Wem Zweitstimme geben?

12 Antworten

Ich würde empfehlen, nicht taktisch zu wählen, sondern derjenigen Partei die Stimme zu geben, mit deren Inhalten Du am stärksten übereinstimmst. Das ganze Taktieren nützt doch nichts. Davon profitieren meist die großen etablierten Parteien und am Ende führt es zur nächsten großen Koalition.

Ich glaube kaum das die SPD Merkel die strin bieten kann. Wähle eine kleine Partei (Freie Wähler, Bibeltreue Christen, Familie, Frauen ökos usw.) die dir zusagt. Selbst wenn die kleine Partei nciht in den Bundestag kommt, erhält sie aufgrund der Wählerstimmen fördermittel. Ist meine meinung

Politisch passt die Linke am besten zu mir, aber Martin Schulz ist mir sympathisch und ich kann ihn mir eher als Bundeskanzler vorstellen als Sahra Wagenknecht. Politisch sagt mir die SPD etwas weniger zu als die Linke, aber immer noch so viel dass ich sie eher wähle als CDU, FDP, AFD

2

Der Titel "stärkste Oppositionspartei" reicht noch nicht einmal aus, um sich eine Tüte Bonbons zu kaufen, schon gar nicht, wenn es da um 1-2 % Prozent Unterschied um die 10 % geht.

Demgegenüber kannst du effektiv mitentscheiden, ob es eher zu einer Schwarz-gelben oder einer schwarz-roten Koalition kommt.

Da ist mir schwarz-rot mit einer möglichst starken SPD viel lieber.

Zu welcher Partei passt Macron?

dkp die linke spd cdu csu fdp afd npd

...zur Frage

Welche Parteien sind Volksparteien und welche nicht?

CDU und SPD sind ja ganz klar die populärsten Volksparteien, aber was müssten Grüne, FDP, Afd etc. machen um auch zur Volkspartei zu werden?

...zur Frage

Sollte es lieber zu einer GroKo kommen und dann der AfD den Platz als Oppositionsführer überlassen, oder sollte die SPD lieber die stärkste Opposition sein?

Nur weil Jamaika gescheitert ist, gehen jetzt alle davon aus, dass es wieder zu einer großen Koalition zwischen SPD und CDU/CSU geben wird. Keiner denkt aber daran, dass dann die AfD Oppositionsführer werden. Vor mehreren Wochen hieß es noch, dass die SPD die stärkste Partei in der Opposition sein muss, damit die AfD nicht die Oppositionsführer werden.

...zur Frage

Sollte Deutschland ein Verhältniswahlrecht einführen?

Derzeit haben wir ein gemischtes Wahlsystem aus einem Mehrheitswahlrecht (Erststimme) und einem Verhältniswahlrecht (Zweitstimme). Sollte man den Teil des Mehrheitswahlrechts abschaffen und nur noch über die Zweitstimme wählen lassen? Ich meine die Erststimme entscheidet sich im Westen immer nur zwischen der Einheitspartei CDU/SPD und im Osten zwischen CDU/SPD sowie der Linkspartei. Wäre es da nicht demokratischer das Mehrheitswahlrecht in Deutschland abzuschaffen und die Zusammensetzung des Bundestags nur über die Zweitstimme erfolgen zu lassen? Ähnlich wie es in den Niederlanden schon völlig normal ist? Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Welche Partei wird uns 2021 regieren?

In diesem Jahr hat die CDU und die SPD Stimmen verloren und die AFD hat mehr stimmen bekommen und ist 3 stärkste kraft im Bundestag.

...zur Frage

Kann theoretisch Merkel ihre Mandate nicht an SPD und andere Parteien geben, weil niemand mehr mit Merkel regieren will?

FDP und Grüne haben Verhandlungen mit Merkel abgebrochen. Deutschland ist jetzt unregierbar geworden.

Keine Partei ist mit CDU7CSU einvertsanden.

Uns ist klar, dass CDU die meisten Stimmen hat, aber niemand will mit CDU regieren.

Kann Merkel nicht einfach auf ihre Mandate verzichten und diese an SPD übergeben, damit Deutschland wieder sozialer regiert werden kann?

SPD-Linke-Grüne oder SPD-FDP-Linke wäre eine sehr gute Alternative.

Ist das möglich, dass Merkel ihre Mandate an SPD übergibt, damit SPD die Mehrheit hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?