Wem wird bei einer Anbieter- bzw. Nachfragersubvention etwas gezahlt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Achtung, jetzt kommt eine super Antwort. Dafür erwarte ich mindestens den Titel für die hilfreichste Antwort:

Tatatata: Bei der Anbietersubvebtion den Anbietern und bei der Nachfragesubvention den Nachfragern!

Und jetzt mal etwas verständlicher mit aktuellen Beispiele unterlegt:

Anbietersubvention: Die Regierung möchte gerne die Engiewende fördern. Die Produktion von Windenergie ist aber teurer, als beispielsweise die Produktion von Strom per Gaskraftwerk. Wenn jetzt alle anschließend denselben Preis bekommen, gibt es wenig Gründe Windstrom zu produzieren. Um die Produktion trotzdem attraktiv zu machen, zahlt die Regierung auf den Strompreis einen Aufschlag. Der Anbieter bekommt also eine Subvention.

Nachfragersubvention: Wir bleiben grün. Die Regierung möchte, dass mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße kommen. Da die Dinger aber zu teuer sind und auch keine sonderlich hohe Reicweite haben, kaufen nur Wenige so ein Auto. Um die Attraktivität zu erhöhen, zahlt die Regierung den Käufern eine Prämie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MaxiKing5673 29.05.2016, 17:49

Ok alles klar danke dir. Klingt eigentlich logisch...:D:D

und danke für die Beispiele, wenn nächste Woche in der Abi-Prüfung nach Beispielen gefragt ist hab ich schon mal welche..:D:D

0

Was möchtest Du wissen?