wem gehört der Lottogewinn?

6 Antworten

Der Gewinn gehört dem, der die Zahlen ausgewählt hat. Er muß lediglich den Gestohlenen Betrag zurückzahlen. Außerdem könnte er strafrechtlich noch belangt werden. Aber wenn der paar Euro oder was ein Lottospiel angeht, wird das kein auch noch so einfriger Staatsanwalt machen (Geringfügigkeit).

Der Diebstahl wäre zurück zu zahlen, genau wie bei einem Verlust bei Glücksspiel auch. Die Verwendung (Lotto, Poker) ist dabei egal. Bei Eheleuten könnte es als Zugewinn gelten.

In der Ehe sollte es ehelich und ehrlich geteilt werden. Der Lottogewinn gehört dem der den Schein abgegeben hat. Und nicht dem Bestohlenen. Er hätte das Geld ja auch versaufenn können, anstatt... Wem würde dann der Rausch gehören. Das geklaute Geld muss natürlich zurück zum Eigentümer.

Was möchtest Du wissen?