Wem sollte ich sagen das ich Depressionen und Suizidgedanken habe?

17 Antworten

Doch gehe zu deinem Hausarzt wenn du in deiner Familie keinen hast bei dem du dich ausquatschen könntest. Der Arzt kann dir bestimmt Adressen oder Anlaufstellen sagen wo du dich hinwenden kannst. Es kann auch sein das er dir eine Überweisung zum Psychologen oder Psychater schreibt. Nimm diese Hilfe bitte an! Man wird dir helfen die Ursache deines negativen denkens heraus zu finden. Es ist keine Schande auch solche Gedanken zu haben Aber es wäre eine sich nicht helfen zu lassen. Das Leben ist schön-lass dir helfen damit auch du die Sonne wieder genießen kannst.

In den meisten Städten gibt es Beratungsbüros der Kirche oder der Caritas bei Lebensproblemen. Die Beratung ist kostenlos und wenn du magst, auch anonym. Aber auch dein Arzt darf erst mal mit niemanden über dein Problem reden. Hast du vielleicht Großeltern, denen du trauen kannst? Oder Tante oder Onkel?

warum sollte man suizid begehen????! wegen einen Freund der dir gesagt hat du bist du dich braucht es nicht auf dieser Welt du wirst niemals suizid begehe, weil einer schlechte noten in der Schule schreibt alle Menschen sind anders die werden niemals erfahren was in dem Kopf von den andere vorgeht. also suizid begehen weil man nicht gut drauf ist weil man emo ist dass ist nicht krank dass ist nur es zu erleben wenn man suizid gedanken hat. Was werden die Leuten denken wenn sie erfahren dass einer suizid begangen ist dass er gestöhrt gewessen war dass kann man nie wissen wiso er es gehtan hat. Leben ist schön lebe dein Leben weiter und nie ein fach deinn Ziel usw in den Eimer werfen und denken ich hätte nie mals in dieser Welt leben wollen. Deine Familie wäre sehr sehr traurig deine Mutter hat dich bis jetzt gesehen wie du wächst wie du deine ersten Schritte gemachst hat. Du wirst nie mehr leiden müssen aber die anderen werden dann Leiden müssen. Es können sehr unangenehmen Sachen zu deiner Famile kommen usw. Ich hoffe ich konnte dir sagen was das Leben bedeutet. Manchmal können wörter mehr ausdrücken als mit den Leuten zu sprechen

Wäre es sehr schlimm keinen Abschiedsbrief zu hinterlassen(Suizid)?

Die Familie weiß ja,dass man Depressionen hat und auch einmal über Suizid nachgedacht hat.

...zur Frage

Mit wem bei Depressionen reden?

Ich (w/15) habe seit längerer Zeit Depressionen, die im Moment immer schlimmer werden. Ich will mit jemanden darüber reden, aber ich weiß nicht mit wem. Ich vertraue irgendwie keinem oder habe nicht den Mut dazu. Diese Seelsorge fällt weg, ich würde am Telefon sowieso nichts sagen. Hausarzt traue ich mich nicht. Auch habe ich eigentlich keine richtige beste Freundin, mit der ich reden könnte. Und bei meinen Eltern traue ich mich ebenfalls nicht, da ich mit ihnen überhaupt nicht über mich und meine Probleme rede und ich das Gefühl habe, es interessiert sie auch nicht wirklich. Habt ihr irgendwelche Tipps?

...zur Frage

Ich kann meinen Therapeuten nicht vertrauen - soll ich da noch hingehen?

Hallo, ich bin 18, hab Depression, ne Essstörung und borderline. Ich bin derzeit bei einem Psychotherapeuten in Behandlung.

Das Problem ist, ich kann ihn leider nicht vertrauen. Er ist sehr nett aber ich kann allgemein nur schwer vertrauen zu anderen Menschen aufbauen.

Ich hatte auch mal eine Frau, aber mit ihr konnte ich gar nicht reden, da ich Frauen nicht vertrauen kann. Ist nicht böse gemeint.

Jetzt bin ich bei einen Mann, aber ich schaffe es einfach nicht mit ihn über meine Probleme zu reden. Ich traue mich auch nicht, ich hab Angst, wieder in die Psychiatrie zu kommen, wenn ich von meinen Suizidgedanken rede. Außerdem ist es mir einfach unangenehm.

Lohnt es sich noch, da hinzugehen? Ich konnte bisher ehrlich gesagt nur wenig mitnehmen.

...zur Frage

Depressionen, weiß nicht mehr weiter!?

Hallo Leute, ich(22) leide seit 5 Jahren unter Depressionen meine Familie wusste davon nicht bescheid. Vor kurzem hat meine Mutter meine Narben am Arm gesehen und lässt mich seit dem nicht mehr aus den Augen. İch würde gerne in einer anderen Stadt studieren aber meine Mutter hat mich angeschrien und gemeint sie würde mir nicht mehr vertrauen und mich auch nicht wegziehen lassen. Was ich sehr traurig finde 😢. Mir geht es auch seit knapp einem Jahr wieder besser aber meine Mutter möchte es nicht wahr haben, da alles für sie noch neu ist. Habt ihr Tipps wie ich sie überreden kann?

...zur Frage

Wem außer seiner Familie und sich selbst kann man heutzutage noch vertrauen?

...zur Frage

Welche Therapie würdet ihr empfehlen?

Ich habe ein Entwicklungstrauma und unangemessen viel Angst vor Menschen. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus, weil ich inzwischen, wenn ich nur eine Person von Weitem kommen sehe, Angst bekomme, dass sie mich wieder mit einem blöden Kommentar verletzt, so dass ich drei Tage neben der Spur bin.

Ich habe meine Berufswünsche aufgeben müssen und einen Beruf gewählt, bei dem ich nur selten Menschen zu Gesicht bekomme. Ich habe mich von meiner Familie getrennt und konnte auch niemals Freundschaften aufbauen oder mich für ein spezielles Hobby begeistern.

Die geläufigen Therapien (Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Therapie, zeitweise auch Medikamente (aber die konnte man eh vergessen), ...) habe ich bereits in den letzten Jahren gemacht. Leider nicht mit wirklichem Erfolg.

Nun habe ich im Internet viele Darstellungen gefunden, dass diese Therapien bei Entwicklungstrauma gar nicht helfen können. Stattdessen wurden verschiedene Ansätze empfohlen von Körpertherapien.

Im Moment weiß ich nicht so recht, mit welcher Therapieform ich es noch mal versuchen soll, zumal man das bei den Preisen, die man in dem Fall wohl nicht von der Krankenkasse gezahlt bekommt, ja nicht so "einfach mal ausprobieren" kann. Hat jemand ähnliche psychische Schwierigkeiten bei sich oder im Bekanntenkreis erlebt und eine Therapie gefunden, die tatsächlich Erfolg hat?

Danke für sinnvolle Empfehlungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?