Wem man nicht mehr helfen kann,dem ist schon geholfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey
Rebellionn,
willkommen im Club. Was fürn Club? Derjenigen die trotz allem Sch.. in ihrem Leben dennoch einen Sinn sehen.

Eyh, ehrlich, das is ja auch leicht zu sagen hmpf, wat sollet, mach ich halt die Biege. Merkt ja eh keiner.

Das sehe ich jedoch ganz anders. Wäre gut zu wissen, warum Du diese Ansicht der Dinge in Deinem momentanen Leben so siehst.

Pass auf: Wie wäre es, wenn Du zu einem "normalen Hausarzt" gehen würdest um Deine Blutwerte, hier vor allem Eisen, Folsäure und Vitamin B12, sowie Deine Schilddrüsenwerte kontrollieren zu lassen.

Diese Werte im Blut sind sehr wichtig! Zum einen für die Blutbildung zum andern für die Psyche. Ja, da guckst Du.

Manchmal ist es auch so, das sich, wenn auch unbewußt, Dinge die man im Leben erlebt, jedoch nicht verarbeiten konnte (Trauma) sich Psychosomatisch äußern. Psyche =Seele  Soma  = Körper

Außerden magst Du es glauben oder nich, gibt es bestimmt Menschen, denen Du wichtig bist.

Also, aufgemerkt unddu schaffst das.

Bei Rückfragen, lies die Packungsbeilage oder frag mich in der Persönlichen Nachricht.

LG Inkonvertibel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rebellionn
04.11.2016, 22:53

Wegen Eisen und Folsäure..ich denke ich ernähre mich ausgewogen genug und B12 nehme ich künstlich zu mir. U wenn sich das jetzt so psychomatisch äußert,ist's halt so. Psychologin kann mir nicht mehr helfen u in eine Klinik würde ich auch nicht gehen wollen. & warum ich diese Ansicht momentan habe...ich weiß nicht..weil ich Niemanden habe,der nicht nur aus Mitleid mit mir Kontakt haben könnte u weil ich mich nicht mehr ändern kann,fehlt an Motivation u Willen u weil ich Jeden wohnlich schlecht fühlen lasse u Angst vor Zurückweisungen habe u will nicht jeden Tag dasselbe triste Leben vor mir haben. U ich glaub an Nichts mehr,außer das Ende. Danke trotzdem

1

Was möchtest Du wissen?