Wem gehört der Fußweg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Grundbuchamt kannst du Pläne einsehen. Hieraus kannst du erkennen, wo Privatgrund aufhört bzw. Grund der Gemeinde (auch öffentlicher Verkehrsraum) anfängt bzw. planerisch vorgesehen ist. Für die öffentliche Verkehrsfläche ist dann die Behörde zuständig. Die öffentliche Verkehrsfläche gehört der Allgemeinheit. Änderungen durch Privat sind deshalb nur mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
19.11.2015, 01:55

Wir haben die Auszüge aus dem Grundbuch. Die Auflösung ist so mies, das die Linienstärke ca. einem Meter entspricht. Eine Zuordnung macht das leider unmöglich.

Wir sollten wohl doch mal eine Grenzfeststellung beauftragen.

0

Du wirst schon die Kosten auf dich nehmen müssen und dein Grundstück einmessen lassen. Sollte sich dabei herausstellen, dass die Pflasterung auf öffentlichem Grund wäre, kannst du diese Idee leider knicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
14.11.2015, 20:04

Das wäre natürlich schade. Mit öffentlichem Interesse ließe sich auch kaum argumentieren, da der Weg ja nur von unseren Kunden benutzt werden wird.

Wäre Deines Erachtens ein Einstreuen von z.B. Rindenmulch zulässig?.

0

Was möchtest Du wissen?