Wem gehört die Welt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Irmagobbie795!

Die Welt gehört sich selbst - oder Gott, wenn es denn einen gibt. Sie gehört aber ganz sicher keinem von und Erdlingen.

Wie auch?? Wir sind doch in der Welt ein Nichts. Selbst von dem direkten Nachbarstern der Sonne, also dem Stern der uns am nächsten steht (Alpha Centauri) aus, kann man die Erde nicht einmal mit einem Fernrohr sehen. Sie ist ein Staubkorn in der Endlosigkeit - mehr nicht.

Ein Sandkorn ist im Verhältnis Zur Erde wesentlich größer als die Erde im Verhältnis zur übrigen Masse im Universum.

Schönen Tag

Schön, wir und die Erde sind winzig im Vergleich zum Universum.
Aber was hat das genau damit zu tun wem die Erde gehört?

Egal wie groß das Universum auch sein mag und wie unbedeutend wir sein mögen,
mein Auto gehört trotzdem mir.

1
@apophis
Aber was hat das genau damit zu tun wem die Erde gehört?

Es war nach der Welt gefragt und da ist nichts so unwichtig wie Dein Auto

2
@kami1a, UserMod Light

Das beantwortet meine Frage in keinster Weise.

Ob nun Erde, Welt oder Universum, es bleibt das gleiche.
Was hat die Länge der Existenz mit dem Besitz zu tun?

Besitz ist ein Konstrukt der Menschheit,
wenn sich die Menschheit einig ist, dass mir das Sonnensystem gehört,
dann gehört es mir.

Und zum Thema Wichtigkeit:
Der Planet Erde ist noch immer der einzig bekannte Planet im gesamten Universum, der Leben beherbergt.
Der Lebewesen hervorgebracht hat, die die Mechaniken des Universums (größtenteils) zu verstehen gelernt haben.

Wenn irgendetwas im Universum als "wichtig" bezeichnet werden kann,
dann ist es die Erde mit seinen einzigartigen Lebewesen.
Und damit auch der Mensch.
Denn damit hat die Erde etwas geschafft, was (unseres bisherigen Wissens nach) kein anderer Planet im gesamten Universum geschafft hat.

0
@apophis

Verstehe Deine Argumente, sind auch intelligent genug erklärt.

Aber es ging nicht um Deine Frage und die Userin hat meine Antwort ausdrücklich positiv beurteilt

0
@kami1a, UserMod Light
Aber es ging nicht um Deine Frage

Sondern um die Frage des Fragestellers -> wem gehört die Welt.

Und darauf hast Du Dich in Deiner Antwort nach wie vor überhaupt nicht bezogen.
Egal für wie positiv der FS Deine Antwort hält. :)

0

Selbst wenn es irgendeinen Gott gäbe, würde ihm die Welt nicht "gehören“.

0

Die Welt gehört niemandem. Aber was ist eigentlich die Welt? Wichtigster Bestandteil unserer Welt, der Welt der Menschen, ist die Erde. Wir sind nur Gast auf Erden, und benehmen uns angesichts dessen ziemlich schlecht. Die Erde hält uns aus, ist ein großzügiger Gastgeber. Ein Mensch kommt, ein Mensch geht. Irgendwann geht die Menschheit. Das ist wohl auch gut so.

Die Welt umfasst aber nicht nur die Erde, sondern auch alles, was darum ist. Das Weltall, das Universum - ein riesiger Raum unvorstellbarer Größe. Ist die Größe überhaupt begrenzt? Keine Ahnung. Ja, die Welt ist einfach da, sie ist irgendwie entstanden. Der Mensch versucht zu verstehen, wie das geschehen konnte. Die Erde als winziger Teil der Welt, des Weltalls, des Universums. Und wir Menschen sind dabei, diesen winzigen Teil zu zerstören. Der Rest lässt sich da hoffentlich nicht von beeinflussen.

Die Erde gehört der Menschheit.

Jaja, viele schreiben was vonwegen "die Welt gehört niemanden", "Sie gehört sich selber", "wir sind nur Gäste" und so weiter,

Fakt ist jedoch, die Menschheit hat sich die Erde zu Eigen gemacht.
Der Mensch hat die Erde für sich beansprucht und nichts konnte sich dem in den Weg stellen.
Es ist der Mensch der entscheidet wo Häuser gebaut werden,
wo Pflanzen wachsen dürfen,
welche Tiere wo leben dürfen oder sterben müssen,
welche Tierarten überhaupt leben dürfen oder aussterben.

Die Erde ist der Menschheit unterworfen.
Und solange uns keine andere Spezies diese Position streitig macht
oder sich die Menschheit selbst auslöscht,
wird das auch so bleiben.

Danke für deine Antwort, also wenn ich richtig verstanden habe meinst du dass die Menschen sich die Erde zu ihrer Eigen gemacht haben, indem sie zum Beispiel sich die Erde beansprucht haben.

Was würdest du tun wenn ein Mann in dein Haus einbrechen würde und sich dein Heim beanspruchen würde?

Ist es dann sein Haus, weil er es sich beansprucht hat?

0
@Irmagobbie795
Was würdest du tun wenn ein Mann in dein Haus einbrechen würde und sich dein Heim beanspruchen würde?
Ist es dann sein Haus, weil er es sich beansprucht hat?

Naja, wir Menschen haben dafür unser Rechtssystem.
Eigentum ist bei uns rechtlich geschützt.
Mach jemand einem anderen sein Eigentum streitig, schreitet der Staat ein.

Ohne Rechtsstaat, gesellschaftliche Normen etc.
würde es in Deinem Beispiel zu einem Steit kommen, den einer gewinnen würde.
Diesem würde dann das Haus gehören.
Genau so haben sich letztendlich ja auch Ländergrenzen bei Kriegen verschoben.

Bei der Erde gibt es jedoch niemanden mehr das dem Menschen die Erde streitig machen könnte.
Wir haben sowohl Fressfeinde als auch Witterungen bezwungen.
Der Mensch kann mit der Erde machen was er will, ohne das irgendjemand oder irgendetwas etwas dagegen tun kann.

Das mag in vielerlei Hinsicht traurig sein, aber so ist das nuneinmal.

0

Deine Einstellung ist größenwahnsinnig. Die Erde ist nicht der Menschheit unterworfen ... es ist genau umgekehrt!

0
@Frageritikum
Deine Einstellung ist größenwahnsinnig.

Es ist keine Einstellung, es ist einfach Fakt.

Die Erde ist nicht der Menschheit unterworfen ... es ist genau umgekehrt!

Na, diese Behauptung darfst Du gerne weiter ausführen.
Der Mensch entscheidet wo Pflanzen wachsen dürfen,
welche Tiere leben dürfen oder sterben müssen,
er entscheidet selbst wo Flüsse entstehen sollen.
Alles auf der Erde wird vom Menschen beeinflusst oder kann es werden, wenn der Mensch sich dazu entscheidet.

Du behauptest das Gegenteil sei der Fall.
Dann nenn mal ein paar Beispiele wo der Mensch wem-oder-was-auch-immer
unterworfen ist und sich dem völlig fügen muss.

Keine Pflanze, kein Tier kann das.
Mit fiele nur das Wetter ein und selbst das Klima kann der Mensch beeinflussen.

0
@apophis

Nein das ist nicht Fakt ... das ist deine reine Einbildung! Deine Denkweise ist außerdem reines Machtdenken.
Im Endeeffekt hat immer die Natur die absolute "Macht“ über die Menschheit (wenn es um Macht geht).
Das hast du aber selbst anscheinend noch nicht ERLEBT... weil du wahrscheinlich den ganzen Tag am Computer sitzt...

0
@Frageritikum

Aha.
Anstatt Beispiele zu nennen oder irgendwie auch nur ansatzweise zu beschreiben,
warum der Mensch der Natur unterlegen
oder irgendwie anders auch nur irgendetwas zur Stärkung Deiner Behauptung beizutragen,
ist Dein bestes "Argument" mich persönlich anzugreifen und irgendwelche haltlosen Unterstellungen zu verbreiten.

Deine Behauptungist völliger Schwachsinn, ohne jeglichen Halt.
Völlig aus der Luft gegriffen.
Du schaffst es ja selbst nichteinmal Deine Behauptung zu stützen.

Das und Dein persönlicher Angriff zeigen zur Genüge,
dass Du rein aus persönlicher Meinung sprichst und absolut keinen objektiven Blick auf das Thema hast
und offenbar eingeschnappt bist, wenn jemand Deiner Meinung widerspricht.

0
@apophis

Warum sollte ich dir jetzt stundenlang hier alle möglichen Naturgewalten aufzählen, die jedes Kind kennt...? Du bist deiner Meinung und ich bin meiner Meinung und daran wird sich auch durch langwierige Diskussionen nichts ändern. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dich sowieso nicht überzeugen lassen würdest... also = verschwendete Energie und Zeit.

Womit habe ich dich „angegriffen“ ?.. weil ich geschrieben habe, dass du WAHRSCHEINLICH den ganzen Tag am Computer sitzt?
Und was ist: „völliger Schwachsinn ...ohne jeglichen Halt und ...völlig aus der Luft gegriffen“ ??!

... aber hey ... ich bin selbstbewusst & erwachsen genug, dass ich mich durch solchen Quatsch überhaupt nicht angegriffen fühle.

Und ich bin auch kein kleines Kind, welches „eingeschnappt“ ist, weil jemand meiner Meinung widerspricht ....

....einfach nur lächerlich!!

... und Kindergarten!

Junge, geh wieder spielen.

0
@Frageritikum
Warum sollte ich dir jetzt stundenlang hier alle möglichen Naturgewalten aufzählen, die jedes Kind kennt...?

Du sollst bloß Belege für Deine haltlosen Behauptungen liefern.
Ist nicht zu viel verlangt,
schaffst Du aber offensichtlich nicht.

Du bist deiner Meinung und ich bin meiner Meinung und daran wird sich auch durch langwierige Diskussionen nichts ändern.

Warum also überhaupt erst Deine sinnlosen Behauptungen und persönlichen Angriffe?...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dich sowieso nicht überzeugen lassen würdest

Ich stehe haltbaren Argumenten und seriösen Belegen stets aufgeschlossen gegenüber.
Dafür müssen solche aber ersteinmal vorhanden sein,
was bei Dir nicht der Fall ist.

Womit habe ich dich „angegriffen“ ?.. weil ich geschrieben habe, dass du WAHRSCHEINLICH den ganzen Tag am Computer sitzt?

Nennt sich "Unterstellung"
und diese geschah auf persönlicher Ebene.
Ergo -> persönlicher Angriff.
undzwar einer, der in keinster Weise auch nur irgendetwas mit dem Thema zu tun hatte. Er war völlig unnötig und diente einzig dazu mich zu diffamieren.

... aber hey ... ich bin selbstbewusst & erwachsen genug, dass ich mich durch solchen Quatsch überhaupt nicht angegriffen fühle.

Interessiert mich nicht was Du fühlst oder für was Du Dich hälst.
Schließe nicht von Dir auf andere.
Dieses Forum hat Richtlinien an die auch DU Dich halten musst,
ganz egal für was Du Dich hälst.

Und ich bin auch kein kleines Kind, welches „eingeschnappt“ ist, weil jemand meiner Meinung widerspricht ....

Tja, Deine Kommentare sagen aber genau das aus.

....einfach nur lächerlich!!
... und Kindergarten!

Das waren Deine Kommentare von Anfang an.
Schön, dass Du es langsam einsiehst.

Junge, geh wieder spielen.

Du solltest nicht in der dritten Person von Dir reden, das ist merkwürdig.
Zumal es mir völlig wurst ist, ob Du spielen gehst oder sonst was machst.

0
@Frageritikum

Bist also immernoch nicht dazu in der Lage irgendwelche Belege für Deine leeren Behauptungen zu liefern.
Oder auch nur irgendwelche Argumente.
Habe ich auch nicht erwartet.

0
@apophis

Ich werde dir die Belege bei Gelegenheit per Paket schicken, falls ich dafür Zeit habe. Der Zeitpunkt der Lieferung steht noch nicht fest.
Bis dahin sieh dir bitte an, was in der Welt passiert...dann findest du deine Argumente.

0
@Frageritikum

Also noch immer keine Belege und nichts von Dir,
nur heiße Luft um nichts.
Wie zu erwarten.

0

Besitz ist eine Illusion, die erschaffen wurde, um anderen zu verbieten das zu nehmen, was jedem gehört.

Das ist ein schönes Zitat. ^^.

3
@Irmagobbie795

Das ist kein Zitat; das ist leider die Wahrheit. Kein Tier fragt ein anderes Tier, ob es etwas haben darf, weil Tiere es besser wissen, dass alles allen gehört.
Besitz ist eine Illusion.

2

Und was "gehört" einem, wenn Besitz doch bloß eine Illusion ist?

0
@apophis

Das Wort „gehören“ ist schon falsch. Es suggeriert nämlich die Illusion, dass Besitz überhaupt existiert.

1
@JohnnyMnemonic

Na eben.
Es waren aber Deine Worte. :)

Ich denke aber Du meintest eher etwas wie:
"um anderen zu verbieten das zu nehmen, an dem man selbst interessiert ist" oder "..., das man nicht mit anderen teilen möchte".

0

Den USA.

OK das war ein Witz, aber die denken das manchmal wirklich.

Die Erde gehört niemandem.

Was möchtest Du wissen?