Wem hat die Tagesklinik etwas gebracht?

4 Antworten

Ich war 4 Monate in einer Tagesklinik wegen starken Angst und Panikstörungen, Depression, Selbsthass usw

Und bei mir hat sich nichts gebessert. Die Tagesklinik hat meine Ängste und mein Selbsthass nochmal verstärkt

Dies ist jetzt über ein Jahr her als ich jda war und Bein zurzeit in Ambulanter Therapie. Zi vorher hat sich nichts gebessert. Habe dauerhaft Angst und bin nicht mal in der Lage eine Schule zu besuchen oder eine Ausbildung zu machen.

ich hab erst in den letzten 3 Tagen erkannt, dass mein Arbeitsumfeld komplett ungesund war und kündigen muss...

aber sonst hats mir nichts gebracht... bin mit einer Ergotherapeutin gut ausgekommen, weil sie recht cool war und mit den Leuten nett, lustig und normal geredet hat... Eine zweite Pflegerin is bei mir auf einer Mauer gestoßten mit ihrer kleinen Mädchen Art und ihrere Kleinkind-Pädagogik und eine weitere mit der konnt ich überhaupt nicht, weil sie so arrogant rüber gekommen ist und bei den Leuten einfach krampfhaft versucht hat irgendwelche Komplimente zu verteilen.

Die Leiterin der Station war sowas von unsymphatisch... Die Pfleger*innen waren alle super... die Therapeuten waren auch empathisch... die Ärzte waren toll... die Sporttherapeutin war fantastisch... aber gebracht haben mir die 12 Wochen eigentlich nix.

mobbing auf der arbeit und burnout

hatte sehr viel gebracht, die person war erstmal paar monate raus und arbeitet jetzt da wieder

gar nichts, lol

liegt bestimmt auch an der Sozial Phobie, die tage waren schrecklich für mich.

Was möchtest Du wissen?