Wem muss die Kündigung zugestellt werden? Direktem Chef oder Personalabteilung?

10 Antworten

In der Regel hat das Unternehmen eine eigene Rechtsform (OHG, KG, GmbH etc.) Dann richtest Du Deine Kündigung an das Unternehmen ("Firma"). Denn mit diesem hast Du Deinen Arbeitsvertrag abgeschlossen. Personalleitung, Geschäftsführer etc. haben hier "nur" Handlungsvollmacht.

Bei einer Kündigung von dir musst du immer den Dienstweg einhalten: Dein Chef sollte sie persönlich erhalten. Er zeichnet sie ab und schreibt noch dazu " Gesehen, Datum". Entweder leitet er sie an die Personalabteilung weiter oder du kannst das tun.

Dann auch nochmal von der Personalabteilung bestätigen lassen oder dort hin einfach nur zur Kenntnisnahme?

0

Du musst sie nicht persönlich an den Chef oder an die Personalabteilung schicken. Es reicht die "normale" Firmenanschrift.

Kann mir jemand eine schnelle kurze Übersicht zu Kündigungsfristen geben? p.s. gemeint ist im Arbeitsvertrag

Hab schon gegoogelt aber das ist mir alles zu viel und kompliziert, vielleicht kennt sich jemand damit gut aus und kann mir helfen :-)

...zur Frage

Wann ist die Kündigung zugestellt und wirksam?

Hallo, ich arbeite im Einzelhandel und will zum 15.5 kündigen. Allerdings liegt mein neuer Arbeitsvertrag noch nicht vor, weswegen ich warte. Die Zentrale wo mein Chef ist, ist allerdings nicht mein Arbeitsplatz. Gilt die Kündigung als zugestellt beim Marktleiter des jeweiligen Marktes wo ich beschäftigt bin oder erst dann wenn sie der Hauptgeschäftsführer am anderen Standort gelesen hat? Würde es also reichen, die Kündigung am Montag, dem 15.5 meinem Marktleiter zu überreichen?

...zur Frage

Bei wem soll ich meine Arbeit kündigen?

Hallo, ich möchte meine Arbeit bis Monatsende kündigen, und zwar so professionell wie möglich. Leider ist mein Chef seit mehr als 2 Monate Krank und daher kann ich nicht persönlich bei ihm meine Kündigung abgeben und es gibts keine Vertretung! Nun weiß ich nicht ob ich diese bei seinem Chef, also die Bereichsleitung machen kann und wenn ja ob die Kündigung so rechtskräftig sei. Oder ob ich die bei der Personalabteilung abgeben soll und bei wem soll ich diese dann machen. Ich habe es so gedacht dass ich die Kündigung an der Personalabteilung adressiere und per post schicke mit Einwurf , und gleichzeitig die Bereichsleitung über meine Kündigung informiere ! Ich bin über eure Meinung sehr dankbar
Vielen Dank!

...zur Frage

Wann soll er Kündigen?

Hallo Gfler,

folgende Situation. Mein Kumpel ist sehr unzufrieden, mit seiner Arbeit und ist momentan auf Suche nach einem neuen Job. Deshalb habe ich bei mir auf der Arbeit gefragt, ob der mal nen Probetag machen kann. Dass hat er dann auch gemacht und die Chef's waren zufrieden. Jetzt kommt die Sache, mit der Kündigungsfrist. In seinem Arbeitsvertrag, steht dass er eine Kündigungsfrist von 4 Wochen hat, Stichtag wäre der 15. oder am Ende des Monats. Mein Betrieb stellt die Leute immer zum 1. eines Monats ein . Wie sollten wir da am besten vorgehen? Wann würdet ihr Kündigen?

MfG

FB90

...zur Frage

Kündigungsfrist und wie kündigen?

Hallo Freunde,

heute habe ich mal mit meinem Anwalt gesprochen.

Da ich in meinem jetzigen Unternehmen viele Probleme und nur stress hatte, habe ich mich weiter beworben gehabt. Mein Chef ist ein Türke und es hat ihn nicht gepasst, dass ich mal ein Tag krank war. Er hat deswegen mir viele Probleme gemacht. Endlich habe ich eine viel bessere Stelle gefunden und habe mein Arbeitsvertrag heute unterschrieben.

Beginn ist der 02.05.2018.

Momentan bin ich bei meinem Betrieb noch in der Probezeit gewesen.

Ich habe ein unbefristetes Arbeitsvertrag, aber mein Probezeit war 6 Monate und Kündigungsfrist laut meinem Vertrag 4 Wochen.

Mein Anwalt hat zu mir gesagt, mein Arbeitsvertrag sei ungültig, da bei einem unbefristeten Arbeitsvertrag und einer Probezeit von 6 Monaten kann ein Kündigungsfrist maximal 2 Wochen betragen.

Am Montag werde ich meine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein abschicken.

Kann mein Chef denn jetzt Probleme machen und sagen dein Frist beträgt 4 Wochen?

Kann ich ganz normal wie mein Anwalt gesagt hat zum Anfang Mai kündigen und ganz normal bei meinem neuen Unternehmen durchstarten?

Wie ist es denn gesetzlich?

Freue mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Wie kündige ich richtig ohne Ärger zu bekommen?

Wenn ich zum 01.01.2017 eine neue Arbeitsstelle antreten will, kündige ich dann zum 31.12, oder zum 01.01?

An wem schicke ich die Kündigung bei einem großen Unternehmen? An die Personalabteilung in der Zentrale, oder an meinem Abteilungsleiter vor Ort?

Sollte ich bevor ich die Kündigung abschicke mit meinem Gruppenleiter sprechen? – Ich will ihn ja nicht hintergehen.

Wann sollte ich es den Kollegen sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?