Wen alle Politiker selbstsicher und vertrauenswürdig auftreten, wie soll man dann als Normalbürger entscheiden, welcher der richtige ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist natürlich aus Sicht des 'Normalbürgers' für viele Menschen, die keine wirkliche politische Meinung haben, sehr schwierig. Allerdings musst du immer aufpassen: Jeder Politiker wird versuchen dich für sich zu gewinnen, und zwar indem er DInge sagt, die für eine möglichst breite Masse sinnvoll sind. Viele Politiker neigen auch zu Populismus, also musst du auch sehr darauf achten, was sie sagen, wenn sie eben nicht speziell auf etwas vorbereitet sind. Natürlich möchte ich hier keine subjektive Meinung einfließen lassen, aber du darfst allgemein NIE nur auf eine einfache Sache sehen. Beispielsweise solltest du nicht NUR aussenpolitische Themen oder AUssagen zu Migration etc beachten, sondern auch was die Parteien wirtschaftlich vorhaben etc.

Wichtig: Jeder Politiker versucht möglichst nicht zu extrem rüberzukommen, deswegen solltest du sehr gut überdenken wen du wählst und nicht einfach den wählen, der dir am sympathischsten vorkommt oder am Jüngsten ist - oder die meiste Erfahrung hat,je nachdem. Man muss immer sehr viele DInge beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies dir mal deren Parteiprogramme durch und vergleiche sie mit deinen Interessen, dann wirst du bei vielen von denen feststellen, dass sie mit den Deinigen meist nicht kompatibel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich einfach besser informieren, was sie wirklich tun - gibt genügend seriöse uns kritische Zeitungen mit einer Onlineausgabe (Spiegel, Zeit, Cicero etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigene "Intelligence"-Arbeit betreiben & Nachforschungen anstellen über die Kandidaten incl. deren Vergangenheit & auch Alternative Medien durchsuchen, die der Offiziellen Fassung widersprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die "Richtigkeit" entscheidet doch nicht das Auftreten, sondern vielmehr die Übereinstimmung deiner Interessen mit jenen, die die Partei des Politikers vertritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der FALSCHE ist derjenige, der dir ein PROGRAMM "verkaufem" will.

TATEN zählen, und die Fähigkeit, Kompromißlösungen zu erreichen.

(bei einem Kompromiß glaubt jede Partei, 70 % durchgesetzt zu haben... )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner ist DER RICHTIGE.

Es geht ja wohl darum , welche Politik er/sie vertritt. Darauf kommt es docj an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal auf die Inhalte schauen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?