wurde sich über mich lustig gemacht, weil die Menschen dachten, sie könnten das mit mir machen usw.

Zusammengefasst bedeutet das, dass ich mich in einem großen Gewissenkonfllikt befinde, denn egal wie ich mich verhalte, danach geht es mir nie wirklich gut.

Ich weiss einfach nicht, was ich an all dem falsch verstehe? Könnt ihr mir helfen? Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Warum lasse ich niemanden an mich ran? Ich kann niemandem in die Augen gucken, was ist mit mir passiert. Seit Krankheit alles anders. Psychologe, bitte lesen?

Hallo.

Ich weiß ein langer Text, ich wär dankbar wenn sich einer das durchließt und mir einen Rat oder irgendwas geben kann, danke!

Also ich bin 19 Jahre alt und mache momentan eine Ausbildung. Bei mir hat sich alles so schlecht entwickelt. Also ich wohne in einem Dorf. Ich hatte irgendwie schon immer Freunde die 2-3 Jahre älter waren. Ich hab früh angefangen Alkohol zu trinken und Zigaretten zu rauchen. Es ist traurig aber ich glaube so mit 14 habe ich wahrscheinlich 1-2 Schachteln in der Woche geraucht, ich war süchtig. Irgendwann kam dann der neue Trend: Kiffn. Nach und nach wurde da rumexperimentiert, Quellen gefunden und immer mehr Gras wurde geraucht, da war ich so 14. Das hat sich dann soweit ausgebaut, irgendwann saßen wir nur noch draußen, haben Tüten geraucht und dabei schon den nächsten gedreht. Kiffn ohne Ende.. im Februar 2015 war dann Schluss, für mich. Bei mir (damals 15) wurde Krebs im Nasenrachen diagnostiziert. Ca 1 Jahr hat es gedauert, 3 Chemos, 33 Bestrahlungen und eine 4-wöchige Kur. Dann war ich wieder gesund und fit. Und war immer noch in meinem Dorf.. was sollte ich jetzt tun mit meinem gewonnenen Leben? Ich war viel allein zuhause habe mein Zimmer renoviert usw. auf Dauer ging das nicht.. ich ging wieder zu meinen „Freunden“ (bei denen sich nichts geändert hatte, nur am kifen) ich hab auch wieder mitgekift (ich weiß, ich hasse mich dafür)Und dann wieder aufgehört. Oft hatte ich gekift und mich abends bei meinen Freunden lachend verabschiedet und bin zu Hause heulend ins Bett gefallen. Ich war so im Zwiespalt.. entweder alleine zuhause sitzen oder mit meinen Freunden was machen aber da wurde halt nur gekit, und dadurch dass ich davor süchtig war konnte ich nicht einfach daneben sitzen und zugucken.

Ich hatte jetzt ein Schlussstrich gezogen, seit silvester nicht mehr gekit. Gestern Abend total unüberlegt einfach gedacht ich kif mal wieder.. ich kann’s einfach nicht dauerhaft sein lassen.

Naja nun zu meinem eigentlichen Anliegen.. ich hab das Problem dass ich vor allen Menschen mehr oder weniger Angst habe. Vor jedem Gespräch oder Begegnung habe ich Bange. Wenn ich Leute wiedersehe die ich lang nicht mehr gesehen habe bin ich ultra ängstlich, versuche schnell das zu beenden usw.. seit September mache ich eine Ausbildung, dort habe ich neue andere Leute kennengelernt, nur leider kann ich einfach nicht so aus mit rauskommen, ich war früher total geselliger Typ, heute bin ich ein verschlossener Einzelgänger.. gefangen im Bann von irgendwelchen psychischen Problemen.. ich will wieder ich selbst sein.. weil momentan steh ich immer neben mir. Ich beobachte mich selber sozusagen, denk immer drüber nach wie ich wohl rüberkomme und so ein Müll. WAS IST MIT MIR PASSIERT?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?