Wem würde das neue Auto gehören?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sollte es zu einer Scheidung kommen, dann würde geprüft werden, ob ihr einen Ehevertrag habt oder die gesetzliche Zugewinngemeinschaft vereinbart habt. Zum ersten Fall können wir hier keine Auskunft geben, weil wir euren Ehevertrag nicht kennen, falls ihr denn einen habt.

Im zweiten Fall würde euch gemeinsam das Auto gehören, so wie jetzt während der Ehe auch. Denn die gesetzliche Regelung sieht kein "mein" und "sein" vor, alles, was nach der Hochzeit angeschafft wird gehört euch beiden. Ob das Geld für das Auto von "deinem" Geld (was ja dann seit eurer Hochzeit "euer" Geld ist) spielt dann keine Rolle. Denn dein Mann hat dafür dann andere Dinge von "seinem" Geld bezahlt, was auch dir zu Gute kam (z.B. Miete, Lebensmittel, Urlaub).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auto als solches (Gegenstand) würde dem Mann gehören, da er den Kaufvertrag unterzeichnet hat.

Als "Geldwert" gehört das Auto allerdings euch beiden - und müsste geteilt werden.

Derjenige, der das Auto behält, müsste dem anderen dann also ggf. die Hälfte des Zeitwertes auszahlen....

Denn nur das (bzw. der Geldwert dessen), was jeder vor der Ehe hatte, gehört ihm während und nach der Ehe wieder allein.

Alles, was in der Ehe hinzukommt - egal, welchen Anteil jeder daran erwirtschaftet - fließt in den "Zugewinn" der Ehe ein und muss am Ende der Ehe gleichmäßig geteilt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer den KFZ Brief hat dem gehört das Auto auch wenn du die Raten finanzierst. Das Auto könnte im Falle einer Scheidung in den Hausratsbestand eingeschlossen werden und somit könntest du auf den Wagen Anspruch anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, mag sein, dass der Mann in deinem Falle als Besitzer ausgewiesen ist. Wenn ihr verheiratet seid, und vielleicht keinen Ehevertrag abgeschlossen habt, dann gilt die gesetzlich geregelte Zugewinngemeinschaft. Mag also sein, das dem Mann das Fahrzeug lt. Brief gehört, er muss dich im Falle einer Scheidung allerdings finanziell ausgleichen, denn das Auto wurde ja von eurem gemeinsamen Vermögen gekauft. Unabhängig davon, wer wie viele Konten besitzt oder von wo bezahlt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wer das Auto bezahlt, oder fährt ist völlig uninteressant. Das Auto gehört grundsätzlich dem, der im Kraftfahrzeugbrief eingetragen ist. Wenn Du das Auto bezahlst, sollte er Dir den Kraftfahrzeugbrief aushändigen. Er kann ja ruhig weiter damit fahren.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lanlan0000
14.08.2016, 20:07

Das ist falsch. Im Fahrzeugbrief steht der Halter und nicht der Eigentümer. Eigentümer ist derjenige der den Kaufvertrag unterschrieben hat

1

Im Fahrzeugbrief steht der Eigentümer . Weitere Dinge sollte im Falle der Scheidung ein Anwalt regeln .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lanlan0000
14.08.2016, 20:06

im Fahrzeugbrief steht der Halter und nicht der Eigentümer

1
Kommentar von Genesis82
14.08.2016, 20:49

Dann schau mal in den Fahrzeugbrief. Dort steht ausdrücklich drin, dass der Halter nicht als Eigentümer ausgewiesen wird.

0

Demjenigen der im Kaufvertrag steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Mann, woher das Geld überwiesen wird interessiert niemanden. Also lass dich nicht scheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BensMama
14.08.2016, 18:37

Haha ;) nein,nein...keine Sorge - das habe ich nicht vor! Es war wie gesagt nur aus Interesse^^

1

Wenn dein Mann im Kaufvertrag steht ist er auch der Besitzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BensMama
14.08.2016, 18:34

Obwohl ich es jeden Monat bezahle???

0
Kommentar von Genesis82
14.08.2016, 20:50

Der Besitzer ist der, der das Auto gerade fährt bzw. die "Schlüsselgewalt" hat.

0

Was möchtest Du wissen?