wem gehört das internet? (bitte lesen)

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine sehr interessante Frage:

Obwohl privatisiert, hat das Internet bis heute keinen Eigentümer, keine Aufsichtsbehörde, nur ad hoc entstandene informelle Institutionen, die technische Standards vorschlagen und die Zuteilung der Internet-Adressen regeln. Die wichtigsten sind:

Die Internet Society (ISOC) wurde 1992 als gemeinnützige Organisation gegründet mit dem Ziel, als neutrale und international anerkannte Institution die administrative und technische Infrastruktur des Internets zu unterstützen, weiterzuentwickeln und internationale Standards allgemein zur Verfügung zu stellen. Auch politische Themen wie Zensur, Schutz der Privatsphäre, geistiges Eigentum, soziale Folgen des Internets werden analysiert und diskutiert, wobei die oft sehr verschiedenen regionalen und nationalen Sichtweisen berücksichtigt werden. Die Internet Society hat 150 Organisations- und 6000 Einzelmitglieder in über 170 Ländern.


Das World Wide Web Consortium (W3C), gegründet 1994, hat rund 500 Mitgliedsorganisationen, darunter Firmen, Non-Profit-Organisationen und Regierungsbehörden aus aller Welt. Das W3C-Team hat seine Operationsbasis am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston mit Zweigstellen in Frankreich und Japan, der langjährige Direktor ist Tim Berners-Lee. Das W3C gab bisher über 40 Empfehlungen zu technischen Spezifikationen der Web-Infrastuktur heraus, darunter zu HTML, CSS, XML. So wurde z. B. der "Browserkrieg" zwischen Netscape und Microsoft, die zeitweise inkompatible HTML-Codes verwendeten, durch das W3C in geordnetere Bahnen gelenkt.


Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist die hauptsächliche Koordinierungsinstanz für die umstrittene Zuteilung der Internet-Adressen auf der ganzen Welt. Sie wurde im Oktober 1998 von einer breiten Koalition von unternehmerischen, technischen, akademischen und Nutzergemeinschaften gegründet und hat ihren Sitz in den USA. Von den 19 internationalen Direktoren wurden fünf im Jahr 2000 erstmals in einer allgemein zugänglichen Online-Wahl gewählt (dieser Wahlmodus wurde inzwischen wieder geändert). Insbesondere koordiniert ICANN die Zuweisung der Identifizierungsmittel, die global einzigartig sein müssen, damit das Internet funktionieren kann:

* Internet-Domainnamen (die leicht erinnerlichen Namen wie: icann.org)
* Internet-Protokoll-Adressennummern (IP-Adressen wie: 213.435.675.876, die den Domain-Namen zugrunde liegen)
* Protokollparameter und Portnummern

Zusätzlich koordiniert ICANN den stabilen Betrieb des Rootserversystems im Internet.


Alle diese Organisationen haben bisher weder in den USA noch in der Welt eine unbestrittene, klare Verfügungsmacht über das Internet, es behält nach wie vor technologisch wie kulturell seinen ungebundenen Charakter.

Quelle: http://e-campus.uibk.ac.at

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wem gehört die Kommunikation?" ist genauso eine Frage. Einzelne Webseiten sind auf Servern abgespeichert, und über einen Provider können wir auf diese Zugreifen. Und diese Möglichkeit nennt man Internet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursprünglich haben die Russen das Internet entwickelt. Aber ob die Partent drauf haben oder es überhaupt ein Partent darauf gibt, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cartman13579
09.10.2010, 18:29

könnte ich dazu ne quelle kriegen? meines wissens haben die amis das internet und CERN das world wide web entwickelt...

0

also es gibt einen internationalen präsidenten des internets^^ aber es göhrt doch eig jedem!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

demjenigen, der es beherrscht, es zu nutzen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MIR! Raus aus meinem Internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

allen und niemanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?